Nach Trainerrauswurf: Riessersee mit Brockmann wieder auf der Erfolgsspur

Riessersee: Rettung in letzter SekundeRiessersee: Rettung in letzter Sekunde
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nachdem der neue Coach des SCR, Andreas Brockmann, im ersten Spiel unter seiner Leitung in Oberhausen gleich einen 5:0-Auswärtserfolg feiern konnte, war man auf die Heimpremiere gespannt.

Hier erwartete die Werdenfelser eine vermeintlich leichte Aufgabe: Die Gäste aus Stuttgart konnten bisher noch nicht punkten und stehen abgeschlagen am Tabellenende. Ein Klassenunterschied war aber zunächst nicht festzustellen. Die Schwaben spielten gut mit, hielten die Hausherren vom Tor fern und hatten sogar Chancen, selbst in Führung zu gehen. Den müde wirkenden Werdenfelsern, denen man die lange Fahrt nach Oberhausen noch deutlich anmerkte, gelang nicht allzu viel. Deshalb musste Fortuna mithelfen, als ein Schlenzer von Tyson Mulock durch einen Verteidiger ins Tor abgefälscht wurde. Kurz vor Drittelende folgte dann eine spielentscheidende Szene. Bei doppelter Überzahl ließ sich Stuttgarts Chris Schlenker zu einem Foul hinreißen und reklamierte anschließend, so dass er zusätzlich eine Disziplinarstrafe kassierte.

„Nach dieser Strafe mussten wir umstellen und haben dann innerhalb von drei Minuten drei Tore kassiert“, nannte Stuttgarts Trainer Roger Weißschuh die Ursache für den furiosen Start des SC Riessersee in den zweiten Spielabschnitt. Zweimal Ex-Wizard Andreas Klundt und Dave Noel-Bernier sorgten für die 4:0-Führung. Trainer Andreas Brockmann schien die richtigen Worte gefunden zu haben, denn die Weiß-Blauen spielten wie ausgewechselt. Während die Gäste kaum mehr ins Angriffsdrittel kamen, hatte der Sportclub Chancen im Minutentakt. Bis zur zweiten Pause erhöhten Josef Frank und Blaine Bablitz jeweils in Überzahl auf 6:0. Gäste-Goalie Konstantin Bertet konnte einem Leid tun. Bei zwei Treffern sah er nicht gut aus, wurde aber von seinen Vorderleuten zu häufig im Stich gelassen.

Der Schlussabschnitt änderte an der drückenden Überlegenheit der Hausherren nichts. „Meine Vorgabe war nur, hinten zu null zu spielen“, gab Andreas Brockmann seinen Schützlingen vor. Die hielten sich daran und sicherten stets gut nach hinten ab, so dass der an diesem Wochenende wenig beschäftigte Mark McArthur nur selten eingreifen musste. Mehr Arbeit musste sein Gegenüber verrichten. Konstantin Bertet machte reihenweise gute Einschussmöglichkeiten zunichte und so dauerte es bis zur 59. Minute, ehe doch noch der verdiente Treffer viel. Der wieder erstarkte Troy Stephens behauptete gegen drei Stuttgarter den Puck und hatte anschließend das Auge für Blaine Bablitz, der aus kurzer Distanz nur noch zum 7:0-Endstand einschießen musste.

Mit der Schlusssirene endete ein äußerst erfolgreiches Wochenende für den SC Riessersee. Zweimal konnte man zu null spielen, zwölf Tore selbst schießen und vor allem die wichtigen sechs Punkte einfahren. Die Erleichterung merkte man den Spielern sichtlich an. Minutenlang ließen sie sich feiern und die 1271 Fans hatten ihren Spaß. Ralph Bader staunte nur: „Wer hätte gedacht, dass heute 300 Zuschauer mehr kommen als gegen den Titelfavoriten Hannover letzte Woche?“. Der SC Riessersee ist zurück in der Erfolgsspur. „Doch es wartet noch viel Arbeit auf uns“, ließ sich Trainer Andreas Brockmann von den zwei Erfolgen nicht blenden und plante bereits die kommende Trainingswoche. Mit den Roten Teufeln aus Bad Nauheim gastiert am Freitag um 20 Uhr ein weiterer Gegner aus der unteren Tabellenregion in Garmisch, der aber nicht zu unterschätzen ist. (AL)

Bereits über 15.500 Karten verkauft
Prominente bereiten sich für Spiel beim Eishockey Open Air in Hannover vor

​Am 17. Dezember treffen im Rahmen des Oberliga-Nord-Spielplans die hannoverschen Oberligisten Scorpions und Indians im direkten Duell aufeinander. Das Spiel findet ...

Hamburg und Leipzig erste Verfolger – Schlusslicht jetzt Erfurt
Scorpions und Herne weiterhin mit blütenweißer Weste

​Das war ein heißumkämpfter Spieltag in der Oberliga Nord. Vorne stehen weiterhin die Hannover Scorpions und der Herner EV, die beide ihre Heimspiele für sich entsch...

Duisburg erlebt Premierenheimpleite
Hannover Scorpions stürmen auf Platz eins, Herne erster Verfolger

​Zwar ernährte sich das Eichhörnchen am Wochenende in Mellendorf mühsam, aber es reichte für die Hannover Scorpions, um Platz zu eins in der Oberliga Nord zu erobern...

Crocodiles auf Platz eins – Diez-Limburg Letzter
So kam die Oberliga Nord aus den Startlöchern

​Der Start der Oberliga Nord war solide und in etwa so erwartet worden. Die Favoriten gewannen und im Spitzenspiel des Tages setzte sich Herne gegen Halle durch. Auf...

Ruhrderby zum Saisonstart
Moskitos Essen gewinnen Eröffnungsspiel in Overtime gegen EV Duisburg

​Im Saisoneröffnungsspiel der Eishockey-Oberliga Nord wurde den gut 1500 Zuschauern am Essener Westbahnhof ein spannendes Spiel geboten: Im Derby gegen den Wiederauf...

Seit Mittwoch Kurztrainingslager in Sachsen
SC Riessersee trifft zweimal auf Leipzig

​Am Mittwoch machte sich der SC Riessersee nach der morgendlichen Trainingseinheit auf den Weg nach Leipzig, um dort in ein Kurztrainingslager einzusteigen....

Doppelter Vergleich gegen Ligakonkurrenten
Letzter Heim-Test der Memminger Indians

​Am kommenden Wochenende geht die Vorbereitungsphase der Memminger Indians bereits in die letzte Phase. Mit zwei Spielen gegen Oberligisten stehen weitere Standortbe...

Starker Teamauftritt mit Shutout beim 3:0
Herforder Ice Dragons siegen erneut gegen Hannover Indians

​Auf Kurs – der Herforder EV gewann auch das zweite Duell gegen das Topteam der Hannover Indians in der Vorbereitung auf die neue Oberligasaison. Beim 3:0 überzeugte...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 27.09.2022
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Indians Indians
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Herforder EV Herford
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Krefelder EV Krefeld
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Füchse Duisburg Duisburg
Freitag 30.09.2022
Herner EV Herne
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Tilburg Trappers Trappers
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Füchse Duisburg Duisburg
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Herforder EV Herford
Hannover Indians Indians
- : -
Saale Bulls Halle Halle

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 30.09.2022
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EHC Klostersee Klostersee
EV Lindau Lindau
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
EC Peiting Peiting
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
SC Riessersee Riessersee
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EV Füssen Füssen
Sonntag 02.10.2022
EHC Klostersee Klostersee
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EV Füssen Füssen
- : -
EC Peiting Peiting
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
SC Riessersee Riessersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim