Müde Wild Boys verlieren erstes Spiel

Müde Wild Boys verlieren erstes SpielMüde Wild Boys verlieren erstes Spiel
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Vor fast 600 Zuschauern begann das Spiel anders als erwartet für die Wild Boys. Bereits nach 21 Sekunden führten die Gäste durch einen Treffer von Kevin Nighbert. Schnell zeichnete sich ab, dass die Chemnitzer müde wirkten und auch das Fehlen von Abwehrroutinier Jörg Pohling, der mit Fieber in Bett lag, nicht kompensieren können. Zudem musste man gleich zu Beginn erste Strafzeiten hinnehmen und kam nicht wirklich in das Spiel. In der 14. Minute nutzten die Leipziger ihre dritte Überzahlsituation durch Sören Breiter, um auf 2:0 zu erhöhen. Auch wenn bei den Chemnitzern anfänglich nicht viel lief, Einsatz und Wille stimmten und so gelang dann in der 16.Minute durch Michael Stiegler auch der Anschlusstreffer zum 1:2. Nur wenig später wiederum ein Gegentreffer der Icefighters und die Gäste führten erneut mit zwei Toren. Diesmal war es Arthur Gross, der Roman Kondelik überwinden konnte. Vielleicht war dieser Gegentreffer der erste richtige Knackpunkt im Spiel.

Doch noch waren zwei Drittel zu spielen und ab der 20.Minute stand dann auch die Chemnitzer Hintermannschaft besser. Allerdings kam der Zwischenstand von 1:3 den Leipzigern gerade recht, denn sie mussten nicht so viel investieren, wie die eh schon mit leeren Akkus spielenden Chemnitzer. Was die Chemnitzer nun auch versuchten, irgendwie hatte man den Eindruck, sie könnten noch ewig spielen, aber ein Tor wird nicht fallen.  Da aber auch die Icefighters im zweiten Drittel keinen Torerfolg verbuchen konnten, blieb ein Funken Hoffnung bei den Chemnitzer Fans.

Genau dieser Funken bekam nach nur 39 Sekunden im Schlussdrittel neue Nahrung. Nach Zuspiel von Michael Frank war es Felix Schümann, der mit seinem ersten Treffer für die Wild Boys die Aufholjagd einläuten sollte. Doch nur weitere 31 Sekunden später die große Ernüchterung in Form des vierten Leipziger Treffers. Zu einfach kamen die Gäste zu ihren Toren und wie schon beim ersten Anschlusstreffer hatten auch diesmal die Icefighters eine schnelle Antwort. Die Chemnitzer kämpften zwar weiter, mussten sich dann in der 50.Minute mit dem 2:5 durch Tomas Vrba aber endgültig geschlagen geben.

Nun heißt es sich regenerieren, sich konzentriert auf die kommenden Aufgaben vorzubereiten und weiterhin den kommenden Gegnern zu zeigen, dass es gegen die Wild Boys nie einfach wird. Am Samstag (29.10., 20 Uhr) kommt mit FASS Berlin der aktuelle Tabellenführer an den Chemnitzer Küchwald und einen Tag später geht es zu den Erfurt Black Dragons (Spielbeginn 16 Uhr), die bisher hinter ihren Erwartungen zurück geblieben sind.

Tore: 0:1 (0:21) Nighbert (Müller,L., Vrba), 0:2 (13:37) Breiter (Kämmerer, Henk/5-4), 1:2 (15:03) Stiegler (Neubert, Uhlig), 1:3 (16:16) Gross (Vrba, Müller,L.), 2:3 (40:39) Schümann (Frank,M., Haiduk), 2:4 (41:10) Hadamik (Henk, Müller,J.), 2:5 (49:35) Vrba (Müller,J., Hadamik). Strafen: Chemnitz 14, Leipzig 10.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Goalie kommt aus Bad Nauheim
Hammer Eisbären verpflichten DEL2-Torhüter Maximilian Meier

​Die Hammer Eisbären geben die Verpflichtung von Maximilian Meier bekannt. Der 24-jährige Torhüter wechselt vom EC Bad Nauheim zu den Eisbären und bringt wertvolle D...

Lettisches Trio der Moskitos weiter vereint
Vertragsverlängerung von Edmunds Augstkalns in Essen

Der lettische Verteidiger Edmunds Augstkalns verlängert um weitere zwei Jahre beim ESC Moskitos Essen. ...

Wunschspieler von Coach Len Soccio
Connor Hannon ist erster Kontingentspieler der Rostock Piranhas an

Die Rostock Piranhas haben mit Connor Hannon einen offensivstarken Verteidiger verpflichtet. ...

Erfahrung von zwei Spielzeiten für DEL-Klub Bremerhaven
Stürmer Fedor Kolupaylo wechselt von Selb nach Bietigheim

Von den Wölfen aus Selb wird Stürmer Fedor Kolupaylo in der kommenden Saison für die Bietigheim Steelers auf Torejagd gehen. ...

Erfahrung von knapp 300 Oberliga-Spielen
Verteidiger Maurice Becker schließt sich Bayreuth an

Die Bayreuth Tigers haben für die kommende Saison die Defensive mit dem 26-jährigen Maurice Becker verstärkt....

22-jähriger kommt aus höchster Spielklasse Österreichs
Luis Ludin wechselt nach Heilbronn

Die Kaderplanung der Heilbronner Falken für die anstehende Oberliga-Saison schreitet weiter voran....

28-jähriger stand zuletzt bei Iserlohn Roosters unter Vetrag
Kevin Reich wechselt zu Oberligist Hannover Scorpions

DEL-Torhüter Kevin Reich schließt sich für kommende Saison den Hannover Scorpions an und möchten dem Oberligisten zum Aufstieg in die DEL2 verhelfen....

Rückkehr an erste Station in Deutschland
Dominik Piskor kehrt nach Bayreuth zurück

Die Bayreuth Tigers haben den 31-jährigen Dominik Piskor für die kommende Saison vom EV Duisburg verpflichtet....