MSV-Größen geben sich beim EVD die Ehre

Duisburg und Dortmund treffen erneut im Spitzenspiel aufeinander. (Foto: Roland Christ - www.rc-du.de)Duisburg und Dortmund treffen erneut im Spitzenspiel aufeinander. (Foto: Roland Christ - www.rc-du.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Gewinnen wir gegen Dortmund, sind es nur noch vier Zähler. Zumindest wollen wir an Dortmund heranrücken“, freut sich Andreas Lupzig, Trainer des EV Duisburg, auf das Heimspiel (Freitag, 19.30 Uhr) gegen die Elche.

Nach den bisherigen Duellen mit dem Gegner vom „anderen Ende“ des Ruhrgebiets dürfte auch klar sein, dass die Füchse keine besondere Motivation für das Spiel gegen Dortmund benötigen. Zu viele Emotionen waren in den bisherigen Duellen dabei. Nach jeweils einem Sieg und einem Erfolg im Penaltyschießen für beide Teams in den bisherigen vier Spielen ist auch klar: Der Sieger des Freitagspiels entscheidet auch den direkten Vergleich für sich.

Gegen Neuss hat der EVD am Dienstag zwar nicht optimal gespielt, wohl aber völlig ungefährdet gewonnen. „Wir müssen die Kirche auch mal im Dorf lassen“, sagt Lupzig. Drei Spieler, die im Südpark noch grippegeschwächt geschont worden waren, sind nun wieder dabei – darunter auch Franz Fritzmeier, der schon beim Pokalspiel in Herne sein Comeback gegeben hat und nach seiner langen Verletzungspause nun auch vor heimischen Publikum zumindest voraussichtlich wieder auflaufen kann.
Das Erfolgsrezept der letzten beiden Spiele gegen Dortmund war das kompakte und sichere Auftreten der Füchse. Die Dortmunder spielen schnelles Kontereishockey – und das soll sich nach EVD-Sicht möglichst in der Duisburger Defensive verfangen. Im Tor der Füchse wird diesmal wieder Mathias Niederberger stehen.

Und nachdem die Füchse zuletzt die MSV-Legende Ennatz Dietz begeistert haben (Dietz: „Ich bin infiziert“), werden diesmal wohl eine ganze Menge früherer MSV-Stars dabei sein. „Sie haben sich auf jeden Fall angekündigt“, freut sich EVD-Sprecher Bülent Aksen auf den Besuch der Zebras. So stehen derzeit unter anderem Pille Gecks, Lulu Nolden, Pitter Danzberg, aber auch Ivo Grlic, Joachim Hopp und Bachirou Salou neben Dietz und weiteren MSV-Größen auf der Gästeliste.

Die Tabelle verspricht bis zum letzten Spieltag Spannung in der Frage, in welcher Reihenfolge die Top 4 einlaufen – was dann Auswirkung auf die Einteilung der beiden Endrunden-Gruppe hat. Der EHC Dortmund ist mit 81 Zählern Erster, dahinter folgen der EVD (74) sowie die Moskitos Essen und der EC Bad Nauheim (beide 72; alle vier 33 Spiele). (the)

4:2 im fünften Finalspiel bei den Hannover Scorpions
Selber Wölfe sind Deutscher Oberligameister 2021

​Nach einem äußerst spannenden Spiel in einer ebenso spannenden Oberliga-Finalserie setzten sich die Selber Wölfe bei den Hannover Scorpions mit 4:2 (2:1, 1:0, 1:1) ...

Neuzugang aus Deggendorf
Passau Black Hawks nehmen Allrounder Sergej Janzen unter Vertrag

​Die Passau Black Hawks und Sergej Janzen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Oberliga-Saison 2021/22 geeinigt. Der 34-Jährige ging seit 2015 für den Nachbarn und...

Außenstürmer kommt aus der 2. Liga Tschechiens
Matej Pekr besetzt erste Kontingentstelle beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat eine Schlüsselstelle im Kader mit dem Tschechen Matej Pekr besetzt. Der 33 Jahre alte Außenstürmer gilt als überaus starker Scorer und soll i...

Ein Verteidiger bleibt, ein Verteidiger geht
Lubos Velebny macht beim EV Füssen weiter

​Der Eissportverein Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Dabei handelt es sich um eine wichtige Vertragsverlängerung, aber auch um einen Abgang. Routine p...

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Weidekamp gegen Hannover Scorpions Spieler des Tages
Selber Wölfe erzwingen mit Shutout fünftes Oberliga-Finalspiel

​Diese Oberligafinalserie gibt alles, was man von einem solchen Duell erwarten kann. Viel Kampf, auch technisch top, alles in einem dramatischen Gewand und am Ende, ...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Dominik Hattler verlängert um eine weitere Saison
DEL2-Torhüter Matthias Nemec wechselt zu den EV Lindau Islanders

​Den EV Lindau Islanders ist ein echter Transfercoup gelungen. Mit Matthias Nemec wechselt einer der Topgoalies der DEL2 vom Play-off-Team der Heilbronner Falken zu ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs