Moskitos zeigen bei Heimpremiere „ganz großes Kino“

Essen feierte bei der Heimpremiere einen Kantersieg gegen Unna. (Foto: Powerplay-Media/ Dirk Unverferth)Essen feierte bei der Heimpremiere einen Kantersieg gegen Unna. (Foto: Powerplay-Media/ Dirk Unverferth)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem Jörg Bausch im Vorspann für Stimmung sorgte, baute das Team der Moskitos im Spiel zunächst die Spannungskurve sofort etwas auf. Bereits in der 2.Minute kassierte man überraschend das 0:1 der Königsborner durch Jan Rademacher. „Das Team war zu Beginn schon ein wenig nervös, dass konnte man auch in der Kabine spüren. Es waren reichliche Emotionen und Erwartungen der Zuschauer im Spiel“, nahm Trainer Jari Pasanen den frühen Rückstand nicht so tragisch. Schnell nahm dann sein Team ohnehin das Heft in die Hand und war den Bulldogs aus Königsborn in allen Belangen überlegen, auch wenn es im ersten Drittel zunächst nur zu zwei Toren durch Christoph Koziol und Roman Weilert reichte.

Im zweiten Drittel deklassierten dann die Moskitos die Gäste. Im Minutentakt schlug der Puck im Königsborner Tor ein. Gleich acht, zum Teil herrlich heraus gespielte Treffer erzielten die Moskitos zum 10:1 Zwischenstand. Der deutliche Zwischenstand sorgte noch einmal für einen Extraschub Stimmung auf den Rängen. An der Essener Überlegenheit änderte sich auch in den letzten zwanzig Minuten nichts. Trainer Jari Pasanen wechselte im Tor Patrick Wegner, der so zu seinem Punktspieldebüt kam. Nach dem elften Treffer der Moskitos durch Joel Keussen kamen die Gäste durch Patric Schnieder zum zweiten Treffer. Nicht mehr als ein kleiner Schönheitsfehler, denn Keussen und Petrozza legten noch zwei weitere Treffer zum 13:2-Endstand nach.

Mit dem Sieg konnten sich die Moskitos auf den vierten Platz vorarbeiten. Am kommenden Donnerstag kommt es dann in der Eissporthalle Essen-West zum Topduell mit Dortmund. „Das ist war klare Kampfansage an Dortmund. Wir haben ein tolles Spiel gesehen, jetzt legen wir am Donnerstag nach“, war auch Präsident Joachim Herden nach dem Spiel begeistert vom Team, bei dem die Fans Antti-Jussi Miettinen nach überstandener Verletzung zum Spieler des Abends wählten.

Tore: 0:1 (2.) Rademacher (Hüning), 1:1 (7.) Koziol (Miettinen, Nieberle/5-4), 2:1 (10.) Weilert (Petrozza, Barg), 3:1 (23.) Petrozza (Barg, Stähle), 4:1 (25.) Geisberger (Petrozza/5-4), 5:1 (27.) Koziol (Miettinen, Finkenrath/5-4), 6:1 (28.) Lupzig (Hauptig, Nieberle), 7:1 (31.) Eichinger (Koziol, Geisberger), 8:1 (34.) Petrozza (Barg, Stähle), 9:1 (34.) Geisberger (Miettinen), 10:1 (37.) Klein (Stähle, Barg/5-4), 11:1 (43.) Keussen (Lupzig, Nieberle), 11:2 (55.) Schnieder (Rangen/4-5), 12:2 (56.) Keussen (Nieberle, Pietsch), 13:2 (59.) Petrozza (Barg, Stähle). Strafen: Essen 4, Königsborn 18. Zuschauer: 1361.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Junger Angreifer verlängert um ein Jahr
Saale Bulls Halle binden Alex Berger

Die Saale Bulls Halle haben den Vertrag mit Stürmer Alex Berger für die kommende Saison verlängert. ...

33-jähriger Verteidiger kommt aus Augsburg
Tim Schüle kehrt zu den Bietigheim Steelers zurück

Nach einem Jahr bei den Augsburger Panthern in der DEL kehrt Verteidiger Tim Schüle ein zweites Mal zurück zu den Steelers....

22-Jähriger wechselt von den Lausitzer Füchsen
Daniel Visner schließt sich den KSW IceFighters Leipzig an

Die KSW IceFighters Leipzig verstärken ihre Offensive mit dem jungen Stürmer Daniel Visner....

Junger Verteidiger mit drei Jahren Oberliga-Erfahrung
Michael Gottwald stößt zum SC Riessersee

​Die Verantwortlichen des SC Riessersee können einen weiteren Neuzugang präsentieren. ...

Zu wichtigem Leistungsträger entwickelt
Heilbronner Falken binden Vincent Jiranek

Die Heilbronner Falken und Vincent Jiranek gehen gemeinsam in die nächste Oberliga-Saison. Der Kontrakt des jungen Stürmers wurde um ein weiteres Jahr verlängert....

Routinierter Abwehrspieler
Michal Spacek wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Mit dem 31-jährigen Linksschützen Michal Spacek, der in Marienbad geboren wurde und zwischenzeitlich neben der tschechischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft be...

Neuzugang aus Weißwasser
Christoph Kiefersauer kommt zu den Bietigheim Steelers

​Von den Lausitzer Füchsen aus Weißwasser kommt der 26-jährige Stürmer Christoph Kiefersauer zu den Bietigheim Steelers. Der gebürtige Bad Tölzer erreichte mit den S...

Stürmer folgt seinem Bruder aus Linz
Auch Timo Sticha wird ein Herforder Ice Dragon

​Der Herforder EV vermeldet mit Timo Sticha den nächsten Neuzugang für die kommende Saison....