Modus steht nach ESBG-Tagung – Viel Spaß beim Spielfest

Überraschungserfolg in Leipzig - Liesegang im TestÜberraschungserfolg in Leipzig - Liesegang im Test
Lesedauer: ca. 1 Minute

Arbeitsteilung war am Wochenende von den Verantwortlichen der Revier Löwen Oberhausen gefordert. Während Vorsitzender Andreas Prinz ein Sponsorengespräch in Berlin führte und zu einer Sondersitzung der ESBG nach München reiste, tummelte sich der restliche Vortand zusammen mit dem Management-Duo Lars Gerike und Christoph Jahns beim Spiel- und Sportwochenende in Sterkrade. Eines war allen gemeinsam, die Zufriedenheit mit den Ergebnissen ihrer Arbeit.

Die Torwand auf dem Festplatz in Sterkrade sehr gefragt und im Tagesverlauf tummelten sich dank der Schminkaktion auch immer mehr kleine Löwen. „Es war wieder ein tolle Sache“, freute sich Christoph Jahns. „Die Fans und anderen Besucher waren sehr interessiert, etwas über unsere Arbeit und unsere Planung zu erfahren und drücken uns mächtig die Daumen, dass wir am Sonntag die Lizensierungsunterlagen abschicken können.“

Die ESBG hatte derweil alle Vereine, die sich sportlich für die Oberliga qualifiziert haben, zur Sitzung nach München geladen. „Es war ein sehr konstruktives Treffen, das allen Vereinen nun im Hinblick auf die endgültige Gestaltung der Lizensierungsunterlagen klare Rahmendaten lieferte“, freute sich Andreas Prinz. Von den Gesellschaftern wurde folgendes Modell verabschiedet:

Zunächst treten alle Mannschaften, die eine Lizenz erhalten – nach der Nachmeldung von Baden-Württemberg-Meister Mannheimer ERC gibt es 23 Bewerber - in einer Einfachrunde gegeneinander an. Spielen in der kommenden Saison mehr als 21 Teams in der Oberliga, ermitteln die Tabellenplatzierten 1-10 in einer weiteren Einfachrunde die acht Teilnehmer der Play-offs um die beiden Aufstiegsplätze. Die Mannschaften von Platz 11 abwärts spielen in zwei Gruppen eine Einfachrunde. Die Gewinner der Runden bleiben in der Oberliga. Die anderen Mannschaften steigen in die zur Saison 2006/07 neu geschaffene Regionalliga Süd oder die entsprechende norddeutsche Regionalliga ab. Spielen weniger als 21 Mannschaften in der Oberliga, ist die Meisterrunde eine Platzierungsrunde mit nur acht Teams und steigen aus der Abstiegsrunde so viele Teams auf, dass in der Saison 2006/07 die Oberliga mit mindestens 14 Mannschaften spielen kann.

Außerdem wurde darüber diskutiert, dass die Teams in der Oberliga maximal drei Kontingentspieler einsetzen dürfen. Eine endgültige Entscheidung fällt hier auf der nächsten ESBG-Sitzung.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Kantersieg vor ausverkauftem Haus
8:2! Hannover Scorpions schlagen in höchster Not zurück

​Das war eigentlich ein Meisterstück. Allerdings hatten das alle, die 2.560 Fans im ausverkauftem Weidener Stadion und die vielen Fans vor den Fernsehbildschirmen, a...

Stürmer kommt von der EG Diez-Limburg
Nils Wegner wird ein Herforder Ice Dragon

​Der Herforder EV präsentiert mit Nils Wegner den nächsten Neuzugang zur kommenden Saison. Der 20-jährige Stürmer machte in seiner ersten Seniorensaison bei der EG D...

3:2 in regulärer Spielzeit
Blue Devils Weiden siegen beim Nordmeister

​War dies bereits die Vorentscheidung? Südmeister Blue Devils Weiden nahm die hohe Hürde in Mellendorf und gewann beim amtierenden Nord-Champion Hannover Scorpions m...

3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...