Modus steht nach ESBG-Tagung – Viel Spaß beim Spielfest

Überraschungserfolg in Leipzig - Liesegang im TestÜberraschungserfolg in Leipzig - Liesegang im Test
Lesedauer: ca. 1 Minute

Arbeitsteilung war am Wochenende von den Verantwortlichen der Revier Löwen Oberhausen gefordert. Während Vorsitzender Andreas Prinz ein Sponsorengespräch in Berlin führte und zu einer Sondersitzung der ESBG nach München reiste, tummelte sich der restliche Vortand zusammen mit dem Management-Duo Lars Gerike und Christoph Jahns beim Spiel- und Sportwochenende in Sterkrade. Eines war allen gemeinsam, die Zufriedenheit mit den Ergebnissen ihrer Arbeit.

Die Torwand auf dem Festplatz in Sterkrade sehr gefragt und im Tagesverlauf tummelten sich dank der Schminkaktion auch immer mehr kleine Löwen. „Es war wieder ein tolle Sache“, freute sich Christoph Jahns. „Die Fans und anderen Besucher waren sehr interessiert, etwas über unsere Arbeit und unsere Planung zu erfahren und drücken uns mächtig die Daumen, dass wir am Sonntag die Lizensierungsunterlagen abschicken können.“

Die ESBG hatte derweil alle Vereine, die sich sportlich für die Oberliga qualifiziert haben, zur Sitzung nach München geladen. „Es war ein sehr konstruktives Treffen, das allen Vereinen nun im Hinblick auf die endgültige Gestaltung der Lizensierungsunterlagen klare Rahmendaten lieferte“, freute sich Andreas Prinz. Von den Gesellschaftern wurde folgendes Modell verabschiedet:

Zunächst treten alle Mannschaften, die eine Lizenz erhalten – nach der Nachmeldung von Baden-Württemberg-Meister Mannheimer ERC gibt es 23 Bewerber - in einer Einfachrunde gegeneinander an. Spielen in der kommenden Saison mehr als 21 Teams in der Oberliga, ermitteln die Tabellenplatzierten 1-10 in einer weiteren Einfachrunde die acht Teilnehmer der Play-offs um die beiden Aufstiegsplätze. Die Mannschaften von Platz 11 abwärts spielen in zwei Gruppen eine Einfachrunde. Die Gewinner der Runden bleiben in der Oberliga. Die anderen Mannschaften steigen in die zur Saison 2006/07 neu geschaffene Regionalliga Süd oder die entsprechende norddeutsche Regionalliga ab. Spielen weniger als 21 Mannschaften in der Oberliga, ist die Meisterrunde eine Platzierungsrunde mit nur acht Teams und steigen aus der Abstiegsrunde so viele Teams auf, dass in der Saison 2006/07 die Oberliga mit mindestens 14 Mannschaften spielen kann.

Außerdem wurde darüber diskutiert, dass die Teams in der Oberliga maximal drei Kontingentspieler einsetzen dürfen. Eine endgültige Entscheidung fällt hier auf der nächsten ESBG-Sitzung.

Spielfreie Tilburger halten Tabellenführung
Crocodiles Hamburg festigen nach Erfolg über Essen Platz drei

​Wieder einmal hatte der Herner EV die Chance auf Platz eins in der Oberliga Nord – und nutzte sie nicht. Tabellenführer Tilburg hatte, wie übrigens am Sonntag auch,...

Stark gespielt, aber keine Punkte
Selber Wölfe unterliegen Rosenheim – Kümpel verletzt

​Die fünfte Heimniederlage in Folge mussten die Selber Wölfe beim 4:6 (2:3, 1:2, 1:1) gegen die Starbulls Rosenheim verbuchen, obwohl sie über die 60 Minuten stark s...

7:3-Erfolg gegen Moskitos Essen
Starkes Schlussdrittel sichert Crocodiles Hamburg nächsten Heimsieg

​Die Crocodiles Hamburg haben am Freitagabend mit 7:3 (2:0, 0:1, 5:2) gegen die ESC Wohnbau Moskitos Essen gewonnen und damit neunten Heimsieg in Serie eingefahren. ...

5:4-Sieg für den DSC
Deggendorfer Rumpftruppe holt zwei Punkte in Weiden

​Sehr schwer tat sich der Deggendorfer SC am Freitag beim Auswärtsspiel in Weiden. Gegen die Blue Devils mussten die Niederbayern in die Overtime und konnten sich tr...

Neuzugang aus Lindau
Rostock Piranhas verpflichten Chris Stanley

Der Oberligist Rostock Piranhas hat Chris Stanley unter Vertrag genommen, der zuvor bei Lindau Islanders in der Süd-Gruppe tätig war. ...

In Selb und gegen Weiden
Starbulls Rosenheim fast komplett

​Auf zwei Mannschaften, die gewaltig unter Zugzwang stehen, treffen die Starbulls Rosenheim am Wochenende in der Oberliga Süd. Am Freitag gastieren die Grün-Weißen b...

Mathias Müller fällt am Wochenende verletzt aus
Markus Schmidt gibt sein Comeback bei den Füchsen Duisburg

​Die Füchse Duisburg sind am kommenden Wochenende nur einmal im Einsatz und bleiben am Freitag spielfrei, weil der eigentliche Gegner, die Tilburg Trappers, National...

Halbzeit in der Hauptrunde der Oberliga Nord
Herner EV will neue Heimserie starten

​Mit dem Heimspiel am Freitagabend gegen die Saale Bulls Halle in der Hannibal-Arena (20 Uhr) endet die erste Hälfte der Oberliga-Nord-Hauptrunde für den Herner EV, ...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 13.12.2019
Herner EV Herne
5 : 4
Saale Bulls Halle Halle
Crocodiles Hamburg Hamburg
7 : 3
ESC Moskitos Essen Essen
Rostock Piranhas Rostock
3 : 2
Hannover Indians Hannover
Hannover Scorpions Hannover
9 : 3
Krefelder EV Krefeld
Icefighters Leipzig Leipzig
6 : 3
Black Dragons Erfurt Erfurt
Sonntag 15.12.2019
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Herner EV Herne
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Rostock Piranhas Rostock
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Hannover Indians Hannover
- : -
Hannover Scorpions Hannover

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 13.12.2019
EV Füssen Füssen
5 : 7
ECDC Memmingen Memmingen
EV Lindau Lindau
5 : 3
ERC Sonthofen Sonthofen
EC Peiting Peiting
5 : 4
SC Riessersee Riessersee
Selber Wölfe Selb
4 : 6
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Blue Devils Weiden Weiden
4 : 5
Deggendorfer SC Deggendorf
Höchstadter EC Höchstadt
3 : 6
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 15.12.2019
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
EC Peiting Peiting
SC Riessersee Riessersee
- : -
EV Lindau Lindau
ERC Sonthofen Sonthofen
- : -
EV Füssen Füssen
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Jetzt die Hockeyweb-App laden!