Mitternachtsspiel in Herford: Aliens siegen mit 6:2

Mitternachtsspiel in Herford: Aliens siegen mit 6:2Mitternachtsspiel in Herford: Aliens siegen mit 6:2
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Trotz der langen Wartezeit harrten insgesamt mehr als 800 Zuschauer in der Eishalle „Im kleinen Felde“ aus. Sie wurden mit einem torreichen Spiel belohnt, das trotz des eindeutigen Ergebnisses einiges zu bieten hatte. Die Ice Aliens spielten von Beginn an stark auf und setzten die Herforder konsequent unter Druck. Torchancen für die Gastgeber gab es nur wenige, stattdessen hatte der Herforder Goalie Jacob Lamers alle Hände voll zu tun, um einen frühzeitigen Rückstand zu vermeiden. Erst in der 9. Spielminute konnte Philip Hendle in Überzahl die schwarze Scheibe zur 1:0-Führung der Ice Aliens über die Linie bringen. Innerhalb von nur zwei Minuten trafen außerdem Christian Kohmann und Robby Hein zum zwischenzeitlichen 0:3 aus Sicht der Gastgeber, die schnell ihre Ordnung wiederfanden und mit allen Kräften versuchten, zurück ins Spiel zu kommen. In der 15. Minute nutzten sie ihrerseits eine Überzahlsituation und verkürzten auf 1:3 bevor es in die erste Pause ging.

Die Anfangsphase des zweiten Drittels verlief äußerst turbulent. Zunächst wurde ein Treffer der Ice Dragons vom Schiedsrichter nicht gegeben, dann nutzten die Gäste aus Ratingen die Unkonzentriertheiten in der Herforder Abwehr eiskalt aus. Christian Kohmann (22.) und Sören Hauptig (23.) trafen zum 1:5 und sorgten damit für die Vorentscheidung in diesem Nachtspiel. Statt im Anschluss jedoch den Vorsprung auszubauen oder souverän zu verwalten, ließen sich die Ice Aliens immer wieder in kleinere Auseinandersetzungen verwickeln, die in zahlreichen Strafzeiten resultierten. Das Spiel verlief zusehends zerfahrener, so dass im Mittelabschnitt kein weiterer Treffer mehr erzielt wurde.

Im letzten Drittel bäumten sich die Herforder noch einmal gegen die drohende Niederlage auf, erarbeiteten sich zahlreiche Torchancen und wurden in der 45. Minute durch einen Überzahltreffer zum 2:5 von Fraser Smith belohnt. In der Folgezeit konnten die guten Chancen der Gastgeber entweder von der gut aufgestellten Ratinger Defensive entschärft oder in letzter Instanz von Aliens-Goalie Marc Dillmann pariert werden. Erst in der 53. Minute schien es so, als könnte der komfortable Vorsprung doch noch einmal ins Wanken geraten. Jan Werner kassierte für einen Check gegen den Kopf eine Matchstrafe, womit die Ice Aliens noch einmal fünf Minuten in Unterzahl agieren mussten. Die Außerirdischen ließen jedoch auch kurz nach Mitternacht nichts mehr anbrennen und sorgten mit dem Treffer von Lance Monych in Unterzahl für den 2:6-Endstand.

Tore: 0:1 (8:26) Hendl (Hauptig, Kiselev/5-4), 0:2 (9:10) Hein (Monych, Ackers), 0:3 (10:43) Kohmann (Schumacher), 1:3 (14:20) Piro (J.Keller, Schäfer), 1:4 (21:44) Kohmann (Gries), 1:5 (22:50) Hauptig (Kohmann), 2:5 (44:27) M.Keller (Smith/5-4), 2:6 (55:28) Monych (4-5). Strafen: Herford 20 + 5 + Spieldauer (Piro), Ratingen 24 + 10 (Aminikia) + Matchstrafe (Werner).

Zusammenarbeit seit 2014
SC Riessersee und Red Bull München verlängern Kooperation

​Der zehnmalige deutsche Eishockey-Meister SC Riessersee und der dreimalige Titelträger EHC Red Bull München verlängern ihre Partnerschaft. Beide Clubs haben sich au...

2014 EBEL-Meister mit dem HC Bozen
Torhüter Jaroslav Hübl verstärkt die Blue Devils Weiden

​Bei der Suche nach einem neuen Torwart für die kommende Oberliga-Saison können die Blue Devils Weiden Vollzug melden. ...

22-Järhiger kam kurz vor Weihnachten
Torhüter David Heckenberger bleibt bei den EV Lindau Islanders

​Nach der Verlängerung von Verteidiger Patrick Raaf-Effertz können die EV Lindau Islanders die nächste Fortsetzung eines Kontraktes bekanntgeben. Goalie David Hecken...

EVL-Vorsitzender Bernd Wucher: „Wir gehen als Freunde auseinander“
Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege. „Wir gehen als Freunde auseinander“, kommentierte Bernd Wucher, 1. Vorsitzende des EVL, d...

Maximilian Huber verlässt den Oberligisten
Passau Black Hawks verlängern mit Elias Rott

​Die Passau Black Hawks haben den Vertrag mit Angreifer Elias Rott um ein weiteres Jahr verlängert. ...

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

2:0-Sieg im fünften Spiel gegen Rosenheim
Selber Wölfe ziehen ins Süd-Finale ein

​Eine Play-off-Halbfinalserie, die Werbung für das Eishockey war und keinen Verlierer verdient hatte, entschieden die Selber Wölfe gegen die Starbulls Rosenheim im f...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 16.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb