Mittelstürmer gefunden: Kurt MacSweyn wird ein Löwe

Heimpleite gegen BietigheimHeimpleite gegen Bietigheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Was lange währt, wird endlich gut. Auf der Suche nach einem

Mittelstürmer kanadischer Prägung sind die Tölzer Löwen fündig

geworden. Am Freitag gabs die mündliche Zusage des Auserwählten, tags

darauf folgte per Fax die Unterschrift. Der Name des Neu-Isarwinklers:

Kurt MacSweyn.


Nach sieben Jahren in unteren Klassen, wechselte der 25jährige

Linksschütze vor der vergangenen Saison in die East Cost Hockey League

zu den Idaho Steelheads. Jetzt folgt der Sprung über den Teich. Axel

Kammerer, der MacSweyn schon einige Zeit in seinem Fokus hatte, zeigt

sich zuversichtlich, dass er in Punkto Preis/Leistung einen guten Griff

getan hat. Freilich musste sich der Tölzer Coach nach Referenzen

richten, doch war unter anderem Kaufbeurens Trainer Pit Ustorf einer

von MacSweyns Fürsprecher. Die Allgäuer - bekannt für ihr gutes

Händchen bei Kontingentspieler - erwägten selbst zeitweise die

Verpflichtung des Centers, ehe sie sich für Shawn Matter entschieden.

Die Charakteristik, die Kammerer über seinen Neuen in Erfahrung

brachte, lässt hoffen. "Ein zwei Wege Spieler, der sehr kampfstark und

obendrein auch noch torgefährlich ist." Dass MacSweyn charakterlich ins

junge Tölzer Team passt, scheint außer Frage zu stehen. Mitte der

kommenden Woche wird der Neuzugang bereits auf dem Tölzer Eis zu

bestaunen sein. (orab)