Mit vier Ausländern und erhöhten Eintrittspreisen in die Saison

Lesedauer: ca. 1 Minute

Was den Kader für die kommende Spielzeit betrifft, sind die meisten Personalien beim Oberligisten EHC München geklärt. Den bereits feststehenden Abgängen Koslow (Duisburg) und Veicht (zurück nach Miesbach), stehen derzeit vier Neuzugänge gegenüber. Torhüter Kevin Kühnhackl kommt ebenso vom EV Dingolfing wie Angreifer Andreas Attenberger. Vom EC Peiting kommen Florian Vollmer sowie Trainerfilius George Kink. Im Focus der Vereinsverantwortlichen steht nunmehr noch ein erfahrener deutscher Stürmer. Verhandlungen laufen bereits mit einem Defender, der eine Kontingentstelle besetzen und signifikante Stärken im Aufbau- und Überzahlspiel besitzen soll. Somit scheint klar, dass der EHC mit lediglich vier besetzten Ausländerplanstellen die Saison angreifen und bei Bedarf respektive in fortgeschrittenem Stadium der Runde entsprechend nachbessern wird.

Geringfügige Änderungen kommen auf die Anhänger in Sachen Eintrittspreise zu. Der Stehplatz kostet jetzt 10 Euro, die Jahreskarte 190 EUR, ermäßigt 8 EUR (170 EUR), Kind 6,50 (100 EUR). Für einen Sitzplatz sind 15 EUR (290 EUR), ermäßigt 13 EUR (270 EUR), Kind 11 EUR (220 EUR) zu berappen. Diese Anpassung war im Hinblick auf den sehr kostenintensiven Eishockeystandort München unumgänglich, um weiterhin ein solides Wirtschaften des Vereins zu gewährleisten. (orab)

Bisher feststehender Kader:

Torhüter:

Vollmer Jochen

Kühnhackl Kevin

Verteidigung:

Hiemer Manuel

Steinmann Robert

Riemel Robin

Schneider Martin

Vogl Thomas

Sturm:

Schury Daniel

Jann Mario

Leinsle Alexander

Attenberger Andreas

v.Schilcher Fabian

Newhook Ron

Brearley Pete

Leahy Tim

Kink George

Vollmer Florian


Das Warten hat endlich ein Ende - die PENNY DEL ist zurück 🤩🙌
Nur bei MagentaSport siehst du ALLE Spiele live! 📺🤝
Scorpions kassieren zweite Niederlage – Duisburg verlässt Tabellenende
Hamm löst Rostock an der Spitze ab – Abbruch in Halle

​Die Überraschungen in einer bisher unglaublich ausgeglichenen Oberliga Nord nehmen nicht ab. Der mutmaßliche Überflieger, die Hannover Scorpions, kassierten in Ess...

Stürmerlust zu Saisonbeginn: 46 Tore in sechs Spielen
Oberliga Süd: Heilbronner Falken nach erstem Spieltag auf Platz 1

​Das war ein Start nach Maß für den DEL2-Absteiger Heilbronn. Gegen heillos überforderte Füssener gewannen sie gleich mal zweistellig und schossen sich damit auf Ran...

Klarer Erfolg gegen Bayreuth
Deggendorfer SC gewinnt Eröffnungsspiel in der Oberliga Süd

​Das war genau der Start in die Saison 2023/24 der Oberliga Süd, den sich der Deggendorfer SC vorgestellt hatte. Gegen den DEL2-Absteiger Bayreuth Tigers gewann man ...

Weiden und Memmingen wollen ebenfalls aufsteigen
Deggendorfer SC ist der Favorit in der Oberliga Süd

​Eine Woche nach dem Norden fängt jetzt auch in der Oberliga Süd der Ernst des Lebens an. Am Donnerstag beginnt die Liga mit dem offiziellen Eröffnungsspiel zwischen...

Halle und Hamm erste Verfolger
Rostock Piranhas grüßen von der Spitze

​Bereits das erste Wochenende der Saison hatte es in der Oberliga Nord in sich. Wer dabei auf Rostock als Tabellenführer setzte, wird bei den Wettbüros sicherlich ei...

Beide hannoverschen Teams starten mit einer Niederlage
Herforder EV stürmt an die Tabellenspitze

​Das hatte niemand erwartet. Ausgerechnet der Herforder EV grüßt nach dem ersten Spieltag von der Tabellenspitze der Oberliga Nord. Und auch Platz zwei wird von eine...

Sieg nach Overtime – Ackers erster Torschütze
Herner EV besiegt Hamm im Auftaktspiel

​Es war ein Start nach Maß. Im offiziellen Eröffnungsspiel der Oberliga Nord, das vor 1.622 Zuschauern in der Herner Hannibal-Arena zwischen dem Herner EV und den Ha...

Viele Bewerber für die Play-Off-Teilnahme
Hannover Scorpions sind der große Favorit in der Oberliga Nord

​Am Donnerstag geht es endlich wieder in der Oberliga los. Am 21. September treffen sich zum offiziellen Eröffnungsspiel in der Herner Hannibal-Arena die gastgebende...