Mit nur 14 Feldspielern gegen Klostersee

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Aliens-Trainer Thomas Popiesch ist in diesen Tagen nicht zu beneiden. Mit gerade einmal 14 Feldspielern kann er am Wochenende in die Spiele gegen den EHC Klosersee und bei den Heilbronner Falken gehen. Ryan Smith (Daumenbruch), Udo Schafranski (Schlüsselbein), Patrick Handl (Schulterbruch), Mats Schöbel (Schultereckgelenksprengung), Alexander Engel jun. (muss für Duisburg spielen) und der gesperrte Antti-Jussi Miettinen stehen auf keinen Fall zur Verfügung. Ein Fragezeichen steht noch hinter den Einsätzen der Kölner Förderlizenzspieler Torsten Ankert und Henry Martens, die sich mit Infekten plagen. Sollten die beiden nicht spielen können, stünden Popiesch sogar nur noch fünf Verteidiger und sieben Stürmer zur Verfügung. "Wir müssen einfach schauen, dass wir durchs Wochenende kommen und wieder mindestens drei Punkte holen", gibt sich Popiesch dennoch kämpferisch.

Der Coach hofft, dass die beiden Kölner Youngster doch auflaufen können, denn sie waren in den letzten Spielen wichtige Akteure im Ratinger Trikot. "Ich hatte vorher einiges über Torsten Ankert gehört, aber dass er so stark ist, hatte ich nicht erwartet", zeigt sich Trainer Popiesch positiv überrascht über den 18-Jährigen Verteidiger. "Er trifft auf dem Eis fast immer die richtige Entscheidung". Aber auch die Leistung von Henry Martens, der am Dienstag in Klostersee zweimal erfolgreich war und die Aliens damit auf die Siegerstraße brachte, stimmt aus Sicht von Popiesch. "Drei Sekunden vor der Pause beim Bully solch einen Biss zu zeigen und noch ein Tor zu schießen, das zeigt, welche Einstellung er hat". Als einen Grund für das trotz Finanzkrise gute Einfügen in das Team sieht Thomas Popiesch auch den guten Teamgeist in seiner Truppe. "So etwas spürt auch ein Förderlizenzspieler, der nicht die ganze Woche am Training teilnimmt sofort", sagt der Aliens-Coach.

Mitgliederversammlung am 27.November

Zur Situation des Stammvereins Ratingen 97 Ice Aliens e.V. und der Spielbetriebsgesellschaft EC Ratingen 06/07 Ltd. konnte Insolvenzverwalter Dr. Dirk Andres in dieser Woche noch keine Erklärung abgeben. "Es wird in den kommenden Tagen noch zahlreiche Gespräche geben, unter anderem der Termin bei der ESBG am nächsten Dienstag", erklärte Pressesprecher Christian Barra auf der Pressekonferenz am Donnerstag. Bis dahin stehen für den Vorstand des Stammvereins jedoch noch weitere Gesprächstermine an, beispielsweise am Freitag bei Bürgermeister Harald Birkenkamp. "Wir wollen besprechen, in wie weit uns die Stadt in unserer derzeitigen Situation helfen kann", erläutert Schatzmeister Rainer Merkelbach.

Derweil steht fest, dass die außerordentliche Mitgliederversammlung des Stammvereins am 27.11.2006 um 19:30 Uhr in der Tiefenbroicher Schützenhalle stattfinden wird. "Die Einladungen sind am Donnerstag fristgemäß an alle Mitglieder verschickt worden", erläutert Christian Barra. Dort wird definitiv entschieden, wie die Zukunft des Ratinger Eishockeysports aussehen wird. "Es werden wichtige Entscheidungen getroffen. Wer mitbestimmen möchte, der sollte umgehend eine Mitgliedschaft im Verein beantragen", sagt Barra. Bei der Mitgliederversammlung werden der geschäftsführende Vorstand, der Verwaltungsrat und möglicherweise einzelne Personen des erweiterten Vorstands ihre Ämter zur Verfügung stellen. "Das bedeutet allerdings nicht, dass wir zurücktreten, sondern lediglich, dass wir ein Votum der Mitglieder für die weitere Arbeit im Verein einfordern", erklärt Merkelbach. "Wir hoffen auf die zahlreiche Teilnahme unserer Mitglieder.“

Spielerförderung
HC Landsberg kooperiert mit dem ERC Ingolstadt

​Was in der letzten Saison mit Stürmertalent Marvin Feigl so erfolgreich begonnen hat, wird in zur aktuellen Saison nochmals erweitert und ausgebaut: Der HC Landsber...

Risto Kurkinen unterstützt zukünftig Sven Gerike
Icefighters Leipzig holen finnischen Co-Trainer

​Diesen Mann hätten die EXA Icefighters Leipzig sicher auch gerne mal als Spieler vorgestellt. Sein Heimatverein JYP Jyväskylä, in der höchsten Liga Finnlands, vergi...

Wucher-Zwillinge werden Bestandteil der Oberligamannschaft
Eigengewächse laufen für die EV Lindau Islanders auf

​Die EV Lindau Islanders präsentieren mit ihren Eigengewächsen Corvin und Robin Wucher zwei „waschechte“ Lindauer Personalien für die kommende Spielzeit. ...

Schon in der Bezirksliga dabei
Marc Besl bleibt dem EV Füssen treu

​Gebürtiger Füssener, Eigengewächs, bislang nur für den EV Füssen an der Scheibe, seit der Bezirksliga in der ersten Mannschaft aktiv und dabei eine stetige Entwickl...

Stadt Leipzig beschließt Kauf
Kohlrabizirkus wird endgültig das Zuhause der Icefighters Leipzig

​Es ist ein wichtiger Tag für die Icefighters Leipzig. Am Mittwochnachmittag lag der Ratsversammlung im Leipziger Stadtrat eine Beschlussvorlage zum Ankauf des Kohlr...

50-Jähriger spricht aber nicht vom Karriereende
Icefighters Leipzig verabschieden Esbjörn Hofverberg

​Eine Personalie beschäftigte in den letzten Jahren nicht nur die EXA Icefighters Leipzig, sondern die ganze Eishockeygemeinde in Deutschland - Esbjörn Hofverberg. D...

Ein Sturm-Tank für Garmisch
Michael Knaub kommt aus Heilbronn zum SC Riessersee

​Ein echtes Schwergewicht hat sich der SC Riessersee für die kommende Oberliga-Saison geangelt: Nicht nur sportlich, weil Stürmer Michael Knaub (26) immerhin aus der...

Überraschender Abgang
Lukas Stettmer verlässt die Passau Black Hawks

​Eigentlich waren die Kaderplanungen der Passau Black Hawks für die kommende Oberliga-Saison bereits abgeschlossen. Nun erhielt der sportliche Leiter zwei Monate vor...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!