Meisterschaftsauftakt gegen Königsborn

Herner EVHerner EV
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor drei Wochen setzte sich der HEV in einem Freundschaftsspiel mit 9:2 in Unna durch, allerdings kann dieses Spiel nicht als Maßstab für die Leistungsstärke der Bulldogs gesehen werden. Diese Erfahrung machte zuletzt der Meisterschaftsfavorit aus Duisburg. Die Füchse unterlagen vergangenen Sonntag überraschend mit 2:3 beim vermeintlichen Underdog. Das Team von Trainer Alexander Jacobs ist somit gewarnt und sollte die Gäste nicht unterschätzen. Dennoch wäre alles andere als ein klarer Heimsieg der Gysenberger eine Überraschung.

Die Vorbereitung auf den Meisterschaftsauftakt verlief nach der geglückten Generalprobe beim 2:0-Sieg über Eindhoven, zumindest diese Woche nicht mehr optimal. Aufgrund von Krankheiten und Verletzungen standen am Dienstag nur zwölf Spieler auf dem Eis. Zu den angeschlagenen zählen Dennis Uhlig, Tim Gregoire, Lorenz Schneider, Philipp Louven, Lukas Heise, Curtis Billsten, Sebastian Pigache und Danny Fischbach. Gleichwohl geht die medizinische Abteilung im Moment davon aus, dass gegen die Bulldogs fast alle Spieler einsatzbereit sein werden.
Am zweiten Spieltag kommt es an der Strobelallee zum Duell mit dem größten Konkurrenten der vergangenen drei Jahre. Der HEV spielt am Sonntag beim EHC Dortmund. Dieses Spiel sollte erste Erkenntnisse über das wirkliche Leistungspotential des Herner Teams geben. Nicht wenige sehen in Dortmund und Herne die beiden Kontrahenten um Platz vier.
Das Heimspiel gegen die Moskitos Essen wurde übrigens vom 8. Oktober auf den 1. Oktober vorverlegt.

Frauen-Bundesliga wieder mit sieben Teilnehmern
26 Vereine haben Zulassungsunterlagen für Oberligen eingereicht

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat nach Ablauf der Bewerbungsfrist für die kommende Oberliga-Saison 2020/21 von 26 Vereinen die Zulassungsunterlagen erhalten. ...

Neuzugang aus Essen
Herner EV verpflichtet Stürmer Valentin Pfeifer

​Der Herner EV hat sich zur kommenden Saison die Dienste von Valentin Pfeifer gesichert. Der junge Stürmer wechselt vom Essener Westbahnhof an den Herner Gysenberg. ...

„Geht dort hin, wo es wehtut“
Deggendorfer SC schnappt sich Stürmer David Kuchejda

​Einen hochklassigen Neuzugang kann der Deggendorfer SC mit der Verpflichtung von David Kuchejda bekanntgeben. Der 32-jährige Außenstürmer wechselt nach mehreren Spi...

Top-Verteidiger bleibt
Schwede Linus Svedlund weiter beim ECDC Memmingen

​Mit Linus Svedlund hat der ECDC Memmingen den Vertrag mit einem Schlüsselspieler um ein weiteres Jahr verlängern können. Der Schwede wurde nach seiner Verpflichtung...

Seit Kindestagen am Kobelhang
EV Füssen verlängert mit Torhüter Andreas Jorde

​Eine ganz wichtige Personalie ist beim EV Füssen unter Dach und Fach. Andreas Jorde hat den Vertrag bei seinem Stammverein um eine weitere Spielzeit verlängert. ...

Seit 2015 dabei
Sergej Janzen bleibt dem Deggendorfer SC erhalten

​Mit Stürmer Sergej Janzen verlängert ein weiterer Spieler, der mittlerweile schon zum Inventar gehört, seinen Vertrag beim Deggendorfer SC. ...

Bittere Woche für das Ruhr-Eishockey – dagegen will Herford hoch
Rückzug in die Regionalliga: Nach Duisburg verlässt auch Essen die Oberliga

​Das Derby zwischen dem EV Duisburg und den Moskitos Essen wird es auch weiterhin geben – allerdings eine Klasse tiefer in der Regionalliga West. Wie berichtet hatte...

Wechsel vom EC Bad Nauheim an den Gysenberg
Junioren-Nationalspieler Niklas Heyer wechselt fest zum Herner EV

​Das große Abwehr-Talent Niklas Heyer wechselt fest zum Herner EV. Der deutsche U19-Nationalspieler kommt vom Kooperationspartner EC Bad Nauheim an den Gysenberg und...