Mangold wechselt nach Bad Nauheim

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Seit einigen Tagen wurde es bereits in den Medien spekuliert, nun konnte die Unterschrift perfekt und somit die Meldung offiziell gemacht werden: André Mangold kehrt zurück zum EC Bad Nauheim.

Der Verteidiger stand bereits vor zwei Jahren auf den Spielberichtsbögen der Hessen, als der gebürtige Iserlohner mit einer Krefelder Förderlizenz ausgestattet fast eine komplette Spielzeit in der Kurstadt absolvierte und dabei vollends überzeugen konnte. Nach seinem Engagement in der Wetterau zog es den heute 20-Jährigen zu den Eisbären Berlin, bei denen er zunächst in der Oberliga-Mannschaft der Juniors zum Zuge kam. In 53 Spielen markierte der Defensiv-Verteidiger in der vergangenen Saison für die Hauptstädter zwei Scorerpunkte bei lediglich zehn Strafminuten, womit der 1,84 Meter große und 83 Kilogramm schwere Rechtsschütze seine faire und vor allem defensive Spielweise unterstrich.

Bei den Roten Teufeln dürfte der ehemalige Krefelder eine gewichtige Rolle in Sachen Abräumen spielen, denn die Stärke von Mangold liegt klar im Tore-Verhindern. „André besetzt optimal die Position, die bis dato noch vakant war. Neben einer starken Offensive haben wir somit eine ebenso leistungsfähige Defensive beisammen und zudem mit Boris Ackers einen DEL-erfahrenen Goalie zwischen den Pfosten. Nun kann die Saison also losgehen, und wir alle freuen uns darauf“, so EC-Geschäftsführer Andreas Ortwein.

Das Team trifft sich im Rahmen der Radtour des Vereins Menschen für Kinder erstmalig am kommenden Samstag um 9:40 Uhr im Bad Nauheimer Eisstadion, um Autogrammwünsche der Fans zu erfüllen, ehe es am Abend zu einem „Team Building Event“ gemeinsam mit den GmbH-Verantwortlichen kommt. Sonntag geht es dann ins tschechische Trainingslager nach Slany, wo es somit lansgam aber sicher ernst wird in Sachen Saisonvorbereitung. Zwar steigen die Hessen spät in das Trainingsprogramm ein, aber zum einen wurde die Saison ohnehin um vier Wochen nach hinten verschoben, und zum anderen standen die meisten der Cracks bereits im Sommer auf dem Eis. „Das sollte kein Problem sein, und mehr als vier Wochen Vorbereitung gab es sonst auch selten mal“, so Andreas Ortwein.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
22-jähriger kommt von den Bayreuth Tigers
Marvin Drothen schließt sich den Bietigheim Steelers an

Die Bietigheim Steelers verstärken mit der Verpflichtung des jungen Stürmers ihre Kadertiefe....

21-Jähriger kommt vom Herforder EV
Nicklas Müller wechselt zum Herner EV

Der Oberligist verpflichtet mit dem Nachwuchstalent einen variabel einsetzbaren Akteur....

Weiteres Verteidigertalent für die Rebels
Stuttgart Rebels nehmen Maurice Müller unter Vertrag

Der 20-jährige geht bei den Stuttgart Rebels in seine erste komplette Oberliga-Saison und soll sich dort weiterentwickeln....

Sechs Nachwuchstalente erhalten ihre Chance
SC Riessersee vergibt weitere Nachwuchs-Förderverträge

Nach Louis Waaßmann (Torhüter) und Marion Brlic (Stürmer) erhalten nun sechs weitere Youngster aus dem eigenen Nachwuchs des SC Riessersee die Chance, sich bei der 1...

Nicolas Hinz kommt aus Bietigheim
Junges Stürmertalent wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der Oberligist Onesto Tigers Bayreuth hat den jungen Stürmer Nicolas Hinz unter Vertrag genommen. Er kommt vom Zweitliga-Absteiger Bietigheim Steelers....

Erste Saison im Profibereich
Marlon D ́Acunto wechselt zu den Passau Black Hawks

Die Passau Black Hawks haben mit dem 19-jährigen Verteidigertalent einen Spieler verpflichtet, der in Mannheim und Schwenningen ausgebildet wurde. ...

Zweimal polnischer Meister mit GKS Katowice
David Lebek wechselt zu den Füchsen Duisburg

Die Füchse Duisburg verstärken ihre Defensive mit dem 21-jährigen David Lebek aus der 1. polnischen Liga. ...

Verteidiger geht in seine fünfte Saison
Höchstadt Alligators verlängern mit Jake Fardoe

Erneut verkündet der HEC Neuigkeiten bezüglich einer noch offenen Personalie: Mit Jake Fardoe trägt einer der Publikumslieblinge auch in der Saison 2024/25 das Triko...