Mangold und Striepeke verlängern in Bad Nauheim

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Roten Teufel Bad

Nauheim können Spieler Nummer 16 und 17 des Kaders der Saison

2010/11 präsentieren: In der Defensive hat André Mangold

seinen Vertrag bei den Hessen verlängert und wird somit auch in

der kommenden Spielzeit in der Oberliga West für die Hessen

Gegentore verhindern. Im Angriff bleibt auch Jannik Striepeke den

Roten Teufeln treu. Der ehemalige Juniorenspieler unterschrieb

ebenfalls einen Kontrakt für ein weiteres Jahr bei den

Kurstädtern.

Der gebürtige

Iserlohner André Mangold geht mittlerweile in seine dritte

Saison beim EC Bad Nauheim. Im Jahr 2007 spielte der heute 21 Jahre

alt werdende Linksschütze mit einer Förderlizenz der

Krefelder Pinguine bei den Roten Teufeln, wo er sich mit starken

Defensivleistungen einen Namen machte. Nach einer Spielzeit bei den

Eisbären Berlin Juniors zog es den 1,84 Meter großen und

83 Kilogramm schweren Mangold zurück in die Kurstadt, wo er in

der vergangenen Saison als Stammspieler 46 Partien bestritt und dabei

fünf Scorerpunkte markierte bei nur acht Strafminuten.

Jannik Striepeke

absolviert derzeit eine Ausbildung beim Stammverein der Roten Teufel,

so dass seine Verpflichtung bei den Profis nahe lag. Der aus dem

Frankfurter Nachwuchs entstammende Stürmer fand über die

zwei Jahre in der Juniorenmannschaft der Kurstädter in den Kader

des Oberligisten, für den er in der vergangenen Spielzeit in 49

Partien drei Treffer markierte.

Mit diesen beiden

Verpflichtungen sind die Kaderplanungen der Verantwortlichen aber

noch nicht abgeschlossen. „Es sind aktuell noch drei Plätze

frei: Der zweite Torhüter, einer in der Defensive und einer im

Sturm. Die beiden Feldspieler sollen keine Ergänzungen sein,

sondern echte Verstärkungen. Wenn alles nach unseren

Vorstellungen verläuft, können wir bis Ende der nächsten

Woche Vollzug melden“, so EC-Geschäftsführer Andreas

Ortwein.

Nach fünf Jahren zurück aus Bad Tölz
Tyler McNeely zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der erste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim steht fest und es ist kein Unbekannter: Der 35-jährige Tyler McNeely wechselt von den Tölzer Löwen nach fünf Jahren ...

Verteidiger kommt aus Hannover
Crocodiles Hamburg verpflichten Philipp Hertel

​Die Crocodiles Hamburg haben sich in der Defensive verstärkt und mit Philipp Hertel einen jungen Verteidiger an die Elbe gelotst. Der 22-Jährige wechselt von den Ha...

Offensivpower mit DEL-Erfahrung
Luca Gläser schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Die Blue Devils Weiden nehmen einen weiteren Stürmer für die nächsten zwei Jahre unter Vertrag. Luca Gläser wechselt von den Eispiraten Crimmitschau nach Weiden. Mi...

Turnier und acht weitere Spielen
Vorbereitungsprogramm des Deggendorfer SC steht

​Für den Deggendorfer SC geht es schon im August wieder zu Testspielen aufs Eis. Zwischen dem 20. August und 18. September 2022 stehen acht Vorbereitungsspiele und d...

Stürmer kommt vom Rivalen aus Memmingen
EV Lindau Islanders verpflichten Marc Hofmann

​In den vergangenen Jahren bedienten sich die ECDC Memmingen Indians regelmäßig am Kader der EV Lindau Islanders. Nun drehten die Inselstädter einmal den Spies um un...

Wichtiger Baustein
Denis Fominych spielt weiterhin für den Herner EV

​Mit Denis Fominych hat ein weiterer wichtiger Baustein für die Saison 2022/23 seinen Vertrag beim Herner EV verlängert. „Er verkörpert alles, was uns im kommenden S...

Verteidiger kommt zurück in die Heimat
Thomas Schmid wechselt zum SC Riessersee

​Peißenberg, Bad Tölz, Füssen, Braunlage, Dresden, Memmingen, Deggendorf, Peiting, Erfurt, Garmisch-Partenkirchen. Thomas Schmid ist bereits viel rumgekommen in Eish...

Selb, Crimmitschau und Herne sind zu Gast
Deggendorfer SC veranstaltet den Niemeier-Haustechnik-Cup

​Schon im August hat der Deggendorfer SC ein echtes Highlight für alle Eishockeyfans zu bieten. Vom 26. bis 28. August 2022 werden neben den Gastgebern aus Niederbay...

AufstiegsplayOffs zur DEL2