Lupzig und EVD trennen sich vor Saisonstart

In der Vorbereitung standen Andreas Lupzig (links) und Franz Fritzmeier jr. noch gemeinsam an der Duisburger Bande. (Foto: Roland Christ - www.rc-du.de)In der Vorbereitung standen Andreas Lupzig (links) und Franz Fritzmeier jr. noch gemeinsam an der Duisburger Bande. (Foto: Roland Christ - www.rc-du.de)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Immerhin hat der EVD damit kein Erstlingswerk vollbracht. Vor zwei Jahren entlief Fußball-Bundesligist Mainz 05 Jörn Andersen ebenfalls kurz vor Saisonbeginn. Dennoch darf das Timing angezweifelt werden; die Duisburger starten am Freitag in Essen und am Sonntag in Hamm in die neue Saison der Oberliga West.

„Das ist aus persönlichen Gründen passiert. Mehr möchte ich dazu nicht sagen“, erklärte Lupzig. EVD-Chef Ralf Pape bestätigte diese Formulierung. „Er hat uns am Dienstagmorgen darum gebeten. Wir gehen daher ab sofort getrennte Wege.“ Pape selbst wurde von der Entwicklung überrascht. „Das ist nicht ganz so schön. Schließlich geht in drei Tagen die Liga los“, sagte der Chef des Oberligisten. Neuer Trainer ist Franz Fritzmeier jr., der bisherige Co-Trainer. Die Chancen sind nicht schlecht, dass aus der Interims- eine Dauerlösung wird.

Dass Fritzmeier, der wie Lupzig die Trainer-B-Lizenz hat und Teams bis zur 2. Bundesliga trainieren darf, mehr als nur eine „kommissarische“ Lösung sein kann, sieht auch Ralf Pape so. „Aber wir werden Köln und Düsseldorf ins Boot holen. Beide Partner hatten wir schon nach der vergangenen Saison in die Entscheidung einbezogen, was ja auch Sinn macht, wenn viele Spieler mit einer Förderlizenz zu uns kommen“, so Pape.

„Ich traue mir die Aufgabe aber durchaus zu“, sagte Fritzmeier zur plötzlichen Beförderung. Eine möglicherweise fehlende Distanz sieht Fritzmeier zum Team nicht, obwohl er ja noch bis zur vergangenen Saison gespielt hat. „Wir haben so viele junge Spieler, dass ich da keine Probleme sehe“, sagte er vor wenigen Wochen noch in Bezug auf seine Rolle als Co-Trainer. „Die Rolle verändert sich nun ein bisschen, da ich ja als Trainer auch mal Entscheidungen treffen muss, die nicht jedem gefallen. Aber dazu bin ich bereit. In einem Team hat jeder Rechte und Pflichten.“

Mit Motivationsproblemen bei den Spielern wird Fritzmeier am allerwenigsten zu rechnen haben. Schließlich geht es für die Spieler auch darum, sich dem neuen Chef zu präsentieren – wenngleich er auch schon seit Juni, damals noch als „Co“, beim Team war. Und dass Fritzmeier in der Lage scheint, eine gute Rolle bei seiner ersten Saison als Trainer zu spielen, scheint nicht abwegig. Denn bereits die Rolle als Mannschaftskapitän hat er in den vergangenen beiden Spielzeiten sehr verständig bewältigt.

Am Freitag startet die Saison zudem mit dem Derby am Westbahnhof – ein Spiel, das aus sich heraus die Spieler motivieren dürfte. Allerdings muss der EVD in dieser Partie auf Markus Schmidt verzichten; er hatte in der vergangenen Saison im letzten Play-off-Spiel gegen Riessersee eine Spieldauerstrafe kassiert – und muss nun die Sperre absitzen.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Trotz Abstieg aus der DEL2
Alexander Dück bleibt Trainer der Bietigheim Steelers

​Alexander Dück bleibt nach dem Abstieg aus der DEL2 auch in der Oberliga der Cheftrainer der Bietigheim Steelers....

Wechsel aus Rosenheim
Ex-DEL-Spieler Steffen Tölzer kommt zu den Lindau Islanders

​Steffen Tölzer läuft für die EV Lindau Islanders auf: Was für viele Eishockey-Begeisterte wie ein Traum klingt, wird nun Wirklichkeit. Der langjährige Augsburger Ka...

Kantersieg vor ausverkauftem Haus
8:2! Hannover Scorpions schlagen in höchster Not zurück

​Das war eigentlich ein Meisterstück. Allerdings hatten das alle, die 2.560 Fans im ausverkauftem Weidener Stadion und die vielen Fans vor den Fernsehbildschirmen, a...

Stürmer kommt von der EG Diez-Limburg
Nils Wegner wird ein Herforder Ice Dragon

​Der Herforder EV präsentiert mit Nils Wegner den nächsten Neuzugang zur kommenden Saison. Der 20-jährige Stürmer machte in seiner ersten Seniorensaison bei der EG D...

3:2 in regulärer Spielzeit
Blue Devils Weiden siegen beim Nordmeister

​War dies bereits die Vorentscheidung? Südmeister Blue Devils Weiden nahm die hohe Hürde in Mellendorf und gewann beim amtierenden Nord-Champion Hannover Scorpions m...

3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...