Lupzig sauer auf Schiri Ninkov

Lupzig sauer auf Schiri NinkovLupzig sauer auf Schiri Ninkov
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das sah im Hinblick auf den Unparteiischen Stascha Ninkov allerdings ganz anders aus. „Das habe ich in meiner Laufbahn nicht erlebt“, war der Duisburger Coach ungehalten über die Strafenflut. „Das Spiel beginnt nach 29 Sekunden mit einer Strafe gegen Michael Hrstka und einer Zehn-Minuten-Strafe obendrauf“, beklagte Lupzig das mangelnde Fingerspitzengefühl des Schiedsrichters. Kurios: Gegen den EVD wurden 24 Strafminuten, die besagte Zehner sowie eine Zehner mit folgender Spieldauerstrafe gegen Toni Bader verhängt, der sich in der 50. Minute Luft nach erneuten Strafen verschaffte – keine dieser Strafen gegen den EVD wurde allerdings im Mittelabschnitt ausgesprochen. „Bei 5:5 haben wir in diesem Abschnitt vier Tore geschossen“, stellte Lupzig heraus.

Der EVD schien so schon auf der Verliererstraße zu sein, nachdem die Hessen zu Beginn des Mittelabschnitts das 2:0 erzielt hatten. Dann aber legten die Füchse los, führten zur zweiten Pause nach Toren von Alexander Selivanov, Toni Bader, Wolfgang Hrstka und Udo Schafranski mit 4:2. Dann aber gab es erneut viele Strafzeiten. Die Folge: Bad Nauheim führte wieder mit 5:4 – der Krimi war in vollem Gange, denn noch einmal gingen die Füchse in Front, nachdem erneut Selivanov und Tom Fiedler getroffen hatte. In der Schlussphase hatte auch Nauheims Igor Filobok eine Spieldauerstrafe (samt fünf Minuten) kassiert. 63 Sekunden vor dem Ende erzwang Kyle Piwowarczyk die Verlängerung, die allerdings torlos blieb. Im Penaltyschießen trafen Tobias Schwab und Landon Gare für Bad Nauheim; auf Duisburger Seite war nur Franz Fritzmeier erfolgreich.

Nun müssen die Füchse am Freitag in Halle gewinnen, um sicher die Teilnahme an den Play-offs zu buchen.

Tore: 1:0 (11:53) Weibler (Gare, Piwowarczyk/5-3), 2:0 (20:59) Barta (Schwab, Keller/5-4), 2:1 (28:44) Selivanov (Schafranski, Fritzmeier), 2:2 (31:43) Schmidt (Selivanov, Taube), 2:3 (32:47) Wolfgang Hrstka (Fritzmeier, Schafranski), 2:4 (35:44) Schafranski (Fritzmeier, Kujala), 3:4 (44:04) Gare (Schwab, Barta), 4:4 (47:20) Schwab (Gare, Baum/5-4), 5:4 (49:38) Baum (Piwowarczyk, Weibler/5-4), 5:5 (53:02) Selivanov (Burym/5-4), 5:6 (55:33) Fiedler (Huhn, Burym/5-4), 6:6 (58:57) Piwowarczyk (Weibler, Schwab), 7:6 (65:00) Gare (entscheidender Penalty). Strafen: Bad Nauheim 16 + 5 + Spieldauer (Filobok), Duisburg 24 + 10 (Michael Hrstka) + 10 + Spieldauer (Bader). Zuschauer: 1676. (the)