Lubor Dibelka macht den Unterschied

Indians zu Gast bei den Black HawksIndians zu Gast bei den Black Hawks
Lesedauer: ca. 1 Minute

Trainer Klaus Feistl lobte am Freitagabend nach dem 6:2-Erfolg in Landsberg die Zweikampfbereitschaft seiner Black Hawks Passau. Gegen den EC Peiting setzte es jedoch eine 1:3 (0:1, 1:1, 0:1)-Niederlage).

Die erste große Chance hatte Passaus Marc Desloges, der in der vierten Minute in Unterzahl allein auf Stefan Vajs zulief, diesen aber nicht überwinden konnte. Als der ECP-Kapitän Müller in der fünften Minute auf der Strafbank Platz nehmen musste, hatte Passau zwei, drei Mal die Chance das 1:0 zu markieren, aber der Puck fand den Weg nicht ins gegnerische Tor. In der zehnten Spielminute dann die erste Schrecksekunde für Passau, als Daniel Huber in letzter Sekunde den Puck noch von der Linie kratzen konnte. In der 13. Minute ließ aber Topscorer Lubor Dibelka dem Passauer Goalie mit einem Rückhandschuss keine Chance und netzte zum 0:1 ein.

Das zweite Drittel musste die Feistl-Truppe in Unterzahl beginnen. Diese brenzlige Situation überstand man aber schadlos. Die Black Hawks konnten über weite Teile des zweiten Drittels den Gegner dominieren. Erst hatte Alex Popp die Chance zum Ausgleich, dann machte es Tim Krymusa im Powerplay besser und überwand den Peitinger Goalie zum verdienten Ausgleich. Passau drängte nun auf den Führungstreffer, die Chancen dazu hatten die Hawks fast im Minutentakt. In der 27. Minute scheiterte Marc Desloges, der wieder aufsteigende Form zeigte, kurz darauf konnte Alex Feistl den Puck nicht mehr kontrollieren. Dann spielten die Black Hawks vier Minuten in Folge im Powerplay, die Peitinger Abwehr stand aber hervorragend und konnte einen Rückstand verhindern. Als dann gegen Ende des Drittels Marc Desloges in die Kühlbox musste, hatte Andi Kruck in Unterzahl die bislang beste Chance zur Führung, scheiterte aber am glänzend parierenden Stefan Vajs. Im Gegenzug war die Scheibe praktisch schon wieder aus dem eigenen Drittel geklärt, als sie dem mutterseelenallein stehenden Lubor Djbelka vor die Füße fiel, der keine Schwierigkeiten hatte Daniel Huber im Gehäuse der Passauer zu überwinden.

Auch im Schlussdrittel war Passau eigentlich die bessere Mannschaft, doch wieder war es Lubor Dibelka auf Seiten des EC Peiting, der nach schöner Einzelleistung zum 1:3 einnetzte. In der Folge rannten die Black Hawks fast ununterbrochen auf das Tor des EC Peiting ein konnten den hervorragend aufgelegten Goalie des EC aber nicht überwinden.

EVL-Vorsitzender Bernd Wucher: „Wir gehen als Freunde auseinander“
Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege. „Wir gehen als Freunde auseinander“, kommentierte Bernd Wucher, 1. Vorsitzende des EVL, d...

Maximilian Huber verlässt den Oberligisten
Passau Black Hawks verlängern mit Elias Rott

​Die Passau Black Hawks haben den Vertrag mit Angreifer Elias Rott um ein weiteres Jahr verlängert. ...

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

2:0-Sieg im fünften Spiel gegen Rosenheim
Selber Wölfe ziehen ins Süd-Finale ein

​Eine Play-off-Halbfinalserie, die Werbung für das Eishockey war und keinen Verlierer verdient hatte, entschieden die Selber Wölfe gegen die Starbulls Rosenheim im f...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

Ein Florian bleibt, ein Florian geht
Florian Simon bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Routinier Florian Simon hat seinen Vertrag am Kobelhang verlängert und wird in seine achte Spielzeit im schwa...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

4:1 gegen die Selber Wölfe
Starbulls Rosenheim erzwingen Sonntagskrimi um den Finaleinzug

​Die Starbulls Rosenheim haben das vierte Spiel der Play-off-Halbfinalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe am Freitagabend im ROFA-Stadion mit 4:1 gewonnen,...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 16.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb