Löwen Frankfurt rüsten weiter auf

Sven Breiter spielt künftig für die Löwen Frankfurt. (Foto: Carsten Schürenberg - www.stock4press.de)Sven Breiter spielt künftig für die Löwen Frankfurt. (Foto: Carsten Schürenberg - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der 24-jährige Sven Breiter hat in der vergangenen Spielzeit in 40 Hauptrunden-Spielen für Dortmund 53 Punkte erzielt (21 Tore, 32 Vorlagen). In den nachfolgenden Play-Offs und der Relegation erzielte er in zwölf weiteren Partien 13 Punkte. Der gebürtige Lichtenfelser begann seine aktive Karriere in Aschaffenburg. Zu seinem ersten Zweitliga-Einsatz kam der Offensivmann im Jahr 2004 im Team der Bietigheim Steelers, für die er bis 2006 spielte. Im Anschluss wechselte er nach Wolfsburg in die 2. Bundesliga und schloss sich danach den Hannover Indians aus der Oberliga an. Im Jahr 2008 wechselte er schließlich nach Bad Nauheim, wo Sven Breiter insgesamt zwei Spielzeiten aktiv war. Zudem gehörte er im Nachwuchsbereich zum erweiterten Kreis der U16- und U17-Nationalmannschaft.

Marco Müller war in der vergangenen Spielzeit für den ETC Crimmitschau aktiv und absolvierte insgesamt 55 Spiele für den Zweitligisten. Zuvor spielte der gebürtige Heilbronner zwei Jahre für seinen Heimatverein Heilbronner Falken und feierte in der Saison 2008 sein Debüt in der 2. Bundesliga. Im Nachwuchsbereich sammelte der 20-jährige Rechtsschütze Erfahrungen in den DNL-Teams der Bietigheim Steelers und der Jungadler Mannheim, mit denen er 2008 die Meisterschaft holte. Außerdem stand der Verteidiger im Aufgebot der U18-, U19-, und U20-Nationalmannschaft und nahm im Jahr 2008 für die DEB-Auswahl an der U18-Weltmeisterschaft teil.

Michael Bresagk zu den beiden Neuzugängen: „Mit Marco haben wir einen weiteren talentierten Abwehrspieler in unserem Kader, der darauf brennt, sich bei uns zu beweisen und durch seine Leistungen viel Eiszeit zu erhalten. Sven ist ein quirliger, wendiger Stürmer, der die Zweikämpfe in den Ecken bewusst sucht und damit den gegnerischen Abwehrspielern das Leben schwer macht. Wir sind überzeugt, dass er eine wichtige Rolle in unserer Offensive übernehmen wird.“

Für Sven Breiter schließt sich der Kreis: „Ich habe mein erstes Eishockeyspiel in Frankfurt gesehen und danach war klar, dass ich Eishockeyspielen will. Ich habe dann in Aschaffenburg sozusagen meine Karriere begonnen und jetzt stehe ich selbst in Frankfurt für die Löwen auf dem Eis. Ausschlaggebend für meine Entscheidung war außerdem, dass die Löwen ein junges Team mit einer sehr guten sportlichen Perspektive aufbauen. Und natürlich freue ich mich, ein paar Jungs wieder zu treffen, mit denen ich im vergangen Jahr in Dortmund zusammengespielt habe. Mit Martin Schweiger habe ich sehr erfolgreich in einer Reihe gespielt und das wollen bei den Löwen fortsetzen.“

Marco Müller sieht den Wechsel zu den Löwen als große Chance: „Ich erhoffe mir deutlich mehr Eiszeit bei den Löwen als zuletzt in der zweiten Liga, wo ich meist in der dritten oder vierten Reihe eingesetzt wurde. Ich will als Löwe zeigen, was ich drauf habe und bin mir sicher, dass wir eine tolle Saison in Frankfurt erleben und die Fans uns nach vorne peitschen werden. Ich bin mir sicher, mit dem Wechsel den für mich persönlich richtigen Schritt gemacht zu haben.“

Beide Spieler erhalten jeweils einen Einjahresvertrag bei den Löwen Frankfurt.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Trotz Abstieg aus der DEL2
Alexander Dück bleibt Trainer der Bietigheim Steelers

​Alexander Dück bleibt nach dem Abstieg aus der DEL2 auch in der Oberliga der Cheftrainer der Bietigheim Steelers....

Wechsel aus Rosenheim
Ex-DEL-Spieler Steffen Tölzer kommt zu den Lindau Islanders

​Steffen Tölzer läuft für die EV Lindau Islanders auf: Was für viele Eishockey-Begeisterte wie ein Traum klingt, wird nun Wirklichkeit. Der langjährige Augsburger Ka...

Kantersieg vor ausverkauftem Haus
8:2! Hannover Scorpions schlagen in höchster Not zurück

​Das war eigentlich ein Meisterstück. Allerdings hatten das alle, die 2.560 Fans im ausverkauftem Weidener Stadion und die vielen Fans vor den Fernsehbildschirmen, a...

Stürmer kommt von der EG Diez-Limburg
Nils Wegner wird ein Herforder Ice Dragon

​Der Herforder EV präsentiert mit Nils Wegner den nächsten Neuzugang zur kommenden Saison. Der 20-jährige Stürmer machte in seiner ersten Seniorensaison bei der EG D...

3:2 in regulärer Spielzeit
Blue Devils Weiden siegen beim Nordmeister

​War dies bereits die Vorentscheidung? Südmeister Blue Devils Weiden nahm die hohe Hürde in Mellendorf und gewann beim amtierenden Nord-Champion Hannover Scorpions m...

3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...