Löwen enttäuschten Jaschin gegen Peiting

Überraschungserfolg in Leipzig - Liesegang im TestÜberraschungserfolg in Leipzig - Liesegang im Test
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem schwachen Auftritt enttäuschte die Mannschaft der Revier Löwen Oberhausen am Sonntag Trainer Sergej Jaschin und die Anhänger. 2:6 unterlagen sie dem EC Peiting. „Wie willst Du Kontinuität in die Trainingsarbeit bekommen, wenn immer wieder Spieler fehlen?“, sieht Sergej Jaschin auch die wöchentlichen Umbesetzungen in den Blöcken als einen Grund für die Niederlage. „Das wirkt sich ja auch auf die Leistung im Spiel aus. Die Mannschaft hat vor allem gegen Peiting keine gute Leistung gezeigt.“

Mit 2:1 führten die Raubkatzen nach 22 Spielminuten, um dann nach einem Unterzahltor völlig den Faden zu verlieren und dem Gegner Tor um Tor zu ermöglichen. „Zwei Wochen vor Beginn der Abstiegsrunde hätte ich mir auch ein anderes Spiel und ein anderes Ergebnis gewünscht“, gab Manager Lars Gerike nach dem Spiel zu. „Wir müssen die Zeit nun noch so effektiv wie möglich nutzen, alle Spieler endlich zu einem vom ersten Bully bis zur letzten Sirene konzentrierten Spiel finden.“

Auch der sonst so sichere junge Goalie David-Lee Paton ließ sich von den Fehlern seiner Vorderleute anstecken. Den Gästen aus Oberbayern genügte ein leichtes Aufdrehen im Mittelabschnitt, um sich einen deutlichen Vorsprung zu erspielen und die Partie zu entscheiden. „Thomas Jetter war aufgrund einer Handverletzung angeschlagen. Ein Torwartwechsel hat sich deshalb nicht angeboten“, erläutert der Manager.

Tore: 1:0 (2:33) Kretzman (Hatkevitch, Baum - 5:3), 1:1 (19:00) Forslund (Jonsson, Doyle - 5:4), 2:1 (21:42) Polkovnikov (Baum - 4:4), 2:2 (25:07) Mc Kinnon (Hain, Balzarek - 5:4), 2:3 (25:59) Doyle (Jonsson, Müller, K.), 2:4 (30:35) Mc Kinnon (Jonsson - 4:5), 2:5 (36:24) Keppeler - 5:4, 2:6 (52:11) Doyle (Brown, Jonsson - 5:3). Strafminuten: 24 – 20. Schiedsrichter: Strucken. Zuschauer: 212.

Nach 9:1-Sieg im Nachholspiel gegen den ECC Preussen Berlin
Tilburg Trappers stehen als Meister der Oberliga Nord fest

​Am 1. Februar 2019 war der ECC Preussen Berlin nicht in der Lage, personell eine spielfähige Mannschaft nach Tilburg zu schicken – am Mittwoch, 20. Februar, war es ...

Der nächste „Hammer“
Spitzenreiter EC Peiting zu Gast beim ECDC Memmingen

​Mit dem Ligaprimus EC Peiting gibt sich das nächste Topteam die Ehre am Hühnerberg. Am Freitag (20 Uhr) wollen die Memminger Indians den Oberbayern den ein oder and...

Publikumsliebling unterschreibt für2019/20
Topscorer Ian McDonald verlängert bei den Selber Wölfen

​Nach der kürzlich erfolgten Vertragsverlängerung von Kapitän Florian Ondruschka für die Spielzeit 2019/20, haben die Verantwortlichen der Selber Wölfe eine weitere,...

Spiele gegen Hannover Scorpions und Crocodiles Hamburg
Rostock Piranhas schielen noch auf Platz sechs

​Am kommenden Wochenende treffen die Rostock Piranhas zunächst zu Hause auf die Hannover Scorpions, ehe es zu den Crocodiles Hamburg geht. ...

Torhüter bleibt am Gysenberg
Björn Linda bleibt weitere zwei Jahre beim Herner EV

​Nach der Vertragsverlängerung von Cheftrainer Danny Albrecht kann der Herner EV nun den ersten Spieler verkünden, der seinen Vertrag für die nächste Saison verlänge...

Rückzug vom Rückzug
Hannes Albrecht läuft wieder für die Icefighters Leipzig auf

​Nach dem Ausfall von Michal Velecky bekommen die Icefighters Leipzig doch noch einmal Zuwachs für ihren Kader. „So richtig daran geglaubt habe ich eigentlich nicht ...

Am Sonntag geht es nach Miesbach
Altmeister EV Füssen zu Gast beim EHC Waldkraiburg

​Am Freitag geht es für den EHC Waldkraiburg ab 20 Uhr in der Raiffeisen Arena gegen den 16-fachen Deutschen Eishockeymeister EV Füssen. Zwei Tage später reist die M...