Löwen drehen Spiel in der Schlussphase

Löwen drehen Spiel in der SchlussphaseLöwen drehen Spiel in der Schlussphase
Lesedauer: ca. 1 Minute

Umso schneller ging‘s dann mit dem vorentscheidenden 2:1 durch Simon Fischhaber: Das fiel 95 Sekunden nach dem Ausgleich. In letzter Sekunde machte Florian Strobl mit einem so genannten Empty-Net-Goal den Löwen-Sieg endgültig perfekt. Diskutiert wurde hernach allerdings vor allem über eine Szene, die sich unmittelbar nach dem Tor zum 2:1 ereignet hatte, Pascal Sternkopf eine blutige Nase und Peitings Verteidiger Hubert Schöpf eine Matchstrafe eintrug. „Da war gar nichts“, ärgerte sich ECP-Trainer Leos Sulak über die harte Strafe, „ein ganz normaler Zweikampf.“ Einigkeit herrschte bei beiden Trainern, dass Tölz das umkämpfte, sehr körperbetonte und keineswegs unfaire Spiel verdient gewonnen hatte. Sulak war mit der guten Leistung seines Teams dennoch sehr zufrieden: „Wir haben unsere Haut sehr teuer verkauft.“ Löwen-Coach Florian Funk empfand Sternkopfs späten Treffer als spielentscheidend: „Das 1:1 hat uns einen regelrechten Schub gegeben. Und das 2:1 war die Folge daraus.“ Dass der Erfolg auf Messers Schneide gestanden hatte, räumte Funk bereitwillig ein: „Wenn den Peitingern das 2:0 gelungen wäre, hätten wir wohl verloren.“

Für Freunde der Statistik: Nach 20 Heimspielen ist die Zuschauerzahl in der Hacker Pschorr-Arena auf mehr als 30.000 geklettert. Mit einem Besucherschnitt von 1530 rangieren die Löwen in der Oberliga Süd auf Rang zwei hinter Regensburg (1979) und vor dem SC Riessersee (1513). Aus den ausstehenden vier Spielen der Qualifikationsrunde reicht dem Team von Florian Funk ein Sieg, um mindestens Platz zwei sicher zu haben.

Eine Übersicht
Die aktuellen Personalstände in der Oberliga Nord

​Kaum ist die Oberliga-Saison zu Ende und der Meister und Aufsteiger steht fest, da geht es mit voller Kraft in das vierte Drittel, sprich die Sommerzeit. Und in die...

Von 2004 bis 2020 in der DEL
Chad Bassen schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Jaroslav Hübl, Elia Ostwald, Nick Latta: alle drei bisherigen Neuzugänge der Blue Devils bringen reichlich DEL-Erfahrung mit nach Weiden. Auch der vierte Weidener N...

Spieler mit großem Potenzial
Donat Peter bleibt beim ECDC Memmingen

​Nach seiner ersten Saison im Seniorenbereich bleibt Donat Peter auch für ein weiteres Jahr am Memminger Hühnerberg. Der junge Offensivakteur bringt einiges an Poten...

Vertrag bis 2023
Sean Morgan bleibt bei den Rostock Piranhas

​Wichtige Personalentscheidung beim Rostocker EC: Der Verein kann auch in der kommenden Saison mit Sean Morgan planen. Mit dem offensivstarken Verteidiger bleibt den...

Oberligist verlängert mit dem deutsch-finnischen Verteidiger
Walther Klaus bleibt den Icefighters Leipzig

​Walther Klaus spielt auch weiterhin für die Icefighters Leipzig. Der Finne mit deutschem Pass kam im letzten Sommer mit einem Tryout-Vertrag nach Leipzig. In dieser...

Florian Kraus kommt aus Hamm
Verstärkung für die Defensive der Rostock Piranhas

​Die Rostock Piranhas werden sich zur kommenden Saison mit Florian Kraus verstärken. ...

Zuletzt Co-Trainer der Löwen Frankfurt
Marko Raita wird neuer Coach des EV Füssen

​Der EV Füssen hat einen neuen Trainer. Marko Raita wechselt vom DEL2-Team der Frankfurter Löwen an den Kobelhang und wird hier die nächsten beiden Spielzeiten haupt...

Termine für die Vorbereitung stehen fest
Zwei Verlängerungen bei den Blue Devils Weiden

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/22 geht weiter. Jetzt haben die Oberpfälzer mit zwei bewährten Kräften die Verträge verlängert:...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!