Ligaauftakt für die Black Hawks

Ligaauftakt für die Black Hawks Ligaauftakt für die Black Hawks
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Bacek kann zwar nach seinem Rippenbruch bereits wieder trainieren und hat sich am vergangenen Wochenende auch bereits wieder mit der Mannschaft warm gemacht, ob er allerdings von der Medizinischen Abteilung um Dr. Spechter das Okay für einen Ligaeinsatz bekommt steht noch in den Sternen. Bei Kevin Steiger sieht es sogar noch schlechter aus. Die lädierte Schulter macht immer noch große Probleme. Zu allem Überfluss hat sich Black Hawks Urgestein Andi Popp am vergangenen Sonntag im Pokalfight gegen Deutschland nun auch noch die Hand gebrochen und fällt mindestens für vier Wochen aus. Damit muss Jukka Ollila mit einer Rumpftruppe zum favorisierten EV Regensburg fahren.

Die Domstädter haben als kurzfristiges Ziel den Wiederaufstieg in die 2. Liga ausgegeben und sich dementsprechend verstärkt. Namhaftester Neuzugang ist der mehrmalige tschechische Weltmeister und Olympiasieger Martin Prochazka. Aber auch die erste Sturmreihe um den „neudeutschen“ John Sicinski, Peppi Menauer und Thomas Daffner ist zwar schon in die Jahre gekommen, stellt aber immer noch eine der besten Reihen in der diesjährigen Oberliga Süd dar. Mit dem neuen Trainer Günther Eisenhut will der EVR in jedem Fall besser abschneiden als im Premierenjahr in der Oberliga.

Der Ligamodus in Liga drei schmeckt indes den Passauern so gar nicht: „Uns wurde zugesagt, dass wir in diesem Jahr mit zwölf Mannschaften an den Start gehen. Jetzt sind es doch leider nur neun. Auf Dauer kann es das nicht sein“,stellt Geschäftsführer Roman Pulec klar. Dabei spielen die Passau Black Hawks gegen die acht Gegner eine Doppelrunde und zusätzlich gegen Lokalrivalen Deggendorf und Neuling Erding eine weitere regionale Doppelrunde, die direkt in den Spielplan eingeflochten ist. Nach Abschluss der Hauptrunde spielt dann der Süden unter den ersten acht Platzierten vier Play-off-Plätze aus, die dann gegen die besten vier Mannschaften aus den Oberligen West, Ost und Nord antreten.

Dabei dürfte es wie im Vorjahr in erster Linie zu Paarungen mit dem Westen kommen, die als einzige an das Niveau des Südens herankommen. Die Passauer Raubvögel wollen bei den Play-off-Plätzen wieder ein gewichtiges Wort mitreden: „Von der Papierform her sollten wir Platz fünf oder sechs erreichen. Wenn wir zusammenhalten und es einigermaßen läuft, dann ist auch mehr drin. Die Liga ist unendlich knapp zusammen und jeder kann im Grunde jeden schlagen“, so der neue Hawks-Goalie Martin Cinibulk. Dennoch wird es für die dezimierte Ollila-Truppe am Freitag schwer werden die ersten Punkte einzufahren, wenngleich die beiden Tests gegen Regensburg ein Vergleich auf Augenhöhe waren. Den zweiten Spieltag am Sonntag haben sie dafür ohnehin bereits spielfrei.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Trotz Abstieg aus der DEL2
Alexander Dück bleibt Trainer der Bietigheim Steelers

​Alexander Dück bleibt nach dem Abstieg aus der DEL2 auch in der Oberliga der Cheftrainer der Bietigheim Steelers....

Wechsel aus Rosenheim
Ex-DEL-Spieler Steffen Tölzer kommt zu den Lindau Islanders

​Steffen Tölzer läuft für die EV Lindau Islanders auf: Was für viele Eishockey-Begeisterte wie ein Traum klingt, wird nun Wirklichkeit. Der langjährige Augsburger Ka...

Kantersieg vor ausverkauftem Haus
8:2! Hannover Scorpions schlagen in höchster Not zurück

​Das war eigentlich ein Meisterstück. Allerdings hatten das alle, die 2.560 Fans im ausverkauftem Weidener Stadion und die vielen Fans vor den Fernsehbildschirmen, a...

Stürmer kommt von der EG Diez-Limburg
Nils Wegner wird ein Herforder Ice Dragon

​Der Herforder EV präsentiert mit Nils Wegner den nächsten Neuzugang zur kommenden Saison. Der 20-jährige Stürmer machte in seiner ersten Seniorensaison bei der EG D...

3:2 in regulärer Spielzeit
Blue Devils Weiden siegen beim Nordmeister

​War dies bereits die Vorentscheidung? Südmeister Blue Devils Weiden nahm die hohe Hürde in Mellendorf und gewann beim amtierenden Nord-Champion Hannover Scorpions m...

3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...