Liesegang kehrt nach Herne zurück

3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Was sich

SPD-Fraktionsvorsitzender Frank Dudda bereits im März wünschte

und worauf die HEV-Fans in den letzten Wochen hofften, ist nun

tatsächlich eingetreten. Nach einem fünfmonatigen Ausflug

an die Wedau kehrt Mittelstürmer Nils Liesegang in sein

„Wohnzimmer“ zurück. Der Torjäger kommt nach Hause und

wird in der anstehenden Saison wieder für den Herner EV spielen.

„Ich habe mir in den

letzten Wochen viele Gedanken gemacht und offene Gespräche mit

Herrn Pape geführt. Am wohlsten fühle ich mich nun mal in

Herne. Hier bin ich zu Hause. Auch wenn ich nun weniger verdiene,

wird es mir hier besser gehen als irgendwo anders. Was soll ich noch

sagen? Ich bin wieder hier“, kommentierte ein glücklicher Nils

Liesegang seine Rückkehr. Vergangene Saison war der 22-Jährige

nach nur sieben Oberligaspielen (2 Tore und 6 Vorlagen) zu den

Füchsen nach Duisburg gewechselt. In 30 Meisterschaftsspielen

erzielte er in der Regionalliga 28 Tore und bereitete weitere 68

Treffer vor. In der Saison 2008/09 war Liesegang mit 34 Toren und 47

Vorlagen fleißigster Punktesammler im Herner Oberliga-Team

gewesen.

„Dass wir so schnell

einen weiteren Stürmer unter Vertrag nehmen würden, war

eigentlich nicht geplant. Umso erfreulicher ist es, dass Nils sich

für eine Rückkehr entschieden hat. Einen deutschen Spieler

mit seinen Möglichkeiten, werden nur wenige unserer Konkurrenten

in ihren Reihen haben. Er ist extrem wertvoll für unser Team und

kann in einem Spiel jederzeit den Unterschied ausmachen. Ich bin

froh, dass wir ihn haben und dass ich mit ihm zusammenarbeiten kann“,

urteilt Coach Alexander Jacobs über seinen neuen
Mittelstürmer.