LHH verliert 1:8 gegen Frankfurt

LHH verliert 1:8 gegen FrankfurtLHH verliert 1:8 gegen Frankfurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Die haben nicht so gespielt, wie es sich für die Aufstiegsrunde gehört“, sagte der Coach. „Frankfurt hat gekämpft, die Tore gemacht, hinten gut gestanden und keine Fehler gemacht. Und genau das spiegelt sich im Ergebnis wider. Das war nur peinlich von uns.“

Nach drei Minuten gingen die Gäste in einer relativ ausgeglichen Anfangsphase in Führung – Adrian Ostendorff netzte zum 0:1 ein. Doch die Antwort der Young Stars folgte nur 45 Sekunden später. Nachdem Jiri Svejda gescheitert war, egalisierte Milan Vanek zum 1:1 (4.). Im weiteren Verlauf hatten beide Teams die Möglichkeit, in Front zu gehen. Auf Seiten der Hammer war für die Löwen spätestens bei LHH-Goalie Benjamin Voigt Endstation. In der Offensive scheiterten unter anderem Vanek (14.) und Svejda – zunächst in der 15. Minute und kurz vor der Pause, als er zwar zwei Gegenspieler düpierte, nicht aber Löwen-Schlussmann Ilja Doroschenko (19.).

„Spätestens nach dem ersten Drittel hätte jedem bewusst sein müssen, dass wir hier nicht mit Hacke, Spitze, eins, zwei, drei durchkommen“, schimpfte Reinke. Es änderte sich jedoch wenig: Kurz nach Wiederbeginn nutzten die Gäste ihre numerische Überlegenheit aus, indem Paul Knihs das 1:2 markierte (22.). In der Folge waren die Hammer zwar erneut um den direkten Ausgleichtreffer bemüht, doch die Frankfurter Defensive war gut eingestellt und hielt die Räume eng.

Darauf waren es wiederum der Regionalliga-Meister, der innerhalb von 21 Sekunden die eklatanten Defensivpatzer der Hammer ausnutzte und durch Anton Knihs und Jan-Jaap Natte auf 1:4 (29.) erhöhte. LHH-Coach Reinke nahm darauf eine Auszeit, nach der sein Team wieder konsequenter nach vorne spielte – allerdings ohne die erhoffte Effektivität. Nachdem Frankfurts Simon Barn in der 42. Minute zum 1:5 getroffen hatte, hatten die Gastgeber mehrere Unterzahl-Situation, die sich nicht für sich nutzten. Die Löwen waren hingegen effektiver und ließen weitere Tore durch Max Seylier (52.), Michael Schwarzer (53.) und Simon Barg (57.). Nach dem 1:7 ging Voigt, der von seinen Vorderleuten zu oft im Stich gelassen wurde, vom Eis, und Marvin Nickel hütete in den letzten acht Minuten das LHH-Gehäuse.

7:1 im Nachholspiel gegen den Herner EV
Tilburg Trappers holen sich vorzeitig Nord-Meisterschaft

Auch wenn es am Ende viel deutlicher ausfiel, als es das Spiel war. Die Tilburg Trappers ließen sich auch nicht von der Olympia-Qualifikation, an der die Niederlande...

Die Serie hält
ERC Sonthofen gewinnt auch in Miesbach

​Die Bulls gehen auch im sechsten Spiel in Folge als Sieger vom Eis. In der Qualifikationsrunde zur Oberliga Süd gewann der ERC Sonthofen mit 5:4 beim TEV Miesbach. ...

Füssen gewinnt in Weiden
EVF dreht 1:4-Rückstand in 6:4-Sieg

​Was für ein Comeback des EV Füssen. Durch fünf Treffer innerhalb von vier Minuten und neun Sekunden drehen die Schwarz-Gelben ein schon verloren geglaubtes Spiel un...

Erneuter Erfolg gegen die Hannover Indians
Hannover Scorpions gewinnen auch vierten Saisonvergleich

​Mit einem letztlich verdienten, aber auch sehr glücklichen 5:2 (2:1, 1:1, 2:0)-Erfolg über den Lokalrivalen vom Pferdeturm, den EC Hannover Indians, gewannen die Ha...

Scorpions gewinnen endgültig hannoverschen Regionscup
Icefighters Leipzig überholen die Hannover Indians

​Nachdem die Tilburg Trappers das Wochenende mit der üblichen maximalen Punktzahl absolviert haben, können sie, einen Sieg im Nachholspiel am Dienstag gegen Herne vo...

Vollmayer in Overtime beschert elften Heimsieg in Folge
Starbulls Rosenheim setzen sich gegen Selb durch

​Die Starbulls Rosenheim haben am Sonntagabend zum elften Mal in Folge einen Heimsieg bejubeln dürfen. Am zwölften Spieltag der Meisterrunde der Oberliga Süd mussten...

Penalty-Erfolg für Deggendorf
Überragender Reisnecker führt DSC zum Sieg über Memmingen

​Was für ein Abend in der Deggendorfer Festung an der Trat. Der Deggendorfer SC bezwang vor 1834 Zuschauern den Spitzenreiter aus Memmingen mit 5:4 nach Penaltyschie...

Schock für die Mellendorfer vor dem Derby
Dieter Reiß tritt als Trainer der Hannover Scorpions zurück

​24 Stunden nach der 2:3-Niederlage in Duisburg kam es in Mellendorf beim Oberligisten Hannover Scorpions zu einer Reaktion auf der Trainerbank....

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 18.02.2020
Tilburg Trappers Trappers
7 : 1
Herner EV Herne
Freitag 21.02.2020
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Krefelder EV Krefeld
- : -
Herner EV Herne
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hannover Indians Indians
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt

Oberliga Süd Meisterrunde

Freitag 21.02.2020
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
EV Lindau Lindau
- : -
EV Füssen Füssen
EC Peiting Peiting
- : -
Selber Wölfe Selb
SC Riessersee Riessersee
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Jetzt die Hockeyweb-App laden!