Letztes Saisonsiel soll zum Event werden

Schon wieder zweistellig verlorenSchon wieder zweistellig verloren
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach 60 Spielen in der Oberliga stehen für Deggendorf Fire die beiden letzten Spiele der Saison an. Am Freitag um 19.30 Uhr trifft man auswärts im Kathrein-Eisstadion auf die Starbulls Rosenheim und am Sonntag um 17.30 Uhr steigt in der Deggendorfer Eissporthalle das letzte Spiel in der Oberliga 2008/2009. Gegner ist der EV Landsberg 2000.

Momentan stehen die Starbulls Rosenheim auf Platz zwei der Oberliga Süd. Sicherlich nicht der Platz auf dem die Experten das Team von der Mangfall vor der Saison gesehen haben, aber es hatte auch niemand mit einem Spitzenreiter EC Peiting gerechnet. Die Chancen stehen auch nicht gut, dass man die Peitinger noch anfangen kann, denn diese haben bereits sechs Punkte Vorsprung auf die Starbulls. Nur eine Niederlage der Peitinger und zwei Siege nach regulärer Zeit könnte den Team von Trainer Franz Steer helfen, da man den besseren direkten Vergleich mit dem EC Peiting hat. Gegner der Starbulls wäre momentan der ESV Kaufbeuren, der auf Platz 3 der Oberliga liegt.

Für den EV Landsberg 2000 ist nach dem Spiel am Sonntag ebenso die Saison vorbei wie für die Mannschaft von Deggendorf Fire. Mit dem EHC Klostersee kämpft man noch um Platz sechs in der Oberliga. Die Landsberger haben eine Saison mit Höhen und Tiefen. Unter der Saison stand man kurz vor der Insolvenz, aber nach dem Wechsel an der Vereinsspitze ging es mit der Mannschaft wieder bergauf und es fanden auch wieder mehr Zuschauer den Weg in den Hungerbachdome.

Zum letzten Wochenende von Deggendorf Fire in der Saison 2008/2009 kann Trainer Michael Winnerl wieder auf Anthony Pallotta und Michael Hengen zurückgreifen und mit einem relativ kompletten Kader die beiden letzten Saisonspiele in Angriff nehmen.

Das letzte Spiel wird in Deggendorf ein Event werden. Bereits um 15 Uhr findet in der Deggendorfer Eissporthalle ein Benefizspiel zugunsten des Bayerischen Roten Kreuzes der United All-Stars gegen die All-Stars des Bayerischen Roten Kreuzes statt. Bei den United All-Stars werden unter anderem Jan Schinköthe, Patrick Geiger, Stephan Retzer, Christian Retzer, Thomas Pielmeier, Andreas Gawlik, Robert Weber und Billy Trew dabei sein. Auch Lorenz Funk und Bernd Wagner haben den beiden Organisatoren der United All-Stars, Christian Helber und Christian Zessack, zugesagt. Beim Team der BRK All-Stars, das von Walter Gräf organisiert wird, werden unter anderem Yannic Dube, Jürgen Rumrich, UIi Hiemer, Jason Dunham, Klaus Birk, Martin Jiranek und Michael Waginger sein.

Ab 17.30 Uhr geht dann Deggendorf Fire gegen den EV Landsberg 2000 auf das Eis. Während dem Spiel findet eine Verlosung statt, wo die die Game-Worn-Trikots von Deggendorfer Fire verlost werden und auch zwei WM-Tickets. Während der Drittelpause gibt es Tanzvorführungen von „Dance 4 You“ auf dem Eis und nach dem Spiel ist die Saisonabschlussparty im Zelt vor dem Deggendorfer Eisstadion.