Lars Müller ist der Mann für die 1. Reihe

Drei Neue in LeipzigDrei Neue in Leipzig
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Geheimniskrämerei hat ein Ende, nach Wochen und Monaten des Schweigens in Sachen Mitspieler für das finnische Sturmduo Max und Kasper Kenig haben die Verantwortlichen der Blue Lions Leipzig nun auch offiziell den Wechsel von Lars Müller in die Messestadt bestätigt. Eigentlich sollte der Wechsel des älteren Bruders von Kapitän Jens Müller noch bis zu dem am Wochenende stattfindenden Tag der offenen Tür auf dem Alten Messegelände geheim gehalten werden, doch die örtliche Presse machte den Verantwortlichen kurz vor dem „Ziel” einen Strich durch die Rechnung, so dass der Transfer nun doch früher als angedacht publik wurde. Der 30-Jährige wird sich über diesen Schönheitsfehler bei seiner Präsentation wohl kaum ärgern, vielmehr wird er sich freuen, denn den Ausschlag für den Wechsel an die Pleiße gab nicht das Geld, sondern die Nähe zur Familie, für die sich der Stürmer entschieden hat. Frau und Kinder leben schon seit längerem in Leipzig, nun zog es auch Papa Lars nach Jahren des Umherziehens (u.a. Iserlohn, Schweinfurt und Essen) zurück nach Sachsen. Dafür verzichtet der robuste Angreifer auch gern auf ein „paar Scheine mehr”, die ihm von anderen Clubs geboten wurden, denn Leipzig bietet ihm halt nicht nur eine sportliche Perspektive, sondern endlich auch die Möglichkeit, beim Heranwachsen der eigenen Kinder Tag für Tag live mit dabei zu sein.

Mit 17 Treffern und 29 Vorlagen in 58 Partien für die mittlerweile insolventen Moskitos Essen avancierte Müller auch in der letzten Saison zu einem der besten deutschen Zweitligastürmer, so dass der Wechsel nüchtern betrachtet schon als „echter Kracher” bezeichnet werden kann. Ob der robuste Neuzugang letztendlich aber auch wirklich zu den beiden Finnen passt, bleibt abzuwarten. Bekanntlich verpflichteten die Messestädter zur vergangen Saison mit Max Kaltenhauser einen Spieler ähnlicher Statur, der dann jedoch an der Seite von Max und Kasper nie zu dem Leistungsvermögen fand, das er zuvor in Crimmitschau und danach in Regensburg bewies.

Mit der Verpflichtung von Lars Müller haben die Blue Lions mittlerweile 20 Spieler für die kommende Spielzeit unter Vertrag, womit die Personalplanungen weitestgehend abgeschlossen sind. (Quelle: www.eishockey-leipzig.de)

Bester Torjäger in den Play-offs
Christoph Kabitzky verlängert bei den Hannover Scorpions

​„Das war wichtig!“, so Sportchef Eric Haselbacher nach der Unterschrift von Christoph Kabitzky unter seinem Vertrag für die Eishockeysaison 2022/23 beim Oberligiste...

Jaroslav Hafenrichter bleibt
Dominik Meisinger erster Neuzugang bei Memminger Indians

​Der ECDC Memmingen gibt nach dem Trainergespann weitere Personalien für die kommende Saison bekannt. Stürmer Jaro Hafenrichter bleibt den Indians ein weiteres Jahr ...

Stürmer von Beginn an im Kader
Jan-Niklas Linnenbrügger bleibt bei den Herfoder Ice Dragons

​Zurück aus dem Standby-Modus – der Herforder EV und Jan-Niklas Linnenbrügger gehen gemeinsam und von Beginn an die kommende Oberligasaison an. ...

Zusammenarbeit mit dem Landsberg X-Press
Florian Reicheneder verlängert bei den HC Landsberg Riverkings

​Im Rahmen eines Mannschaftsbesuchs beim Heimspiel des Landsberg X-Press gegen Erding konnte der HC Landsberg die Vertragsverlängerung von Florian Reicheneder bekann...

Youngster ist erst 20 Jahre alt
Topscorer Julian Straub bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann mit Julian Straub den Verbleib eines weiteren heimischen Spielers melden. Und gleichzeitig des Topscorers aus der vergangenen Spielzeit, denn der...

Stürmer unterschreibt für zwei Jahre
Lukas Koziol wechselt zum SC Riessersee

​In den 70er-Jahren spielte beim FC Bayern Georg Schwarzenbeck. „Katsche“, wie sein Spitznamelautet, war für seine harte Defensivarbeit bekannt – er hielt über viele...

Wechsel aus Deggendorf
Phillip Messing zweiter Neuzugang bei den Hannover Indians

​Die EC Hannover Indians melden eine weitere Neuverpflichtung für das Team 2022/23. Vom Deggendorfer SC wechselt Verteidiger Phillip Messing nach Hannover. ...

Angebote aus DEL2 nicht wahrgenommen
Hannover Scorpions verlängern mit Patrick Klöpper

​Patrick Klöpper, in der vergangenen Saison aus der DEL zu den Hannover Scorpions gewechselt, bleibt in der Oberliga-Saison 2022/23 weiterhin bei den Niedersachsen. ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2