Lanny Gare erster Neuzugang bei den Roten Teufeln

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Roten Teufel Bad Nauheim können den ersten Neuzugang für die neue Saison präsentieren: aus der 2.Bundesliga wechselt vom Play-off-Teilnehmer ETC Crimmitschau der Kanadier Lanny Gare in die Kurstadt. Der 29-jährige Angreifer begann vergangene Saison in Dänemark beim dortigen Erstligisten Herlev Hornets, ehe er im Januar nach Westsachsen wechselte. Zuvor stand der 1,85 Meter große und 88 Kilogramm schwere Center in Weißwasser unter Vertrag, wo er gemeinsam mit Fred Carroll, der ihn als Coach der Füchse verpflichtete, um Zweitliga-Punkte kämpfte. Damals erzielte Gare in 55 Spielen 24 Tore und 13 Assists, womit er bester Torschütze der Sachsen sowie Spieler des Jahres wurde. „Lanny ist ein absoluter Führungsspieler und wird somit einer unserer wichtigsten Akteure sein“, schätzt Carroll seinen Neuzugang, den er bereits im Januar gerne in die Wetterau geholt hätte, hoch ein.

Lanny Gare begann seine Karriere an der University of New Hampshire in der NCAA. In der Saison 2002/03 wurde er dort zum zweitbesten Spieler der gesamten Liga gewählt. Nach insgesamt vier Jahren in New Hampshire wechselte er in die AHL zu Hershey, ehe es ihn nach Fresno sowie zu den Victoria Salmon Kings in die ECHL zog. Dort bestritt er insgesamt 87 Spiele und markierte 28 Treffer und 40 Assists bei 86 Strafminuten. „Lanny stammt aus einer Eishockeyfamilie. Bereits sein Vater und sein Onkel haben viele Jahre in der NHL gespielt, somit liegt ihm dieser Sport förmlich im Blut. Er steht gut auf den Schlittschuhen und hat zudem gute Hände. Besonders im Überzahlspiel wird er uns weiter helfen“, so Fred Carroll.

Nach Gares Verpflichtung kann nun sukzessive mit weiteren Namen des neuen Kaders gerechnet werden, nachdem die Gespräche mit mehreren Spielern teilweise abgeschlossen sind. Hierbei haben sich auch einige definitive Abgänge ergeben: nicht mehr das Trikot der Roten Teufel werden in der kommenden Saison Torhüter Torsten Schmitt, Stürmer Karl Jasik sowie die Ausländer Mat Ponto, Jeff Golby und Jonas Carlenius tragen.

Tilburg und die Scorpions schwächeln am achten Spieltag
Erneuter Wechsel an der Spitze: Jetzt liegt Herne vorn

​So etwas kann der Oberlig Nord nur guttun. Jede Woche ein anderer Spitzenreiter. Nachdem die Hannover Scorpions in Leipzig etwas überraschend ausrutschten und die T...

Erste Niederlage für den DSC
Deggendorfer SC holt Punkt im Topspiel gegen Peiting

​Der Deggendorfer SC muss nach neun Spieltagen die erste Niederlage in der Oberliga Süd hinnehmen. Gegen den Zweitplatzierten EC Peiting zog das Team von Trainer Dav...

Einen Punkt leichtfertig verschenkt
Selber Wölfe siegen (erst) im Penaltyschießen gegen Sonthofen

​57 Minuten sah es nach einem ungefährdeten und verdienten Heimerfolg über den ERC Sonthofen aus – ehe zwei Fehler Sonthofen zurück ins Spiel und die Wölfe-Fans ins ...

3:5-Niederlage beim REC
Crocodiles Hamburg unterliegen in Rostock

​Die Crocodiles Hamburg haben das Auswärtsspiel in Rostock am Sonntagabend mit 3:5 (1:1, 1:2, 1:2) verloren. ...

3:4 nach Verlängerung gegen Tilburg Trappers
Hannover Scorpions verspielen 3:0-Führung – dennoch Erster

​Das ist schon abstrus. Da unterliegt eine Mannschaft, um sich danach über den Sprung an die Tabellenspitze der Oberliga Nord zu freuen. Genau dies haben die Hannove...

Nächster Sieg perfekt
Memminger Indians schlagen Höchstadt

​Der ECDC Memmingen holt sich einen weiteren Heimsieg und klettert auf Rang drei der Oberliga Süd. Gegen den Höchstadter EC sehen über 1300 Zuschauer einen hochverdi...

SCR zu Beginn besser im Spiel
ERC Sonthofen nach Sieg auf Rang vier

​Der ERC Sonthofen besiegt den SC Riessersee mit 4:2 (1:1, 1:1, 2:0) und steht damit auf Rang vier der Oberliga Süd. ...

3:4 nach Verlängerung gegen Tilburg
Trotz Niederlage erobern Hannover Scorpions Platz eins

​Jetzt hat es alle erwischt. Tabellenführer Herne ließ sich in Hamburg mit 1:4 einseifen und die Hannover Scorpions schienen am Anfang Tilburg wegschießen zu wollen,...

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 20.10.2019
Tilburg Trappers Trappers
4 : 3
Hannover Indians Hannover
Black Dragons Erfurt Erfurt
1 : 5
ESC Moskitos Essen Essen
Icefighters Leipzig Leipzig
3 : 2
Hannover Scorpions Hannover
Saale Bulls Halle Halle
2 : 3
Füchse Duisburg Duisburg
Herner EV Herne
6 : 2
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
5 : 3
Crocodiles Hamburg Hamburg

Oberliga Süd Hauptrunde

Sonntag 20.10.2019
EV Füssen Füssen
3 : 2
ECDC Memmingen Memmingen
Höchstadter EC Höchstadt
1 : 3
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Selber Wölfe Selb
4 : 3
ERC Sonthofen Sonthofen
EV Lindau Lindau
6 : 5
Eisbären Regensburg Regensburg
SC Riessersee Riessersee
1 : 2
Blue Devils Weiden Weiden
Deggendorfer SC Deggendorf
4 : 5
EC Peiting Peiting
Jetzt die Hockeyweb-App laden!