Kujala und Mulock trafen doppelt

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem 4:1-Sieg beim Auswärtsspiel in Rosenheim konnten die Ratinger Ice Aliens ihre Position im oberen Tabellendrittel der Eishockey-Oberliga festigen. TJ Mulock und Janne Kujala trafen jeweils zwei mal und machten damit den Sieg bei den Star Bulls perfekt. Wenig erfreulich sind die Verletzungen von Patrick Handl und André Grein. Handl zog sich einen Bruch in der Schulter zu und Grein ging nach einem überharten Check benommen vom Eis und beendete die Partie. "Das war ein sehr robust geführtes Spiel", berichtet Aliens-Trainer Thomas Popiesch. "Wir haben gut dagegen gehalten und verdient gewonnen. Ich hoffe, dass die verletzten Spieler schnell wieder auf die Beine kommen."

Beide Teams agierten in den Anfangsminuten sehr verhalten und versuchten zunächst das Spiel und den Gegner zu kontrollieren. Erst als die Star Bulls in Unterzahl bestehen mussten und die Aliens den Druck erhöhten, gelang der erste Treffer des Abends durch TJ Mulock. In der 17.Spielminute eröffnete er den Torreigen in Rosenheim. Als Janne Kujala im zweiten Drittel durch zwei Tore in der 31. und 36. Minute auf 3:0 aus Sicht der Ratinger erhöhte, war die Partie bereits entschieden. Den einzigen Rosenheimer Treffer besorgte Neundorfer bei doppelter Überzahl in der 48. Minute, bevor TJ Mulock mit seinem Empty-Net-Goal zum 4:1 den Endstand markierte.

Am Sonntag erwarten die Ratinger Ice Aliens die Mannschaft des EC Bad Tölz am Sandbach. Der Tabellenzweite der Oberliga ist mit Sicherheit ein schwerer Gegner, zumal die Löwen am Freitag aus organisatorischen Gründen spielfrei waren und das Spiel gegen die Heilbronner Falken erst am Dienstag nachholen. Ab 18 Uhr hoffen die Aliens auf die zahlreiche Unterstützung ihrer Fans.

36-Jähriger macht weiter
Martin Heinisch bleibt den Blue Devils Weiden treu

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die neue Saison geht mit großen Schritten voran. Martin Heinisch wird auch in der nächsten Saison für die Weidener auf T...

4:2 im fünften Finalspiel bei den Hannover Scorpions
Selber Wölfe sind Deutscher Oberligameister 2021

​Nach einem äußerst spannenden Spiel in einer ebenso spannenden Oberliga-Finalserie setzten sich die Selber Wölfe bei den Hannover Scorpions mit 4:2 (2:1, 1:0, 1:1) ...

Neuzugang aus Deggendorf
Passau Black Hawks nehmen Allrounder Sergej Janzen unter Vertrag

​Die Passau Black Hawks und Sergej Janzen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Oberliga-Saison 2021/22 geeinigt. Der 34-Jährige ging seit 2015 für den Nachbarn und...

Außenstürmer kommt aus der 2. Liga Tschechiens
Matej Pekr besetzt erste Kontingentstelle beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat eine Schlüsselstelle im Kader mit dem Tschechen Matej Pekr besetzt. Der 33 Jahre alte Außenstürmer gilt als überaus starker Scorer und soll i...

Ein Verteidiger bleibt, ein Verteidiger geht
Lubos Velebny macht beim EV Füssen weiter

​Der Eissportverein Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Dabei handelt es sich um eine wichtige Vertragsverlängerung, aber auch um einen Abgang. Routine p...

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Weidekamp gegen Hannover Scorpions Spieler des Tages
Selber Wölfe erzwingen mit Shutout fünftes Oberliga-Finalspiel

​Diese Oberligafinalserie gibt alles, was man von einem solchen Duell erwarten kann. Viel Kampf, auch technisch top, alles in einem dramatischen Gewand und am Ende, ...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs