Kreislaufzusammenbruch von Trainer Feistl!

Indians zu Gast bei den Black HawksIndians zu Gast bei den Black Hawks
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Es war das zweite Schockerlebnis für die Passau Black Hawks innerhalb einer Woche. Kurz vor dem Spiel beim Deggendorfer SC, das die Passauer mit 2:3 (0:1, 0:1, 2:0, 0:1) nach Verlängerung verloren, erlitt Trainer Klaus Feistl in der Kabine einen Kreislaufkollaps und wurde ins Klinikum Deggendorf eingeliefert. Damit verkam das mit Spannung erwartete Niederbayernderby zur Nebensache.

Entsprechend unkonzentriert und verunsichert gingen die Passauer Akteure vor rund 300 mitgereisten Fans zu Werke. In der ersten Unterzahlsituation passierte es dann auch gleich. Deggendorf Fire ging durch einen abgefälschten Schuss von Andreas Geisberger, der Daniel Huber keine Chance ließ, mit 1:0 in Führung. Die Black Hawks erarbeiteten sich zwar gegen die weitestgehend defensiv agierenden Deggendorfer durchaus gute Chancen, aber fanden in Niklas Treutle immer wieder ihren Meister. Einzig in der 16. Spielminute, als sich John Sicinski wieder unnachahmlich von der rechten Seite aus durchsetzte und Treutle bereits bezwungen war, verhinderte der Pfosten den Ausgleich. So konnte Deggendorf die Führung mit in die Kabine nehmen.

Doch auch im zweiten Drittel war die Passauer Verunsicherung immer noch spürbar. Selbst der sonst so sichere Daniel Huber zeigte Schwächen. In der dritten Minute rutschte ihm ein schwacher Schuß von Bogdan Selea durch die Schoner ins Tor. Damit mussten die Passauer jetzt einem Zwei-Tore-Rückstand hinterher laufen. Und Deggendorf verteidigte geschickt. Wenig später lag aber der Ausgleich in der Luft. Mike Muller spielte Max Kaltenhauser an der blauen Linie an, der dann nur noch durch ein Foul zu stoppen war. Zum fälligen Penalty musste der gefoulte dann selbst antreten. Doch ähnlich wie bereits am Freitag gegen Landsberg, vergab der großgewachsene Stürmer diese Chance kläglich. Dabei blieb es im Mitteldrittel beim 2:0 für Deggendorf.

Offensichtlich gab aber Marcus Petri, der statt Feistl den Job an der Bande übernommen hatte, für den Schlussabschnitt die richtige Devise aus. Endlich spielten die Black Hawks druckvoll nach vorne. In der 46. Minute wurden sie dann dafür auch belohnt. Daniel Bucheli setzte seinen Höhenflug vom Freitag fort und erzielte aus kurzer Distanz den überfälligen Anschlusstreffer. Jetzt peitschten die Passauer Fans ihre Mannschaft weiter nach vorne. Das nächste Powerplay für die Schwarz-Roten brachte dann auch den Ausgleich. Sicinski umkreiste das Tor, kreuzte von rechts rein und schob den Puck über die Linie. Das Momentum lag jetzt klar auf Passauer Seite. Dazu kamen noch fast zeitgleich zwei weitere Strafen gegen Deggendorf. Jetzt rechnete eigentlich Jeder mit der Passauer Führung. Doch ein ums andere Mal scheiterten die Black Hawks an Niklas Treutle im Deggendorfer Tor. Somit blieb es nach 60 Minuten beim leistungsgerechten Unentschieden. Für beide Mannschaften war es das zweite Mal an diesem Wochenende, dass sie in die Overtime mussten. Deggendorf hatte jetzt aber wieder mehr vom Spiel und ließ Passau fast nicht aus dem eigenen Drittel. Folgerichtig kamen sie durch Adam Gebaras Schlenzer zum Sieg und dem damit verbundenen Zusatzpunkt im Niederbayernderby. Die wichtigste Meldung des Abends war aber wohl, dass Teammanager Marcus Petri auf der anschließenden Pressekonferenz bereits Entwarnung geben konnte was den Gesundheitszustand von Trainer Klaus Feistl betrifft. „Dem Coach gehe es schon wieder besser.“ So hofft der gesamte Black Hawks Anhang auf die baldige vollständige Genesung ihres Erfolgstrainers.

Sturmtalent aus Deggendorf verstärkt den REC
Daniel Schröpfer wechselt zu den Rostock Piranhas

​Mit Daniel Schröpfer wechselt ein spannendes Nachwuchstalent aus der Oberliga Süd in den hohen Norden. Der 21-Jährige absolvierte trotz seines jungen Alters bereits...

Victor Östling kommt aus Hamburg
Icefighters Leipzig besetzten dritten Kontingentstelle

​Das Team der EXA Icefighters Leipzig ist komplett. Die dritte Kontingentstelle wird mit Victor Östling besetzt....

Planungen abgeschlossen
Arturs Sevcenko besetzt dritte Kontingentstelle der Lindau Islanders

​Das letzte Puzzlestück im Kader der EV Lindau Islanders ist eingefügt. Stürmer Arturs Sevcenko besetzt die dritte Kontingentstelle neben Martin Mairitsch und Vertei...

Alligators besetzen dritte Kontingentstelle
Klavs Planics wechselt zu den Höchstadt Alligators

​Nach Eetu-Ville Arkiomaa dürfen die Höchstadt Alligators wieder einen Neuzugang in ihren Reihen begrüßen: Mit Klavs Planics erhält das Team erneut Verstärkung im St...

Früherer Starspieler und Ex-Coach kehrt zurück
Greg Thomson wird Nachwuchskoordinator beim EC Hannover

​Der EC Hannover Indians e.V. bastelt weiter an der Zukunft des Stammvereins. Den Verantwortlichen des ECH e.V. ist es gelungen, mit Greg Thomson eine Pferdeturm-Leg...

Auftakt am 22. September
Oberliga Nord beginnt mit Westderby

​Endlich wieder Eishockey. Für den Fan, der im Augenblick bei tropischen Temperaturen brav vor sich hin schwitzt, ein Lichtblick. Nachdem in den letzten drei Monaten...

Anthony Hermer gehört zum Team
Junges Talent komplettiert die Blue Devils Weiden

​Anthony Hermer (17) steht auch in der anstehenden Saison 2022/2023 im Oberliga-Kader der Blue Devils Weiden. ...

Verteidiger verpflichtet
Passau Black Hawks verstärken sich mit Samuel Mantsch

​Die Passau Black Hawks haben Verteidiger Samuel Mantsch verpflichtet. ...

Oberliga Nord Hauptrunde

Oberliga Süd Hauptrunde