Kräftemessen mit niederländischen Nationalspielern

Harzer WölfeHarzer Wölfe
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Motto lautet Deutschland gegen Holland: Zu Gast im Harz ist nämlich der sechsmalige niederländische Meister Heerenveen Flyers. Am Sonntag ab 15 Uhr erfolgt das Rückspiel in der niederländischen Provinz Friesland.Für die Wölfe sind die beiden Partien der letzte Test vor dem Liga-Start.

Die Stärke der Flyers ist schwer einzuschätzen, wenngleich die Gäste aus Heerenveen doch der Favorit sein dürften. Immerhin stehen in ihren Reihen gleich vier aktuelle Nationalspieler. Chad Euvermann, Marco Postma und Bart van den Braak sind auch für die Auswahl der Niederlande aktiv, Vissili Titarenko stürmt für das Nationalteam Estlands.

Eine Bank im Team der Flyers sollte Torwart Wylie Rogers sein. Der US-Amerikaner spielte in seiner Heimat in der höchsten College-Liga für die „University of Alaska-Fairbanks“. Stark einzuschätzen sind auch die weiteren Importspieler. Neben den drei Kanadiern Aaron Wilson, Jamie Visser und Mike Nason stehen mit Paul Vincent ein weiterer US-Boy, mit Andrey Levitin ein Russe und mit Aleksandr Terjohins ein Lette im Kader der Friesländer. Allesamt können auf durchaus gute Referenzen in ihrer jeweiligen Heimat verweisen. Trainiert werden die Flyers von Justin Bekkering und Hans Kroon.
Die Harzer Wölfe werden ihrerseits alles geben, um der internationalen Truppe aus Heerenveen Paroli zu bieten. Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass eine Braunlager Mannschaft gegen ein niederländisches Team antritt. Schon vor zwei Jahren war HYS Den Haag zu Gast und setzte sich in einer schnellen Partie knapp durch. Vielleicht ein gutes Omen für die Flyers, schließlich wurde Den Haag im Anschluss niederländischer Meister. Die Flyers holten sich den Titel in der Eredivisie ihrerseits bereits sechsmal, noch häufiger konnten sie den heimischen Pokal gewinnen.

Bis zum Spiel am Freitag wird unterdessen der Frühbucher-Rabatt für die Dauerkarten verlängert. Als besonderes Bonbon lockt für den zukünftigen Besitzer der 111. Dauerkarte ein VIP-Upgrade! "Derzeit liegen wir bereits bei etwa 100 Dauerkarten. Wir möchten aber allen Fans, die sich am Freitag am Stadion spontan entscheiden, auch noch die Möglichkeit des Frühbucher-Rabatts einräumen", erklärt ESC-Pressesprecher Robert Koch. Weiterhin möglich ist natürlich die Bestellung per E-Mail ([email protected]) oder per Telefon (0176-23469895).

Punkt gegen Tilburg teuer erkauft
Hannover Scorpions empfangen Tabellenführer

​Es war das erwartet schwere Spiel. Die Begegnung der Hannover Scorpions gegen die Tilburg Trappers hielt, was die knapp 1400 Besucher erwartet hatten. ...

500. Oberliga-Spiel von Stephan Kreuzmann
Moskitos Essen feiern souveränen 5:1-Auswärtserfolg in Erfurt

​Einen souveränen und verdienten 5:1- Auswärtssieg konnten die Moskitos Essen am Sonntag vor 373 Zuschauern bei den Black Dragons Erfurt einfahren. ...

3:2-Sieg gegen den ECDC Memmingen
EV Füssen kämpft den Tabellendritten nieder

​Ausverkauftes Haus, Derbystimmung, der EV Füssen schlägt den Dritten der Tabelle aus Memmingen mit 3:2 (2:1, 1:1, 0:0). Schwarz-gelbes Eishockeyherz, was willst du ...

Team findet gute Antwort auf erste Saisonniederlage
6:2-Sieg gegen Krefeld bringt Herner EV wieder die Tabellenführung

​Der Herner EV konnte im Heimspiel gegen den Krefelder EV eine passende Antwort auf die erste Saisonniederlage vom Freitag finden und die Rheinländer mit 6:2 (1:0, 3...

Tilburg und die Scorpions schwächeln am achten Spieltag
Erneuter Wechsel an der Spitze: Jetzt liegt Herne vorn

​So etwas kann der Oberlig Nord nur guttun. Jede Woche ein anderer Spitzenreiter. Nachdem die Hannover Scorpions in Leipzig etwas überraschend ausrutschten und die T...

Erste Niederlage für den DSC
Deggendorfer SC holt Punkt im Topspiel gegen Peiting

​Der Deggendorfer SC muss nach neun Spieltagen die erste Niederlage in der Oberliga Süd hinnehmen. Gegen den Zweitplatzierten EC Peiting zog das Team von Trainer Dav...

Einen Punkt leichtfertig verschenkt
Selber Wölfe siegen (erst) im Penaltyschießen gegen Sonthofen

​57 Minuten sah es nach einem ungefährdeten und verdienten Heimerfolg über den ERC Sonthofen aus – ehe zwei Fehler Sonthofen zurück ins Spiel und die Wölfe-Fans ins ...

3:5-Niederlage beim REC
Crocodiles Hamburg unterliegen in Rostock

​Die Crocodiles Hamburg haben das Auswärtsspiel in Rostock am Sonntagabend mit 3:5 (1:1, 1:2, 1:2) verloren. ...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 25.10.2019
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Hannover Indians Hannover
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Krefelder EV Krefeld
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Hannover Scorpions Hannover
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 25.10.2019
EV Füssen Füssen
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
EV Lindau Lindau
- : -
Selber Wölfe Selb
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
ERC Sonthofen Sonthofen
EC Peiting Peiting
- : -
SC Riessersee Riessersee
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Jetzt die Hockeyweb-App laden!