Koziol und Stähle wechseln von Essen nach Dortmund

Vom Westbahnhof an die Strobelallee: Christoph Koziol. (Foto: Carsten Schürenberg - www.stock4press.de)Vom Westbahnhof an die Strobelallee: Christoph Koziol. (Foto: Carsten Schürenberg - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Deshalb hat er frühzeitig hier die Hebel angesetzt und kann nach der bereits veröffentlichten Neuverpflichtung von Daniel Huhn nun zwei weitere Neue präsentieren, die beide zusammen in der abgelaufenen Spielzeit 133 Scorerpunkte holen konnten. Es sind dies Christoph Koziol und Vitali Stähle; die beiden 28-Jährigen kommen von den Moskitos Essen an die Dortmunder Strobelallee.

Während der gebürtige Rosenheimer Christoph Koziol von seinem Stammverein über die Stationen Bad Nauheim, Weiden, Landsberg (2. Bundesliga), Hannover (Aufstieg in die 2. Bundesliga) und Essen nun sein Debüt im Eissportzentrum Westfalenhallen geben wird, ist es für Vitali Stähle eine Rückkehr. Schon in der vorletzten Saison stürmte er, aus der 2. Bundesliga kommend, im Trikot der Elche und kam in 49 Spielen auf 53 Punkte. In der abgelaufenen Spielzeit waren es sogar 60 und er hätte diese Bilanz noch erhöhen können, wenn für ihn nicht verletzungsbedingt kurz vor Ende der Hauptrunde im Westen nach 35 Spielen schon zu Ende gewesen wäre. Christoph Koziol bestritt 47 Spiele im Moskito-Dress und belegte mit 73 Scorerpunkten Platz drei in der internen Mannschaftswertung.

Neben diesen positiven Nachrichten hinsichtlich der aktuellen Kaderentwicklung muss der EHC Dortmund allerdings auch einen schmerzlichen Abgang vermelden. Nach zwei Jahren im Trikot der Westfalen Elche verlässt mit David Hördler ein wichtiger Eckpfeiler des sportlichen Aufschwungs das Dortmunder Eissportzentrum und kehrt nach Selb in seine alte Heimat zurück. Der EHC bedauert diesen Verlust aus sportlicher Sicht, zeigt aber Verständnis für diese persönliche Entscheidung des 31-jährigen, der nach zehn Jahren in der Fremde nach Oberfranken zurückkehrt.

Ales Kranjc erhält keinen neuen Vertrag
EV Lindau Islanders: Brent Norris beendet Profikarriere für Beruf in Kanada

​Nach einigen positiven Nachrichten bei den EV Lindau Islanders mit Vertragsverlängerungen, vermelden die Islanders nun die ersten Abgänge. Brent Norris kehrt nach K...

Hoffen auf Trainingsstart im Mai
Krefelder EV bleibt auch 2020 ein Fünf-Sterne-Ausbildungsclub

​Auch in der gerade abgelaufenen Saison ist es dem Krefelder EV erneut gelungen, die fünf Sterne durch den Förderverein des deutschen Eishockey-Nachwuchses zu erhalt...

Torgefährlicher Stürmer kommt aus Peiting
Florian Stauder wechselt zum EV Füssen

​Die Oberligisten einigten sich aus wirtschaftlichen Gründen wegen der derzeitigen Lage auf den Stopp sämtlicher Vertragsgespräche bis zum 30. April. Zuvor kann der ...

Süd-Vereine schließen sich der Nord-Vereinbarung an
Oberligisten einigen sich auf Transferstopp

​Die Mannschaften der Oberliga Nord und Süd haben sich auf einen vorübergehenden Transferstopp geeinigt. Die beiden unter dem Dach des Deutschen Eishockey-Bund organ...

Fünf Spieler im Fokus
Personalveränderungen bei den Hannover Indians

​Obwohl die Hannover Indians sich, wie ihre elf Konkurrenten in der Oberliga Nord auch, dazu verpflichteten, bis zum 30. April keine Vertragsgespräche zu führen und ...

21-Jähriger verlängert um ein Jahr
Florian Krumpe bleibt bei den Starbulls

​Gute Neuigkeiten für die Grün-Weißen: Das Eigengewächs Florian Krumpe bleibt den Starbulls Rosenheim weiterhin treu. Der Club hat sich mit dem 21-jährigen Verteidig...

Edgars Homjakovs kommt aus Sonthofen
Blue Devils Weiden holen lettischen Nationalspieler

​Die zweite Kontingentposition bei den Blue Devils Weiden wird in der kommenden Spielzeit von einem lettischen Nationalspieler besetzt: Edgars Homjakovs, der in der ...

Fünf weitere Spieler nicht mehr im Kader
Weitere Abgänge bei den Blue Devils Weiden

​Nach der Rückkehr von Förderlizenz-Goalie Jonas Neffin zu den Iserlohn Roosters stehen nun weitere Abgänge bei den Blue Devils Weiden fest. Auch der zweite Torhüter...