Korbinian Witting verlässt den neuen Spitzenreiter

Eislöwen verlieren mit 0:4 in SchweinfurtEislöwen verlieren mit 0:4 in Schweinfurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Korbinian Witting unterschrieb nach Ende des Spiels gegen den ERC einen Auflösungsvertrag und wird die Dresdner Eislöwen nach dem Spiel in Haßfurt verlassen. Wahrscheinlich wird er zurück zu seinem alten Club nach Timmendorf gehen. Im Laufe der nächsten Woche wird ein weiterer Neuzugang vorgestellt werden. Zuvor gab es für die Eislöwen einen 4:3 (1:1, 2:2, 0:0, 1:0)-Sieg nach Verlängerung gegen die Selber Wölfe. Da die Lausitzer Füchse gleichzeitig Schützenhilfe in Bremerhaven leisteten, übernahmen die Eislöwen damit die Tabellenführung in der Südostgruppe. Tore: 1:0 (15.) Jan Welke (Jedrzej Kasperczyk, Luigi Calce) 5-4 ÜZ, 1:1 (17.) Marc Garthe (Björn Eden, Cory Holden) 5-4 ÜZ, 2:1 (21.) Pavel Weiß (Petr Sikora, Pavel Vit), 2:2 (24.) Hannes Siegeris (Elko Porzig, Corey Spring), 2:3 (28.) Corey Spring (Hannes Siegeris), 3:3 (32.) Pavel Weiß (Jedrzej Kasperczyk, Luigi Calce), 4:3 (63.) Jedrzej Kasperczyk (Pavel Weiß, Torsten Schwarz). (Quelle: www.eisloewen.de)