Kommentar: Warum es klug ist, Fanradios willkommen zu heißen

Das Timmendorfer Fanradio muss in Adendorf draußen bleiben. (Foto: Carsten Schürenberg - www.stock4press.de)Das Timmendorfer Fanradio muss in Adendorf draußen bleiben. (Foto: Carsten Schürenberg - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Fanradios verbreiten sich immer mehr in Deutschlands Eishockeystadien. In der DEL sind sie zu finden, in der 2. Bundesliga – und auch in der Oberliga. Da macht der EHC Timmendorfer Strand in der Nord-Staffel keine Ausnahme. Keine Frage, dass das „Strandpiraten-Radio“ auch vom Derby aus Adendorf berichten wollte.

Wie der Chef des Timmendorfer Fanradios erklärte, habe man sich wie immer um eine Akkreditierung bemüht. Nichts Neues. Dann aber – wurde sie nicht erteilt. Ein Fotograf und Mitarbeiter für den Ticker sollte sie dann aber zumindest erhalten. Letztlich wurde aber auf das Freikartenkontingent des EHC Timmendorfer Strand verwiesen.

Nun ist es aber nun einmal so, dass die Macher von Fanradios zwar Fans sind – das sagt ja schon der Name. Letztlich gehören sie meist aber nicht direkt zum Verein, weswegen eine Akkreditierung angemessen wäre.

Freilich hat der AEC das Recht, Akkreditierungen zu verweigern – es bleibt aber die Frage, ob es nicht besser gewesen wäre, von diesem Recht keinen Gebrauch zu machen. Denn letztlich ist es doch so: Im Fernsehen findet Eishockey maximal im Pay-TV statt. Überregionale Sportredaktionen interessieren sich meist nur bedingt für diesen Sport. Da ist jede Präsenz in jedem sich bietenden Medium ein Gewinn. Ob es nun eigene Angebote des Vereins sind oder die des Gastes. Letztlich profitieren alle davon, wenn die Vereine der Oberliga Nord – und auch der anderen Staffeln viel dafür tun, damit die Stimmung beim Eishockey nach außen getragen wird.

Denn schlechte Nachrichten werden im Eishockey oft genug verbreitet. Da schadet es nicht, Fanradio-Reporter zuzulassen, auch wenn die Fanradios – was auch in der Natur der Sache liegt – freilich auch aus Fansicht berichten.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Wunschspieler von Coach Len Soccio
Connor Hannon ist erster Kontingentspieler der Rostock Piranhas an

Die Rostock Piranhas haben mit Connor Hannon einen offensivstarken Verteidiger verpflichtet. ...

Erfahrung von zwei Spielzeiten für DEL-Klub Bremerhaven
Stürmer Fedor Kolupaylo wechselt von Selb nach Bietigheim

Von den Wölfen aus Selb wird Stürmer Fedor Kolupaylo in der kommenden Saison für die Bietigheim Steelers auf Torejagd gehen. ...

Erfahrung von knapp 300 Oberliga-Spielen
Verteidiger Maurice Becker schließt sich Bayreuth an

Die Bayreuth Tigers haben für die kommende Saison die Defensive mit dem 26-jährigen Maurice Becker verstärkt....

22-jähriger kommt aus höchster Spielklasse Österreichs
Luis Ludin wechselt nach Heilbronn

Die Kaderplanung der Heilbronner Falken für die anstehende Oberliga-Saison schreitet weiter voran....

28-jähriger stand zuletzt bei Iserlohn Roosters unter Vetrag
Kevin Reich wechselt zu Oberligist Hannover Scorpions

DEL-Torhüter Kevin Reich schließt sich für kommende Saison den Hannover Scorpions an und möchten dem Oberligisten zum Aufstieg in die DEL2 verhelfen....

Rückkehr an erste Station in Deutschland
Dominik Piskor kehrt nach Bayreuth zurück

Die Bayreuth Tigers haben den 31-jährigen Dominik Piskor für die kommende Saison vom EV Duisburg verpflichtet....

23-jähriger Stürmer kommt von Starbulls Rosenheim
Bastian Eckl wechselt zu den Bietigheim Steelers

DEL2-Absteiger Bietigheim Steelers hat mit Bastian Eckl einen jungen Stürmer verpflichtet, der bereits über DEL-Erfahrung verfügt und sich bei den Schwaben weiter en...

Verteidiger-Talent kommt von Aufsteiger Weiden
Memmingen verpflichtet Alessandro Schmidbauer

Der nächste Neuzugang für die Indians ist unter Dach und Fach. Der ECDC Memmingen verpflichtet mit Alessandro Schmidbauer einen jungen und talentierten Defensivakteu...