Knüller zum Heimauftakt: Wizards empfangen Topteam EHC München

Wizards stürzen Tabellenführer München vom Platz an der SonneWizards stürzen Tabellenführer München vom Platz an der Sonne
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie schon im vergangenen Jahr warten zu Beginn der Eishockey-Saison 2004/05 dicke Brocken auf den Oberligisten Stuttgart Wizards. Am ersten Spieltag (17.09.2004) gastieren die Zauberer beim TEV Miesbach, ehe am 19.09.2004 der EHC München zu Gast in Stuttgart ist. Die Münchner haben sich den Aufstieg in die 2. Bundesliga zum Ziel gesetzt und ihren ohnehin starken Kader durch die Verpflichtung des kanadischen Verteidigers Mike Burman vom EC Bad Nauheim zuletzt weiter verstärkt. „Das ist ein richtiger Knüller zum Auftakt, der auch unsere Fans mobilisieren wird“, hofft Stuttgarts Geschäftsführer und Sportlicher Leiter Wilbert Duszenko auf ein hochklassiges Spiel vor großer Kulisse auf der Waldau.



Zuvor sind die Zauberer bereits im Auftaktmatch beim TEV Miesbach (17.09.2004, 20.00 Uhr) voll gefordert. „Das ist ein unangenehmer Gegner. Wir werden jedoch alles daran setzen, gut in die Saison zu starten“, blickt Duszenko voraus.

Das zweite Wochenende hält für die Blau-Gelben zwei Duelle mit Traditionsteams bereit. Am 24.09.2004 (19.30 Uhr) gastieren sie beim Altmeister EV Füssen, ehe am 26.09.2004 (18.45 Uhr) der ehemalige DEL-Club Star Bulls Rosenheim seine Visitenkarte auf der Stuttgarter Waldau abgibt.



Gegenüber dem ersten Entwurf des Spielplans mussten die Wizards zwei Heimspiele verlegen, da zu den ursprünglichen Terminen aufgrund verschiedener Veranstaltungen im Stuttgarter Eissport-ZentrumWaldau kein Eis zur Verfügung steht. Statt am 07.11.2004 ist der EC Peiting nun am 14.11.2004 während der Deutschland Cup-Pause zu Gast in der Schwabenmetropole, auf den SC Riessersee treffen die Wizards am Dienstag, 08.02.2005 (statt 06.02.2005). „Leider hatten wir keine andere Möglichkeit, als auf diese Termine auszuweichen. Unser Dank gilt den Verantwortlichen des EC Peiting und SC Riessersee, die uns sehr entgegenkommen sind“, so Stuttgarts Geschäftsführer Wilbert Duszenko.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...

Beide Halbfinalserien endeten 4:1
Oberliga-Traumfinale Weiden – Scorpions ist perfekt

​Manch Oberligafan hatte es sich gewünscht, aber es sollte in dieser Saison einfach nicht sein. Dass es eine Überraschung gibt und eine oder zwei Mannschaften im Pla...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Vizemeister haben vor Topkulissen keine echte Chance
Beide Oberliga-Meister stehen vor dem Finaleinzug

​Sie haben es versucht. Das kann man den beiden Vizemeistern der Oberliga, den Heilbronner Falken im Süden und Tilburg Trappers im Norden, nicht absprechen. Aber bei...