Knapper Sieg in Ratingen – Bonello im Team

Knapper Sieg in Ratingen – Bonello im TeamKnapper Sieg in Ratingen – Bonello im Team
Lesedauer: ca. 4 Minuten

Es war ein völlig anderes Spiel als vor neun Tagen. Da hatte der EHC das erste Aufeinandertreffen mit 7:2 gewinnen können. Dieses Mal traten die Aliens deutlich engagierter auf und zeigten eine wesentlich größere Laufbereitschaft. Bei den Elchen dagegen macht sich mittlerweile der Kräfteverschleiß in der jungen Mannschaft deutlich bemerkbar. Nach seiner Schulterverletzung aus dem Freitagsspiel in Unna fehlte Verteidiger Thomas Ziolkowski, eine genaue Diagnose erfolgt erst in dieser Woche. Auch Stürmer Michael Henk pausierte weiterhin, dagegen konnte Kevin Thau (nach seiner Virusinfektion noch geschwächt) wieder mitwirken.

Nach erstem vorsichtigen Abtasten waren es die Gäste, die in der 5. Spielminute den ersten ernsthaften Torschuss abgaben. Boris Ackers war aber auf dem Posten, ebenso wie sein Gegenüber Torsten Schmitt eine Minute später. Der nächste Angriff brachte dann das 0:1 durch Dominik Scharfenort, der einen schnellen Konter erfolgreich für die Aliens abschloss. Nach diesem Rückstand ergriff der EHC die Initiative, während die Aliens ihr konzentriertes Anfangsspiel aufgaben und immer häufiger die schnellen Angriffe der Elche durch Regelwidrigkeiten zu unterbinden suchten. Zuerst war es ein Stockcheck gegen Jan-Jaap Natte, dann ein Bandencheck gegen Alexander Preibisch. Dafür musste der Ratinger Jan-Philip Priebsch mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe vorzeitig unter die Dusche. Ruhe brachte diese Entscheidung nicht in die Partie, weitere Strafen gegen die Gäste folgten, so dass allein in diesem ersten Spielabschnitt 47 Strafminuten gegen die Aliens (bei nur 6 gegen die Elche) ausgesprochen wurden. Der EHC nutzte die Überzahlmöglichkeiten zweimal. Zuerst war es Verteidiger Manuel Neumann, der in der 15. Minute von der linken Seite zum 1:1 einhämmerte, nur eine Minute später brachte Jan-Jaap Natte den EHC mit 2:1 in Führung. Weitere gute Chancen ließen die Elche dann aber ungenutzt.

Auch der zweite Abschnitt begann mit Ratinger Strafzeiten, aber auch hier konnte der EHC seine Möglichkeiten nicht in Tore ummünzen. Im Gegenteil, ein Abwehrschnitzer ermöglichte den Gästen in der 26. Minute den 2:2-Ausgleich. Danach konzentrierten sich die Ice Aliens wieder mehr auf ihr Spiel und fortan entwickelte sich eine zwar nicht hochklassige, aber sehr spannende Partie mit wechselnder Torfolge. Das 2:3 fiel in der 32. Minute, die Elche brauchten aber nur 39 Sekunden, um zum Ausgleich zu kommen. Weitere zwei Minuten später konnte der EHC dann wieder in Führung gehen.

Das 4:3 nach 40 Minuten brachte aber noch keine Sicherheit ins Dortmunder Spiel, denn die Gäste kamen in der 42. Minute nicht nur zum 4:4-Ausgleich, sondern konnten drei Minuten später durch einen großzügig verhängten Penalty erneut die Führung erzielen. Vor allem die drei ehemaligen EHC-Stürmer Christian Kohmann, Marc Höveler und Maris Kruminsch waren an alter Wirkungsstätte sehr motiviert und sorgten bei viel Eiszeit immer wieder für große Gefahr vor dem Gehäuse der Elche. Somit war noch lange keine Entscheidung in Sicht. Kevin Thau erzielte in der 51. Minute das 5:5, das Ratinger 5:6 in der 53. Minute sorgte für reichlich Diskussionen. EHC-Coach Frank Gentges reklamierte vehement einen hohen Stock beim Erzielen des Treffers, die Schiedsrichter sahen aber keinen Grund das Tor nicht zu geben. Die Spannung wuchs in den letzten fünf Minuten noch weiter an. Die Elche drückten mit Macht auf den Ausgleich und der fiel dann auch in der 56. Minute durch David Hördler. Die Aliens nahmen in den Schlussminuten noch eine Auszeit und überstanden die weiteren Dortmunder Angriffe. Damit war noch keine Entscheidung in den regulären 60 Minuten gefallen. Das wurde dann nach 70 Sekunden in der Overtime nachgeholt. David Hördler wurde mit dem umjubelten Treffer zum 7:6 zum Matchwinner.

Beim EHC Dortmund bestritt Jan-Jaap Natte sein letztes Spiel im Trikot der Westfalen Elche. Seine Rückkehr in die Niederlande stand schon länger fest, der 31-jährige Außenstürmer war allerdings damit einverstanden, so lange beim EHC zu bleiben, bis ein zweiter Nordamerikaner von den Elchen verpflichtet werden konnte. Dies ist seit dem Sonntag der Fall. Als zweiter Kontingentspieler wurde am Samstagabend mit Brad Bonello ein kanadischer Außenstürmer verpflichtet. Der 26-jährige kam am Sonntagmittag in Düsseldorf an und konnte sich am Abend als Zuschauer bereits im Eissportzentrum einen Eindruck von seinem neuen Team verschaffen. Er verfügt über reichlich Erfahrung in den unterschiedlichen nordamerikanischen Ligen und spielte auch schon zweimal in Europa. In der letzten Saison war er in der ersten italienischen Liga aktiv.

Tore: 0:1 (6:39) Dominik Scharfenort (Christian Kohmann, Sascha Panek), 1:1 (14:34) Manuel Neumann (Jason Reese, Stephan Kreuzmann/5-3), 2:1 (15:52) Jan-Jaap Natte (Jason Reese, Kevin Thau/5-3), 2:2 (25:39) Dennis Fischbuch (Christian Kohmann, Schahab Aminikia), 2:3 (31:05) Maris Kruminsch (Christian Kohmann, Dennis Fischbuch), 3:3 (31:44) Martin Schweiger (Manuel Neumann, Sven Breiter), 4:3 (33:45) Dominique Hensel (Jason Reese, Jan-Jaap Natte), 4:4 (41:11) Marc Höveler (Thorsten Gries, Artur Tegkajev), 4:5 (44:32) Christian Kohmann (Penalty), 5:5 (50:17) Kevin Thau (Sebastian Eickmann, Alexander Preibisch, 4:5 (52:58) Christian Kohmann (5-4), 6:6 (55:38) David Hördler (Stephan Kreuzmann, Boris Ackers/5-4), 7:6 (61:10) David Hördler (Sven Breiter, Manuel Neumann). Strafen: Dortmund 10, Ratingen 20 + 10 (Sascha Panek) + 10 (Jannik Woidtke) + 5 + Spieldauer (Jan-Philip Priebsch). Zuschauer: 356.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Junger Angreifer verlängert um ein Jahr
Saale Bulls Halle binden Alex Berger

Die Saale Bulls Halle haben den Vertrag mit Stürmer Alex Berger für die kommende Saison verlängert. ...

33-jähriger Verteidiger kommt aus Augsburg
Tim Schüle kehrt zu den Bietigheim Steelers zurück

Nach einem Jahr bei den Augsburger Panthern in der DEL kehrt Verteidiger Tim Schüle ein zweites Mal zurück zu den Steelers....

22-Jähriger wechselt von den Lausitzer Füchsen
Daniel Visner schließt sich den KSW IceFighters Leipzig an

Die KSW IceFighters Leipzig verstärken ihre Offensive mit dem jungen Stürmer Daniel Visner....

Junger Verteidiger mit drei Jahren Oberliga-Erfahrung
Michael Gottwald stößt zum SC Riessersee

​Die Verantwortlichen des SC Riessersee können einen weiteren Neuzugang präsentieren. ...

Zu wichtigem Leistungsträger entwickelt
Heilbronner Falken binden Vincent Jiranek

Die Heilbronner Falken und Vincent Jiranek gehen gemeinsam in die nächste Oberliga-Saison. Der Kontrakt des jungen Stürmers wurde um ein weiteres Jahr verlängert....

Routinierter Abwehrspieler
Michal Spacek wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Mit dem 31-jährigen Linksschützen Michal Spacek, der in Marienbad geboren wurde und zwischenzeitlich neben der tschechischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft be...

Neuzugang aus Weißwasser
Christoph Kiefersauer kommt zu den Bietigheim Steelers

​Von den Lausitzer Füchsen aus Weißwasser kommt der 26-jährige Stürmer Christoph Kiefersauer zu den Bietigheim Steelers. Der gebürtige Bad Tölzer erreichte mit den S...

Stürmer folgt seinem Bruder aus Linz
Auch Timo Sticha wird ein Herforder Ice Dragon

​Der Herforder EV vermeldet mit Timo Sticha den nächsten Neuzugang für die kommende Saison....