Knapper, aber verdienter Sieg

Schon wieder zweistellig verlorenSchon wieder zweistellig verloren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Vorzeichen der Begegnung von Freitag standen gut: Deggendorf Fire hatte ein Sechs-Punkte-Wochenende hinter sich; der EHC Thüringen hatte zuletzt eine 0.10-Niederlage und den ersten Sieg von Miesbach miterleben müssen. Dennoch wurde es knapp. Der DSC gewann die Partie gegen die Black Dragons mit 4:2 (2:0, 1:0, 1:2).

Schon früh hatten sie die Möglichkeit in Führung zu gehen, doch ein erneut starker Haider bewahrte sein Team vor einem Rückstand. Fire hatte sogar die Chance in Unterzahl ein Tor zu erzielen, doch Kai Fischer im Tor der Gäste war ebenfalls gut aufgelegt. In der 13. Spielminute war Erfurt erneut in Überzahl. Michael Endraß bekam von Jamie Dowhayko die Scheibe aufgelegt, welcher sich alleine auf den Weg machte und Fischer zum 1:0 überwinden konnte. In der 19. Minute saß der Torschütze auf der Strafbank. Und wieder bot sich für Fire die Chance: Thomas Greilinger war es diesmal der auf 2:0 erhöhte. „In Überzahl waren wir heute nicht besonders gut, aber hatten dafür in Unterzahl heute mal das Glück“, zeigte sich Eisenhut nach der Pressekonferenz nicht ganz zufrieden. Im zweiten Abschnitt fiel lediglich ein Treffer, Eric Thomassian überwand nach einem Abwehrfehler der Gäste den Torhüter zum 3:0 Zwischenstand. Der Schlussabschnitt sollte noch mal Spannung in die Partie bringen. Erfurt kam durch zwei unnötige Treffer durch Harry Kulczynski (46.) und Zbynek Marak (50.) nochmals auf 3:2 heran. „Nach dem ersten Gegentreffer war meine Mannschaft wieder etwas verunsichert und kassierte einen weiteren Treffer“, erklärte Eisenhut die Situation. „Gott sei Dank, haben wir dann aber im Powerplay die Entscheidung erzwingen können.“ Dieses Powerplay fand fünf Minuten vor dem Ende statt. Manuel Bayer nutzte die Spiel entscheidende Situation zum 4:2-Endstand.

Heute ist Deggendorf Fire beim Mitaufsteiger Blue Lions Leipzig zu Gast. Spielbeginn ist bereits um 17 Uhr.

Tore: 1:0 (13.) Endraß (Dowhayko/4-5), 2:0 (20.) Greilinger (Thomassian/4-5), 3:0 (22.) Thomassian, 3:1 (46.) Kulczynski (Hackert), 3:2 (50.) Marak (Buchwieser, Vait), 4:2 (56.) Bayer (Schinköthe, Greilinger/5-4). Strafen: Deggendorf 16, Erfurt 18. Zuschauer: 730.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Auftakt der Playoff-Achtelfinals startet am Sonntag
Spielplan für die Oberliga Playoff-Achtelfinals stehen fest

Das Playoff-Achtelfinale der DEB Oberliga ist nun vollständig besetzt, nachdem die Pre-Playoffs in der Oberliga Nord und Süd abgeschlossen wurden....

Nachfolger für John Sicinski
Michael Baindl wird neuer Headcoach der EV Lindau Islanders

​Michael Baindl wird zur kommenden Spielzeit 2024/25 der neue Cheftrainer der EV Lindau Islanders in der Oberliga Süd. Der heute 37-Jährige arbeitete zuletzt als Co-...

Rostock und Leipzig ausgeschieden
Herne und Erfurt erreichen Achtelfinale per Sweep

​Die Pre-Play-offs brachten in der Oberliga Nord genau den richtigen Vorgeschmack auf die Play-offs....

Krimi in Höchstadt mit 88 Spielminuten
Höchstadter EC und Tölzer Löwen stehen im Achtelfinale

​Der Preis für die größte Pre-Play-off-Dramatik der Oberliga Süd geht dieses Jahr eindeutig nach Höchstadt....

Dienstag-Spiele sollen abgeschafft werden
Playoffs in der Eishockey-Oberliga beginnen: DEB kündigt bedeutende Änderungen für die nächste Saison an

Die Rahmentermine für die Eishockey-Oberliga-Saison 2024/2025 stehen fest....

Abgang in der Oberliga Süd
Liam Blackburn verlässt die Passau Black Hawks für Trainerposition in Kanada

​Die Passau Black Hawks müssen in Zukunft ohne Liam Blackburn auskommen....

Klarer Erfolg von Erfurt
Herner EV schafft Break in Leipzig

​Die Überraschungen reißen in der Oberliga Nord nicht ab. Die Herne Miners sind schon länger als Play-off-Spezialisten bekannt und auch in dieser Saison scheinen sie...

Bad Tölz gewinnt gegen Füssen
Höchstadter EC nimmt Lindau den Heimvorteil

​Wie im Norden gab es auch in der Oberliga Süd einen Auswärtssieg im ersten Spiel der Pre-Play-Offs. Obwohl der EV Lindau gegen den Höchstadter EC überlegen war, sch...