Knappe Niederlage gegen Iserlohn

3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die 1000 Zuschauer in der Duisburger Scania-Arena bekamen am Freitagabend einiges geboten. Zur Überraschung aller führte nach sieben Minuten der Herner EV gegen den DEL-Club Iserlohn Roosters mit 2:0, verlor dann aber noch mit 2:4.

Von der Problematik um die Eissporthalle in Herne war dem Team von Coach Niklas Sundblad nichts anzumerken. Eine erste Überzahlsituation ließen die Gysenberger noch ungenutzt, aber kurz darauf erkämpfte David Herring durch einem schönen Check in der Ecke den Puck, lief vors Tor und traf in der dritten Minute zur HEV-Führung. Vier Minuten später vollendete Paul Flache ein Zuspiel von Dennis Fischbuch zur 2:0-Führung. Die Gäste schienen beeindruckt und man merkte den Roosters den Trainingsrückstand auf die Herner deutlich an.

Während der ersten zehn Minuten kontrollierte der Oberligist das Geschehen. Sechs der nächsten zehn Minuten verbrachte die Sundblad-Truppe in Unterzahl und Iserlohn kam besser ins Spiel. In der elften Minute traf Quinn Hancock nach Zuspiel von Robert Hock freistehend zum 2:1. Den Ausgleich erzielte in der 18. Minute Mads Christensen.

Im zweiten Drittel entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die Teams egalisierten sich größtenteils. In der 35. Minute checkte Paul Flache den Iserlohner Jimmy Roy. Kaum war Roy wieder auf den Beinen, stürmte er Richtung Flache und warf nach einem kurzen Austausch von Freundlichkeiten die Handschuhe zu Boden. Es entwickelte sich eine Prügelei. Beide Kontrahenten wurden danach von den Unparteiischen zum Duschen geschickt. In der 37. Minute erhielt HEV-Stürmer Petr Mares eine umstrittene Zwei-Minuten-Strafe. Diesen Vorteil ließen die Gäste sich nicht nehmen und gingen durch Mads Christensen in der 38. Minute erstmals in Führung.

Im letzten Drittel versuchten die Herner das Spiel zu drehen und wurden offensiver. Allerdings wurden die Chancen nicht genutzt. Auf der anderen Seite übten sich die Gäste aber auch im Auslassen von sehr guten Möglichkeiten und scheiterten immer wieder an Björn Linda. Zweieinhalb Minuten vor dem Ende gab es nochmals eine Überzahlmöglichkeit für den HEV. Es sollte den Hernern aber kein weiterer Treffer mehr gelingen. Der Iserlohner Michael Wolf spielte den Puck mit Ablauf der Strafzeit aus dem Verteidigungsdrittel, direkt zum von der Strafbank kommenden Andy Schneider, der den Puck in der 60. Minute ins leere Herner Tor zum 2:4-Endstand schob.

„Wir wollten besser spielen als gegen die Kölner. Das ist uns gelungen. Leider hatten wir zu viele Strafzeiten. Daher hat es am Ende nicht ganz gereicht. In den ersten zehn Minuten haben wir ein tolles Spiel gemacht. Marc und Björn haben beide sehr gut gehalten. Auf der Torhüterposition sollten wir diese Saison ausgezeichnet besetzt sein“, so HEV-Trainer Niklas Sundblad.

Scorpions bezwingen Leipzig und machen Kampf um Platz vier spannend
Fans demonstrieren in Hannover gegen Rechts - vier Unterzahltore am Pferdeturm

​Das war ein eindeutiges und klares Zeichen. In Hannover zeigten die Fans auf zwei großen Bannern, was sie von dem schrecklichen und grausamen Terror in Halle und Ha...

Erfolg gegen Regensburg
4:1-Heimsieg beschert den Starbulls Rosenheim Rang zwei

​Die Starbulls Rosenheim haben den Eisbären Regensburg im ROFA-Stadion zum dritten Mal in der laufenden Saison keine Chance gelassen. Nach einem 7:3- und einem 4:0-H...

30 Eishockeyminuten mit Leidenschaft sind zu wenig
Selber Wölfe wachen in Peiting zu spät auf

​Ein Eishockeyspiel dauert bekanntlich 60 Minuten und vielleicht auch mal mehr. 30 Minuten Leidenschaft und Kampf sind jedoch entschieden zu wenig, um am Ende siegre...

Deutliche 2:7-Niederlage gegen Riessersee
Deggendorfer SC hat rabenschwarzen Tag im Oberland

​Mit einer deutlichen und verdienten 2:7-Niederlage beim SC Riessersee musste der Deggendorfer SC am Freitagabend die Heimreise aus Garmisch antreten. Greilinger ver...

Nach viertem Derbysieg zweites Topspiel
Hannover Scorpions erwarten Leipzig

​Die Hannover Scorpions haben mit den 5:2-Sieg über die Indians regionale Eishockeygeschichte geschrieben. In einer Saison alle vier Derbys zu gewinnen, hat es noch ...

Den Vorsprung halten
Memminger Indians reisen nach Weiden

​Mit deutlich verbesserter Personalsituation geht es für den ECDC Memmingen am Freitag zum 1. EV Weiden. Bei den Blue Devils wollen die Indianer punkten, um die Verf...

Trainerwechsel steht an
EV Lindau Islanders und Franz Sturm gehen ab Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga-Saison 2020/21 gehen. Zu diesem Ergebnis kamen die Verantwortlichen der Islanders gemeinsam m...

Duell mit den Black Dragons Erfurt
Richtungsweisendes Heimspiel für die Moskitos Essen

​Die Hauptrunde der Oberliga Nord ist längst auf die Zielgerade eingebogen. Für die Wohnbau Moskitos gilt es noch vier Partien an zwei Wochenenden zu absolvieren. Zu...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 21.02.2020
Füchse Duisburg Duisburg
1 : 6
Saale Bulls Halle Halle
Krefelder EV Krefeld
5 : 8
Herner EV Herne
Crocodiles Hamburg Hamburg
8 : 3
Rostock Piranhas Rostock
Hannover Indians Indians
4 : 7
Tilburg Trappers Trappers
Hannover Scorpions Scorpions
3 : 2
Icefighters Leipzig Leipzig
ESC Moskitos Essen Essen
6 : 3
Black Dragons Erfurt Erfurt
Sonntag 23.02.2020
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Hannover Indians Indians
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Füchse Duisburg Duisburg
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Krefelder EV Krefeld
Herner EV Herne
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Rostock Piranhas Rostock
- : -
ESC Moskitos Essen Essen

Oberliga Süd Meisterrunde

Freitag 21.02.2020
Starbulls Rosenheim Rosenheim
4 : 1
Eisbären Regensburg Regensburg
EV Lindau Lindau
1 : 5
EV Füssen Füssen
EC Peiting Peiting
5 : 3
Selber Wölfe Selb
SC Riessersee Riessersee
7 : 2
Deggendorfer SC Deggendorf
Blue Devils Weiden Weiden
5 : 4
ECDC Memmingen Memmingen
Sonntag 23.02.2020
Selber Wölfe Selb
- : -
EV Lindau Lindau
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
SC Riessersee Riessersee
EV Füssen Füssen
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EC Peiting Peiting
Jetzt die Hockeyweb-App laden!