Knappe Niederlage gegen Dortmund

3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Im Spitzenspiel der Oberliga unterlage der Herner EV dem EHC Dortmund mit 2:3 nach Verlängerung. Die Gäste kamen besser ins Spiel und erspielten sich gleich gute Möglichkeiten. Den Hernern waren die Ausfälle von Mark Kosick, Darren Doherty, Mika Puhakka und Christopher Schadewaldt anzumerken. In der fünften Minute überwand Frank Hördler HEV-Torhüter Björn Linda mit einem platzierten Handgelenkschuss. Der Führungstreffer der Dortmunder fiel während einer Überzahlsituation. Nach einer taktischen Umstellung kam der Tabellenführer mit zunehmender Spieldauer besser ins Spiel. Ein Treffer sollte in den ersten 20 Minuten jedoch nicht gelingen. Dortmund hatte insgesamt die klareren Chancen, weshalb die Führung zu diesem Zeitpunkt absolut in Ordnung ging.

Im Mitteldrittel kontrollierten die Herner das Spiel besser und erhöhten den Druck auf die Gäste, allerdings machte man sich das Leben mit unnötigen Fehlpässen immer wieder schwer. Dadurch kamen die Elche zu ausgezeichneten Konterchancen. Björn Linda hielt sein Team mit glänzenden Reflexen im Spiel. Zwischendurch retteten Pfosten und Latte für den jungen Torhüter. In der 28. Minute gelang Paul Flache nach Vorarbeit von Rory Rawlyk, der sich hinter dem Dortmunder Tor durchsetzte und den freistehenden Deutschkanadier perfekt bediente, der Treffer zum 1:1. Fünf Minuten später traf HEV-Kapitän Toni Bader mit einem Schlagschuss zur Herner Führung. Nun kontrollierte der Tabellenführer das Geschehen, war aber in Überzahlsituationen nicht konsequent genug und versäumte es die Führung auszubauen.

Aufgrund des kleinen Kaders war eigentlich damit zu rechnen, dass den Hernern mit zunehmender Spieldauer die Kräfte ausgehen würden. Dem war aber nicht so. Im letzten Drittel war der Tabellenführer deutlich überlegen. Allerdings nutzte man die sich bietenden Möglichkeiten ebenso wenig wie die Gäste in den ersten 30 Minuten. Es kam sogar noch schlimmer. Während einer Überzahlsituation fingen die Elche den Puck im eigenen Drittel ab und konterten den Gastgeber eiskalt aus. Die Herner Defensivabteilung musste sich mit einer Regelwidrigkeit behelfen, die korrekterweise mit einem Penalty geahndet wurde. Elche-Stürmer Ryan Martens ließ Björn Linda in der 53. Minute keine Chance und glich in dieser Phase des Spiels überraschend zum 2:2 aus. Der HEV fand schnell wieder zu seiner Überzahlformation und antwortete postwendend. Rory Rawlyk jagte den Puck in den Torwinkel. Allerdings verweigerten die Unparteiischen dem Treffer die Anerkennung.

Wie auch beim letzten Spiel zwischen Herne und Dortmund fand sich der HEV in der Verlängerung in Unterzahl wieder. Diesmal war es zwar nicht Marc Hemmerich, sondern Jake Brenk der den numerischen Vorteil nutzte und den Elchen den Extrapunkt sicherte.

Tore: 0:1 (4:32) David Hördler (Mikhail Nemirowsky, Roman Weilert/5-4), 1:1 (27:14) Paul Flache (Rory Rawlyk, Michael Hengen), 2:1 (33:12) Anton Bader (Tom Fiedler, Joel Keussen), 2:2 (52:09) Ryan Martens (Penalty), 2:3 (62:14) Jake Brenk (Vitali Stähle, Ryan Martens/5-4). Strafen: Herne 12, Dortmund 10. Zuschauer: 907.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Routinierter Abwehrspieler
Michal Spacek wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Mit dem 31-jährigen Linksschützen Michal Spacek, der in Marienbad geboren wurde und zwischenzeitlich neben der tschechischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft be...

Neuzugang aus Weißwasser
Christoph Kiefersauer kommt zu den Bietigheim Steelers

​Von den Lausitzer Füchsen aus Weißwasser kommt der 26-jährige Stürmer Christoph Kiefersauer zu den Bietigheim Steelers. Der gebürtige Bad Tölzer erreichte mit den S...

Stürmer folgt seinem Bruder aus Linz
Auch Timo Sticha wird ein Herforder Ice Dragon

​Der Herforder EV vermeldet mit Timo Sticha den nächsten Neuzugang für die kommende Saison....

Paul Reiner kommt aus Bad Nauheim
Junger Verteidiger schließt sich den Bayreuth Tigers an

​Der Oberligist Onesto Tigers Bayreuth hat sich mit dem Verteidiger Paul Reiner verstärkt. Mit 22 Jahren kann er bereits auf knapp 100 Einsätze in der DEL2 sowie übe...

25-jähriger Stürmer kommt aus Linz
Herforder EV verpflichten Dennis Sticha

Mit Dennis Sticha präsentiert der Herforder Eishockey Verein den nächsten Neuzugang für die Saison 2024/25. ...

Indians gelingt Transferhammer
Tyler Spurgeon kommt nach Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat mit dem Kanadier Tyler Spurgeon einen Top-Spieler für sich gewinnen können. Der 38-Jährige kommt vom ESV Kaufbeuren an den Hühnerberg, dort l...

Eineinhalb Neuzugänge, ein Abgang
Transferkarussell läuft bei den Hannover Scorpions

​Bereits in der letzten Woche rotierte das Transferkarussell beim aktuellen Oberliga-Nordmeister Hannover Scorpions besonders heftig. Erst konnte der Verbleib von Pa...

Achte Saison bei den Buam
Philipp Schlager stürmt weiter für die Tölzer Löwen

​37 Jahre jung und mittlerweile die achte Saison bei den Tölzer Löwen. Die Rede ist von Philipp Schlager, dessen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert wurde....