Knappe Niederlage für die Ice Aliens

Knappe Niederlage für die Ice AliensKnappe Niederlage für die Ice Aliens
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Von Anfang an agierten beide Mannschaften sehr nervös. Die Ice Aliens konnten sich jedoch innerhalb weniger Minuten gute Möglichkeiten erarbeiten und dominierten optisch das Geschehen auf dem Eis. Aus einer guten Defensive heraus erarbeiteten sie sich immer wieder gute Chancen vor dem Tor von Gäste-Keeper Markus Keller, der in den ersten zwanzig Minuten bereits mehrere Möglichkeiten bekam, sich auszuzeichnen. Da ihm auch sein Gegenüber Marc Dillmann in nichts nachstand, gingen die Teams beim Stand von 0:0 in die erste Pause.

Im zweiten Abschnitt konnten sich die Kurstädter dann deutlich mehr Spielanteile erkämpfen und erhöhten nach und nach den Druck auf die Ratinger Verteidigung. Schon zu diesem Zeitpunkt sorgte Schiedsrichter Zsolt Heffler mehrfach für Kopfschütteln auf den Rängen, als er klare Fouls auf beiden Seiten ungeahndet ließ und im nächsten Moment das Spiel für Kleinigkeiten unterbrach, die andere Schiedsrichter vermutlich laufen gelassen hätten. Die Ice Aliens ließen sich hiervon leider zusätzlich irritieren, was die Roten Teufel zu nutzen wussten. In der 30. Minute gingen die Gäste durch Lanny Gare in Führung und erhöhten kurz vor der zweiten Pause keineswegs unverdient auf 0:2 aus Ratinger Sicht durch Michel Maaßen.

Die Ice Aliens gaben auch angesichts des Rückstandes nicht auf und drückten im letzten Drittel auf einen frühen Anschlusstreffer. Vor allem die erste Sturmreihe kam immer wieder zu brandgefährlichen Aktionen vor dem Tor der Gäste, scheiterten jedoch in letzter Instanz stets an Markus Keller, der an diesem Abend mit überragenden Paraden glänzte. Erst in der 52. Minute trafen die Außerirdischen zum 1:2 durch Robby Hein. Der Jubel hielt jedoch nicht lange an. Durch einen ärgerlichen Ratinger Wechselfehler trafen die Roten Teufel nur 72 Sekunden später durch Lanny Gare, der völlig allein vor dem Kasten der Ice Aliens auftauchte und die Scheibe eiskalt hinter Dillmann versenkte.

In den verbleibenden Minuten zeigten die Außerirdischen das, was sie in dieser Saison besonders auszeichnet: Charakter. Aufopferungsvoll warfen die Ratinger alles nach vorn und trafen in der 58. Minute durch Lance Monych zum vielumjubelten 2:3. Eine Chance zum Ausgleich sollten sie jedoch nicht mehr bekommen. Weniger als zwei Minuten vor Schluss ahndeten die Unparteiischen zunächst einen klaren Schlag an den Hinterkopf gegen Aliens-Stürmer Thorsten Gries nicht, schickten selbigen aber nach einem vermeintlichen Revanche-Foul mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe vom Eis. Doppelt ärgerlich, denn zum einen agierten die Ice Aliens damit für die restliche Dauer in Unterzahl und müssen zum anderen am Sonntag in Frankfurt auf Gries verzichten.

Tore: 0:1 (30.) Gare, 0:2 (39.) Maaßen, 1:2 (52.) Hein, 1:3 (54.) Gare, 2:3 (58.) Monych (5-4). Strafen: Ratingen 4 + 5 + Spieldauer (Gries), Bad Nauheim 12. Zuschauer: 487.

Deutlicher Sieg im dritten Spiel gegen Crocodiles
Hannover Scorpions erreichen Nord-Finale gegen Herne

​Das war schon eine recht eindrucksvolle Demonstration des Meister der Oberliga Nord gegen seinen Hamburger Herausforderer. Die Crocodiles gaben kämpferisch alles, m...

5:0-Erfolg gegen Selb nach famosem ersten Drittel
Eisbären Regensburg geben im Süd-Finale Lebenszeichen von sich

​Es war vielleicht das beste Drittel in dieser Saison, das die Eisbären Regensburg im dritten Spiel der Finalserie gegen die Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe auf ...

Rekord-Scorer beendet seine Karriere
ECDC Memmingen: Antti-Jussi Miettinen macht Schluss

​Nach sieben Jahren in Memmingen und knapp 300 Spielen für die Indians beendet der finnische Angreifer Antti-Jussi Miettinen seine Karriere. Der 38 Jahre alte Stürme...

Neuzugang aus Deggendorf
Elia Ostwald wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Der erste Neuzugang für die Defensive der Blue Devils steht fest: vom Ligakonkurrenten Deggendorfer SC wechselt Elia Ostwald in die Oberpfalz. ...

Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben
Zwei Vertragsverlängerungen und vier Abgänge bei HC Landsberg Riverkings

​Mit Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben auch in der kommenden Saison zwei talentierte Stürmer dem Kader der HC Landsberg Riverkings erhalten. ...

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Stürmer bleibt ein weiteres Jahr am Bodensee
Damian Schneider verlängert beim EV Lindau

​Nach Torwart David Heckenberger und Verteidiger Patrick Raaf-Effertz hat nun auch ein Stürmer seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders verlängert. Damian Schneide...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
6 : 1
Crocodiles Hamburg Hamburg
Freitag 23.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 25.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 27.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
5 : 0
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb