Klostersee zweistellig vom Eis gefegt

Drei Neue in LeipzigDrei Neue in Leipzig
Lesedauer: ca. 1 Minute

Was für ein Sieg. Mit 10:2 (2:0, 5:1, 3:1) sorgten die Blue Lions Leipzig für einen Kantersieg gegen den EHC Klostersee, sodass sich das Team die Chance genutzt hat, aus eigener Kraft die Teilnahme an den Play-offs zu schaffen. „Der Gegner wollte aggressiv spielen und uns regelrecht überlaufen. Wir haben einfach nur mitgespielt und so den Spieß umgedreht“, lobte Lions-Trainer Frank Gentges unter.

Zu Beginn des ersten Drittels schien das Spiel noch relativ ausgeglichen und es sah nach einem offenen Schlagabtausch auf dem Eis aus. Dies sollte sich in der Folgezeit zugunsten der Blue Lions ändern. Aus einem Getümmel vor dem Leipziger Tor bekam Sergej Hatkevitch den Puck und trieb ihn über die gesamte Eisfläche ins gegnerische Tor zum 1:0. Das 3:0 erzielte zu Beginn des zweiten Drittels erneut der diesmal überragende Hatkevitch, der zuvor vier gegnerische Spieler umkurvte. Lediglich ein Konter brachte das überraschende 3:1. Doch die Blue Lions ließen sich davon nicht beeindrucken und bestürmten weiter den Kaste der Grafinger, und die Antwort war mit dem folgenden Doppelschlag zum 4:1 und 5:1 schnell gegeben. Als in der 31 Minute Pete Gardiner von einem hohen Stock getroffen wurde, löste das eine Prügelei aus und vor allem Troy Stephens sah sich veranlasst sich für seinen Mannschaftskameraden ins Zeug zu legen. Die danach verhängte 5+Spieldauer für den Grafinger Zajonc beschäftigte noch lange Zeit das Geschehen bei den Betreuern hinter der Bande. Ebenfalls war es dem sonst gut pfeifenden Schiedsrichtergespann nur schwer möglich, den aufgebrachten Stephens, der eine kleine Strafe erhielt, auf die Strafbank zu bringen. Auf dem Eis ging es weiter wie bisher. Durch den zweistelligen Erfolg festigten die Blue Lions vorerst den dritten Platz in der Gruppe B der Oberliga-Meisterrunde.

Das Derby gegen die Dresdner Eislöwen am kommenden Dienstag wird noch einmal ein Höhepunkt in der Saison sein. Der Vorverkauf für das Spitzenspiel ist inzwischen sehr gut angelaufen.

Tore: 1:0 (12:33) Hatkevitch (Tischler, Sevo), 2:0 (17:38) Patrzek (Tittus, Sevo), 3:0 (21:33) Hatkevitch (Tischler, McArthur), 3:1 (22:20) Saller, (Rohm), 4:1 (23:12) Gardiner (Spoltore, Stephens), 5:1 (24:15) Fendt (Patrzek, Cardona), 6:1 (33:06) Stephens (Spoltore, McArthur), 7:1 (39:10) Gardiner (Stephens, Spoltore), 8:1 (43:06) Gardiner (Engel, Spoltore), 8:2 (45:53) Rohm (Sauter), 9:2 (48:28) Cardona (Vater, Tischler), 10:2 (58:32) Engel (Fendt, Patrzek). (KB)

Einmal Konkurrenten und einmal Partner
Die zweiten Seiten der Hannover Indians und Hannover Scorpions

​Am Sonntagabend ist es wieder einmal so weit. Die beiden Rivalen aus dem Großraum Hannover treffen sich am altehrwürdigen Pferdeturm um ein Derby zu zelebrieren, wi...

Amerikaner spielte zuletzt für die Selber Wölfe
Nicholas Miglio wechselt zu den Moskitos Essen

​Die Moskitos Essen besetzen ihre zweite Import-Stelle neben Aaron McLeod mit dem amerikanischen Stürmer Nicholas Miglio. ...

Duelle mit Riessersee und Selb
Starbulls Rosenheim sind heiß auf Revanchen

​Mit zwei Revanchen geht es für die Starbulls Rosenheim nach einem spielfreien Wochenende in der Oberliga Süd weiter. Am Freitag gastieren die Grün-Weißen im Rahmen ...

Am Sonntag in Memmingen
Der Tabellenführer kommt zum Höchstadter EC

​Zum ersten Spiel nach der Deutschland-Cup-Pause empfängt das Überraschungsteam der Oberliga Süd, der Höchstadter EC, am Freitag den Tabellenführer Eisbären Regensbu...

Zweites Allgäu-Derby
Saku Salminen bleibt bei den Memminger Indians

​Genug Pause: Am Wochenende geht es für den ECDC Memmingen wieder um Punkte in der Oberliga Süd. Am Freitag steigt das zweite Allgäu-Derby der Saison, dieses Mal in ...

REC trifft auf Duisburg und Herne
Viktor Beck zurück im Kader der Rostock Piranhas

​Die Strafe von Viktor Beck ist abgesessen. Ab dem kommenden Freitag kann er den Sturm der Rostock Piranhas wieder verstärken. Thomas Voronov muss dagegen noch zwei ...

Debüt von Bobby Chaumont am Freitag
EHC Waldkraiburg hofft auf die Wende

​Ausgeruht nach der knapp zweiwöchigen Deutschland-Cup-Pause und mit klarem Kopf geht es für die Löwen vom EHC Waldkraiburg am Freitag wieder los. Der EV Lindau gast...