Klostersee siegt in Freiburg

Neue Führungsmannschaft beim EHC KlosterseeNeue Führungsmannschaft beim EHC Klostersee
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Gegen den direkten Konkurrenten um einen Playoffplatz, den EHC Klostersee,

verloren die Wölfe Freiburg drei wichtige Punkte. Die frühe Führung der Gäste

durch Hobson liess die Freiburger kaum richtig ins Spiel kommen. Bei den

Gastgebern war reichlich Sand im Getriebe und es fehle an einem genauen

Zusammenspiel. Dennoch hatten die Breisgauer einige gute Chancen, die aber alle

der überragende Grafinger Torwart Ashton zunichte machte. Kurz vor Drittelende

gelang dann aber dennoch Chris Billich das 1:1 in Überzahl. Im zweiten Drittel

wurde das defensiv sehr starke Team von Trainer John Samanski immer stärker.

Nach einem Aussetzer von Antti Karhula erzielte Wälde die verdiente 1:2 Führung.

Wenig später schloss Mudryk ein Break mit dem 1:3 gekonnt ab. Im letzten Drittel

kämpften die Wölfe und kamen noch zum 2:3 Anschlusstreffer durch Herman. Zu mehr

reichte es aber trotz zahlreicher hochkarätiger Chancen nicht. Cox konnte noch

das 2:4 ins leere Freiburger Tor erzielen. Die Klosterseer hatten im ersten

Drittel ihren Verteidiger Schuster nach einem harten aber fairen Check von Spylo

verloren. Eine erste Diagnose lautet auf Abriss der Bänder in der Schulter.

Klostersee war der verdiente Sieger, da das Team gut in der Defensive stand und

seine Chancen konsequent nutzte. Bei den Wölfen waren die Kontingentspieler –

ausgenommen Tomas Kucharcik – einmal mehr völlig enttäuschend. Dies dürfte auch

der Grund für das vorzeitige Debüt von Roman Kadera am kommen Freitag in

Miesbach sein. Kadera wird auch am Sonntag für Freiburg stürmen, aber dann noch

einmal aus beruflichen Gründen nach Tschechien zurückkehren. Ferner war das

Fehlen von Peter Mares aufgrund einer Sperre schmerzlich zu spüren. Mares war

beim Spiel in Füssen gegenüber Schiedsrichter Aumüller verbal völlig entgleist

und hatte eine Spieldauerdisziplinarstrafe erhalten. Auch die Wölfe GmbH

reagierte auf das unsportliche Verhalten des Stürmers und verlangte von Mares

eine Entschuldigung bei Schiedsrichter Aumüller. Ferner muss Mares 1000 Euro für

einen guten Zweck spenden und wird noch mit einer internen Auflage belegt. Die

offenbar heftige Entgleisung war durch eine Veröffentlichung des Zusatzberichts

von Schiedsrichter Aumüller auf einer Fanwebsite publik geworden. Warum

derartige Informationen in die Öffentlichkeit lanciert werden erscheint eine

doch fragwürdige Praxis zu sein. Die klare Reaktion der Wölfe GmbH zeigt auch

das die Wölfe GmbH Wert auf Fairplay legt und solche Ausfälle nicht duldet.



Wölfe Freiburg – EHC Klostersse 2:4 (1:1, 0:2, 1:1)
0:1 (6:43) Hobson

(Mudryk, Schuster)
1:1 (19:52) Billich (White, Bares, 5/4);
1:2 (36:47)

Wälde (Nickel, Bahner, 4/4);
1:3 (39:02) Mudryk (McMillan, Hobson)
2:3

(44:54) Herman (Kucharcik, Bares)
2:4 (59:09) Cox (Mudryk, Hobson, Empty

Net)
Strafen: Freiburg 10 plus Disziplinarstrafe Billich - Klostersee 14 plus

Disziplinarstrafe McMillan
Hauptschiedsrichter: Plitz
Zuschauer: 1018

Eine Übersicht
Die aktuellen Personalstände in der Oberliga Nord

​Kaum ist die Oberliga-Saison zu Ende und der Meister und Aufsteiger steht fest, da geht es mit voller Kraft in das vierte Drittel, sprich die Sommerzeit. Und in die...

Von 2004 bis 2020 in der DEL
Chad Bassen schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Jaroslav Hübl, Elia Ostwald, Nick Latta: alle drei bisherigen Neuzugänge der Blue Devils bringen reichlich DEL-Erfahrung mit nach Weiden. Auch der vierte Weidener N...

Spieler mit großem Potenzial
Donat Peter bleibt beim ECDC Memmingen

​Nach seiner ersten Saison im Seniorenbereich bleibt Donat Peter auch für ein weiteres Jahr am Memminger Hühnerberg. Der junge Offensivakteur bringt einiges an Poten...

Vertrag bis 2023
Sean Morgan bleibt bei den Rostock Piranhas

​Wichtige Personalentscheidung beim Rostocker EC: Der Verein kann auch in der kommenden Saison mit Sean Morgan planen. Mit dem offensivstarken Verteidiger bleibt den...

Oberligist verlängert mit dem deutsch-finnischen Verteidiger
Walther Klaus bleibt den Icefighters Leipzig

​Walther Klaus spielt auch weiterhin für die Icefighters Leipzig. Der Finne mit deutschem Pass kam im letzten Sommer mit einem Tryout-Vertrag nach Leipzig. In dieser...

Florian Kraus kommt aus Hamm
Verstärkung für die Defensive der Rostock Piranhas

​Die Rostock Piranhas werden sich zur kommenden Saison mit Florian Kraus verstärken. ...

Zuletzt Co-Trainer der Löwen Frankfurt
Marko Raita wird neuer Coach des EV Füssen

​Der EV Füssen hat einen neuen Trainer. Marko Raita wechselt vom DEL2-Team der Frankfurter Löwen an den Kobelhang und wird hier die nächsten beiden Spielzeiten haupt...

Termine für die Vorbereitung stehen fest
Zwei Verlängerungen bei den Blue Devils Weiden

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/22 geht weiter. Jetzt haben die Oberpfälzer mit zwei bewährten Kräften die Verträge verlängert:...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!