Klostersee siegt am Pferdeturm

Böse Klatsche für die IndiansBöse Klatsche für die Indians
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Überraschend

gewann am heutigen Abend der EHC Klostersee mit 7:4 bei den Hannover Indians,

und profitierten dabei von einem desaströsem letzten Drittel der Gastgeber.

Das Spiel: Es begann mit

dem besseren Start für die Gäste, die bereits in der dritten Minute die Führung

bejubeln durften. Die Indians-Defensive zeigte sich dabei unkonzentriert, als

sie Phillip Quinlan frei zum Schuss kommen ließen. Dennoch machten die

Gastgeber in der Folgezeit deutlich wer Herr im Haus ist, spielten sich

zahlreiche Möglichkeiten heraus. Die größte hatte dabei Adriano Carciola, der

nach toller Einzelleistung im Abschluss Pech hatte.

Den

Lohn ihrer Bemühungen ernteten die Niedersachsen im Mittelabschnitt. Bereits

nach 35 Sekunden erzielte Jamie Chamberlain bei doppelter Überzahl den

verdienten Ausgleich. Knapp vier Minuten später durften die über 2700 Zuschauer

am Pferdeturm einen besonderen Moment erleben. Rob Hisey erzielte mit seinem

Hintertortrick in Unterzahl die Führung für die Indians, als er Florian

Hochhäuser im Klosterseer´ Tor mit seiner „Spezialität“ überlistete. Die Hannoveraner

nun vollends obenauf, kamen durch Jeremy Wagner (29.) zum 3:1. Dabei fälschte

der Stürmer einen Schuss von Tobias Stolikowski ab. Der EHC zeigte sich

unbeeindruckt, markierten durch Oliver Wälde zwei Minuten vor der Pausensirene

den Anschluss. Nur 62 Sekunden später stellte Dan Del Monte den alten

Zwei-Tore-Vorsprung wieder her.

Del

Montes Treffer sollte der letzte lichte Moment der Pferdetürmler gewesen sein.

Denn was sich die Indianer in den letzten zwanzig Minuten zusammenspielten, hat

man am Pferdeturm in der Art und Weise lange nicht gesehen. Unkonzentriert in

der Defensivarbeit, teilweise sehr  Undiszipliniert kassierten die Hannoveraner

innerhalb von nur knapp 16 Minuten fünf Gegentreffer, die bis auf das 4:3

allesamt bei Überzahl für die Gäste fiel. Den Anfang machte Gert Acker (42.),

als er von einem Puckverlust der Hausherren profitierte. Braydon Cox (43.), Ulrich

Drechsler (51.), Martin Zajac (54.) und Bernd Rische (58.) zerlegten anschließend

den Nord-Tabellenführer in seine Einzelteile, und sicherten sich zwar so

überraschende, aber keinesfalls unverdiente drei Punkte.

Stimmen: Joe West

(Hannover): „Es war eine klassische Lehrstunde für meine Jungs. Wir haben 40

Minuten überlegen gespielt, haben im letzten Drittel das Spiel vergeigt. Dort

waren wir Undiszipliniert, und haben nicht nach hinten gearbeitet. Wenn die Konzentration

und die Diszipliniertheit fehlen, kann man nicht gewinnen.“

Alexander

Stein (Klostersee): „Ich bin zufrieden mit meiner Mannschaft. Wir haben 60

Minuten diszipliniert und als Mannschaft gespielt. Es war ein Mannschaftssieg

heute. Im letzten Drittel haben wir auf unsere Chancen gewartet. Ein Sieg in

Hannover ist ein besonderer Sieg.“  

Statistik: 0:1 (2:57) Quinlan

(Scharpf, Cox) 5-4; 1:1 (20:35) Chamberlain (Del Monte, Doyle) 5-3; 2:1 (24:22)

Hisey (Dewan, Stolikowski) 4-5; 3:1 (28:35) Wagner (Fendt, Hisey); 3:2 (37:59)

Wälde (Scharpf, Acker) 6:5; 4:2 (39:01) Del Monte (Schadewaldt, Koziol); 4:3

(41:19) Acker (Scharpf, Cox) 4-5; 4:4 (42:40) Cox (Scharpf, Acker) 6-5; 4:5

(50:01) Drechsler (Quinlan, Rische) 5-4; 4:6 (53:15) Zajac (Wälde, Acker) 5-4;

4:7 (57:09) Rische (Wälde, Drechsler) 5-3

Strafminuten:

Hannover 10 + 5 + 20 für Stolikowski – Klostersee 10

Schiedsrichter.

Korb (Bremen)

Zuschauer:

2712

Jens

Wilke

Zweite Kontingentstelle besetzt
Steven Ipri wechselt zum HC Landsberg

​Die HC Landsberg Riverkings besetzen ihre zweite Kontingentstelle mit dem US-Amerikaner Steven Ipri. Der 24-jährige Stürmer wechselt von den Wichita Thunder aus der...

Förderlizenzen werden noch vereinbart
Hannover Scorpions und Grizzlys Wolfsburg verlängern Kooperation

​Die Hannover Scorpions haben die Kooperation mit dem DEL-Team und Eishockeynachbarn Grizzlys Wolfsburg verlängert. In diesem Zuge werden einige Spieler mit einer Fö...

Sturmtalent für die Ice Dragons
Nicklas Müller wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV meldet einen weiteren Neuzugang für die kommende Oberliga-Saison....

Schon im Januar Interesse
Emil Lessard-Aydin kommt zum Herner EV

Der Herner EV und Emil Lessard-Aydin werden in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Der Stürmer sollte bereits im Januar nach Herne kommen, doch dies ließ sein Studi...

Schwede kommt aus der Alps Hockey League
Albin Lindgren verteidigt für die Lindau Islanders

​Mit Martin Mairitsch ist eine von drei Kontingentstellen seit einigen Wochen besetzt. Nun aber konnten die EV Lindau Islanders ihren zweiten von drei Kontingentspie...

Kanadier kehrt zurück
Killian Hutt wieder im Kader der Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV hat die dritte Kontingentstelle mit einem bekannten Gesicht besetzt. Killian Hutt trägt ab der kommenden Saison wieder das Trikot der Ice Dragons u...

Klemen Pretnar neu im Team
Slowenischer Nationalspieler kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem slowenischen Nationalspieler Klemen Pretnar verstärkt ein 35-jähriger Rechtsschütze die Verteidigung der Starbulls Rosenheim. Pretnar wechselt aus der franz...

Die Indians-Abwehr wächst
Schirrmacher und Menner bleiben beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen bastelt weiter am Oberliga-Kader für die kommende Saison. Verteidiger Sven Schirrmacher geht in sein elftes Jahr bei den Indians und verlängert s...

Oberliga Nord Hauptrunde

Oberliga Süd Hauptrunde