Klassenerhalt ist gesichert

Klassenerhalt ist gesichertKlassenerhalt ist gesichert
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem der NEV bei den bisherigen vier Spielen in Unna keine besonders gute Figur abgeben konnte, weckte das erste Drittel Hoffnungen auf die Beendigung dieser Serie. Auch wenn sich beide Seiten einige Fehler leisteten, war es doch ein munterer Auftakt einer Partie, in der beide Teams mit schnellen Angriffen zum Erfolg kommen wollten. Neuss erspielte sich insbesondere auf die Chancen bezogen von Minute zu Minute mehr Vorteile, so dass der Führungstreffer nach 18 Minuten die logische Folge war. In Überzahl spielte Alexander Brinkmann den am kurzen Pfosten postierten Philipp Büermann an, der die Scheibe zügig an den völlig frei stehenden Sebastian Bongartz weitergab – der Rest war nur noch Formsache. Nachdem NEV-Torhüter Dennis Kohl zum Ende des Auftaktdrittels zwei gute Möglichkeiten der Gastgeber entschärfte, war dieser zu Beginn des zweiten Abschnitts machtlos, als Patric Schnieder den Neusser Verteidigern enteilte und seinen Alleingang souverän zum Ausgleich abschloss. Umso wichtiger war es, dass die Fuchs-Schützlinge umgehend durch Sven Ernst die richtige Antwort gaben, der nach einem Kozhevnikov-Schuss den Abpraller im Gehäuse der Bulldogs versenkte. Diese kamen nun besser ins Spiel, was auch an zwei Zeitstrafen gegen den NEV lag, bei denen die Neusser aber durch gutes Unterzahlspiel überzeugten. Wieder komplett wurde dann auch erneut der Vorwärtsgang eingelegt und eine schöne Kombination von Ronny Sassen mit dem Treffer zum 1:3 abgeschlossen (36.). Als der von Jan Görge frei gespielte Sebastian Bongartz zu Beginn des letzten Abschnitts im Duell mit Königsborns Torhüter Potthoff die Oberhand behielt, war das bereits die Vorentscheidung. Unna versuchte zwar noch einmal, den Druck zu erhöhen, doch die sicher stehende Neusser Defensive um den erneut gut aufgelegten Dennis Kohl ließ nur wenige gefährliche Situationen zu. Nach dem recht souveränen Erfolg steht bereits fest, dass der NEV als Gruppenzweiter an den am kommenden Wochenende stattfindenden Platzierungsspielen teilnimmt. Zunächst ist es jedoch das Ziel, am Sonntag mit einem Erfolg im Heimspiel gegen Troisdorf weiteres Selbstvertrauen zu sammeln.

Tore: 0:1 (17:58) Bongartz (Brinkmann, Büermann/5-4), 1:1 (22:58) Schnieder (Streser, Furda), 1:2 (25:24) Ernst (Kozhevnikov), 1:3 (35:09) Sassen (Bongartz, Brinkmann), 1:4 (44:22) Bongartz (Görge). Strafen: Königsborn 10, Neuss 12 + 10 (Kozhevnikov).