Klarer Dortmunder Sieg gegen Krefeld

Klarer Dortmunder Sieg gegen KrefeldKlarer Dortmunder Sieg gegen Krefeld
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Im ersten Abschnitt ließen es die Westfalen Elche noch langsam angehen und gingen nur mit einer 1:0-Führung in die erste Pause, im zweiten Drittel konnte das Ergebnis dann aber auf 6:0 hoch geschraubt werden. Die letzten Zwanzigminuten boten dann Tore am Fließband. Auch die Gäste vom Niederrhein beteiligten sich daran, so dass am Ende insgesamt 14 Treffer zu verzeichnen waren.

Das erste Drittel bot wenig Höhepunkte, lediglich in der 6. Spielminute gab es erst einen Alleingang von Ryan Martens, dann eine Chance von Frank Petrozza und anschließend das 1:0 durch Stefan Streser zu sehen. Vitali Stähle (trotz krankheitsbedingtem Fehlen beim Training in der Woche ebenso dabei wie der leistenverletzte Niklas Clusen) und Philipp Michl hatten ebenso noch eine Tormöglichkeit wie Frank Petrozza kurz vor der Pausensirene. Die Gäste spielten zwar mit gutem Einsatz, Gefahr drohte EHC-Keeper Benjamin Finkenrath aber selten. An diesem Bild änderte sich auch nach Wiederbeginn wenig und nun sollten auch die Treffer der Elche fallen. Nach nur 21 Sekunden erhöhte Branislav Pohanka auf 2:0 und nun erhöhte der EHC den Druck. Dies wurde auch in Treffer umgemünzt. Frank Petrozza nutzte in der 29. Minute ein gutes Zuspiel von Philipp Michl und spielte gekonnt den Krefelder Keeper Ken Passmann aus (3:0). Zwei Minuten später konnte sich Philipp Michl auf der linken Seite durchsetzen, dann nach innen ziehen und selber vollenden (4:0). Dann war es Ryan Martens, ebenfalls von der linken Seite kommend, der in der 34. Minute mit einem platzierten Schuss ins lange Eck Erfolg hatte (5:0). Nur gut eine Minute später verwertete Michael Schmerda eine gute Vorarbeit von Christoph Koziol. „Meine Mannschaft hat in dieser Phase zu oft die gleichen Fehler gemacht und musste Lehrgeld bezahlen“ meinte Krefelds Trainer Elmar Schmitz hinterher. Sein Team nutzte dann im letzten Abschnitt zwei Überzahlsituationen bei einem zwischenzeitlichen 7:1 durch Philipp Michl und kam in der 48. Minute sogar zum dritten Treffer. In dieser Phase konnten die Treffer im Minutentakt verzeichnet werden. So markierte Branislav Pohanka mit tollem Schuss in der 50. Minute das 8:3, Manuel Neumann (punktbester Verteidiger der Oberliga West), erneut Branislav Pohanka sowie Vitali Stähle erhöhten bis zum Abpfiff das Endergebnis auf 11:3.

Mit diesem Sieg konnten sich die Westfalen Elche die Tabellenführung von Ratingen (Heimniederlage gegen Bad Nauheim) zurückholen. Am Sonntag steht für den EHC Dortmund ab 18.30 Uhr das Auswärtsspiel beim EV Duisburg auf dem Programm. Die Füchse unterlagen am Freitagabend überraschend mit 3:4 beim Königsborner JEC und werden nun gegen die Elche sicherlich mit der entsprechenden Wut im Bauch antreten.

Tore: 1:0 (5:50) Stefan Streser (Florian Kirschbauer, Vitali Stähle), 2:0 (20:21) Christoph Koziol (Branislav Pohanka, Michael Schmerda), 3:0 (28:43) Frank Petrozza (Philipp Michl, Dieter Orendorz), 4:0 (30:32) Philipp Michl (Ryan Martens, Manuel Neumann), 5:0 (33:11) Ryan Martens (Manuel Neumann, Benjamin Finkenrath), 6:0 (34:27) Michael Schmerda (Christoph Koziol, Stephan Kreuzmann), 6:1 (40:41) Marc Schaub (Christian Kretschmann, Raphael Niederehe/5-4), 7:1 (44:16) Philipp Michl (Frank Petrozza, Ryan Martens), 7:2 (46:46) Christian Kretschmann (Marc Schaub, Jan Lankes/5-4), 7:3 (47:43) Pierre Klein (Robin Beckers, Casey Minson), 8:3 (49:25) Branislav Pohanka (Christoph Koziol, Niklas Clusen), 9:3 (53:17) Manuel Neumann (Dieter Orendorz, Ryan Martens/5-3), 10:3 (53:46) Branislav Pohanka (Christoph Koziol/5-4), 11:3 (58:55) Vitali Stähle (Branislav Pohanka). Strafen: Dortmund 6, Krefeld 6. Zuschauer: 589.

Wölfe holen wichtigen Sieg in der Donau-Arena
Eisbären Regensburg verlieren im Penaltyschießen gegen Selb

​Im ersten Spiel des Play-off-Finals der Oberliga Süd bekamen es die Regensburger Eisbären mit den Selber Wölfen zu tun. Am Ende behielten die Gäste mit 3:2 nach Pen...

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert seinen Vertrag
Nick Endress bleibt zwei weitere Jahre beim SC Riesseree

​Der SC Riessersee und Stürmer Nick Endress haben sich auf eine Vertragsverlängerung einigen können. Nach seiner Rückkehr aus der Bayernliga zu seinem Heimatclub kam...

Der Topscorer bleibt
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die zweite Kontingentstelle der Blue Devils Weiden neben Tomáš Rubeš ist vergeben. Der letztjährige mannschaftsinterne Topscorer Edgars Homjakovs hat seinen Vertrag...

Verlängerung bei den Black Hawks
Levin Vöst und Aron Schwarz bleiben in Passau

​Die Black Hawks Passau geben zwei weitere Vertragsverlängerungen bekannt. ...

Stürmer verlängert
Thomas Zuravlev bleibt bei den Crcodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Thomas Zuravlev um ein Jahr verlängert. Der Stürmer kehrte 2019 zu den Crocodiles zurück und geht nun in seine fünfte S...

Zusammenarbeit seit 2014
SC Riessersee und Red Bull München verlängern Kooperation

​Der zehnmalige deutsche Eishockey-Meister SC Riessersee und der dreimalige Titelträger EHC Red Bull München verlängern ihre Partnerschaft. Beide Clubs haben sich au...

2014 EBEL-Meister mit dem HC Bozen
Torhüter Jaroslav Hübl verstärkt die Blue Devils Weiden

​Bei der Suche nach einem neuen Torwart für die kommende Oberliga-Saison können die Blue Devils Weiden Vollzug melden. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
6 : 5
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
1 : 4
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 16.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
2 : 3
Selber Wölfe Selb
Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb