Klarer 7:0-Erfolg in Bayreuth – erster Shut-out für Iiro Itämies

Eislöwen verlieren mit 0:4 in SchweinfurtEislöwen verlieren mit 0:4 in Schweinfurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen klaren 7:0-Sieg konnten die Dresdner Eislöwen heute Abend bei den Bayreuth Tigers einfahren. Die Tore erzielten dabei Jan Welke, Martin Masak, Torsten Schwarz, Petr Hruby, Jedrzej Kasperczyk, Pavel Vit und Kilian Glück. Erneut waren zwei Unterzahltore dabei und Iiro Itämies erspielte sich seinen ersten Shut-out im Trikot der Eislöwen.

Die Sachsenligamannschaft des EHC Neue Eislöwen Dresden startete mit einem beeindruckenden 10:5-Erfolg gegen die Dresden Devils in die Punktspielsaison. Am kommenden Samstag ist dann ab 13 Uhr der EHC Leipzig zugast bei den „Jungen Wilden“. Heute gewann die Jugendmannschaft ihr Spiel gegen den ESC Erfurt mit 6:3.

Der zunächst gehegte Verdacht eines Knochenbruchs hat sich bei Thomas Mittermeier bisher nicht bestätigt. Allerdings ist die Schulter noch sehr stark geschwollen, so dass eine endgültige Diagnose erst in den nächsten Tagen feststeht.

Dafür wird ab Dienstag Petr Molnar wieder mit der Mannschaft mittrainieren und mindestens bis Ende Dezember den Kader verstärken.

(Quelle: www.eisloewen.de)