Klare Angelegenheit am Westbahnhof

Sven Linda (li.) konnte trotz seines Treffers die deutliche Niederlage des HEV nicht verhindern.Sven Linda (li.) konnte trotz seines Treffers die deutliche Niederlage des HEV nicht verhindern.
Lesedauer: ca. 1 Minute

In den ersten 20 Minuten konnte ein defensiv agierender Herner EV die Partie ausgeglichen gestalten. Das Power-Play machte in dieser Phase den Unterschied aus. Im Gegensatz zu den Hernern nutzten die Moskitos ihre beiden ersten Möglichkeiten durch Christopher Straube (8.) und Antti-Jussi Miettinen (11.) zu Toren. Die beste Chance des Sikorski-Teams vergab Maris Kruminsch, der mit einem Alleingang an Essens Torhüter Benjamin Finkenrath scheiterte. Somit stand eine 2:0-Führung nach dem ersten Drittel zu Buche.

Den besseren Start ins Mitteldrittel hatte der HEV. Verteidiger Sven Linda gelang mit einem satten Schlagschuss von der blauen Linie der Anschlusstreffer in der 22. Spielminute. Nun wirkten die Gastgeber

verunsichert und die Herner spielten gut mit. In der 31. Spielminute erzielte Philip Hendle, der sich vor dem Moskitos-Tor gekonnt durchsetzte, den 2:2-Ausgleichstreffer. Die Gäste hatten sich zurück gekämpft. Vielleicht wäre alles anders gekommen, wenn Antti-Jussi Miettinen keine Minute später nicht den erneuten Führungstreffer für die Moskitos geschossen hätte. Eine Hereingabe von Christoph Koziol prallte von Miettinen in Richtung HEV-Tor ab. Irgendwie rutschte der Puck danach über die Torlinie. Zweieinhalb Minuten später schloss Daniel Lupzig die schönste Kombination des Abends mit Jason Reese zum 4:2 ab. Davon sollte sich der HEV nicht mehr erholen. Noch im Mitteldrittel gelang Christian Nieberle mit Ablauf einer Strafzeit gegen Herne das Tor zum 5:2 in der 38. Spielminute.

Im Schlussdrittel bekamen die 892 Zuschauer sehenswerte Spielzüge der Gastgeber geboten. Der HEV war nahezu chancenlos und musste sich der Moskitos-Übermacht fügen. Sören Hauptig (43.), Robin Beckers (45.), Frank Petrozza (47.), Antti-Jussi Miettinen (50.) und Christopher Straube (54.) schraubten das Ergebnis auf 10:2. Nach dem zehnten Gegentreffer verlies ein frustrierter Christian Lüttges des HEV-Tor und wurde durch Backup Dennis Uhlig ersetzt.

Nächstes Wochenende warten mit Ratingen und Bad Nauheim zwei weitere schwere Aufgaben auf den Herner EV. Das Heimspiel am Freitag wird zum Spiel um Platz fünf. Die Ratinger Ice Aliens liegen durch einen Sieg in Neuss nur noch zwei Punkte hinter den Hernern. Spielbeginn am Gysenberg ist um 20 Uhr.

Tore: 1:0 (7:07) Straube (Kastner, Petrozza/5-4), 2:0 (10:47) Miettinen (Weilert, Koziol/5-4), 2:1 (21:05) Linda (Hanke, Kruminsch), 2:2 (30:49) Hendle (Musga, Haßelberg), 3:2 (31:38) Miettinen (Koziol, Weilert), 4:2 (34:00) Lupzig (Reese, Richter), 5:2 (37:44) Nieberle (Weilert, Geisberger/5-4), 6:2 (42:53) Hauptig (Straube, Petrozza) 5-5, 7:2 (44:09) Beckers (Schneider, Nieberle) 5-5, 8:2 (47:00) Petrozza (Miettinen, Kastner/5-4), 9:2 (49:51) Miettinen (Geisberger, Weilert), 10:2 (53:05) Straube (Kastner, Petrozza). Strafen: Essen 18, Herne 18. Zuschauer: 892.

Neuzugang von den Dresdner Eislöwen
Transfer-Coup: Rostock Piranhas holen Kevin Lavallée

​Mit der Verpflichtung von Kevin Lavallée ist den Rostock Piranhas ein Transfer-Coup gelungen. ...

Draxinger, Kolb und Biberger verlängern
Drei weitere Verteidiger bleiben bei den Starbulls Rosenheim

​Dreimal Defensive auf einen Streich: Die Verteidiger Tobias Draxinger, Dominik Kolb und Alexander Biberger haben ihre Verträge bei den Starbulls Rosenheim verlänger...

Neuzugang von den Hammer Eisbären
Tom Lorer wird ein Herforder Ice Dragon

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Tom Lorer den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Der 20-Jährige wechselt vom Westfalenkonkurrenten Hamme...

Sven Gerike wird Geschäftsführer
EXA Icefighters Leipzig starten als GmbH in eine neue Ära

​Am 5. Oktober 2020 wurde es bereits verkündet: Neue Gesellschafter und optimierte Strukturen sollen die EXA Icefighters Leipzig in die Zukunft führen. Aus der IceFi...

Jonas Schwarzfischer verlängert bei den Riverkings
Leon Lilik wechselt zum HC Landsberg

​Mit Leon Lilik kann der HC Landsberg den ersten Neuzugang für die kommende Saison präsentieren. Der 25-jährige Verteidiger wechselt von den EXA Icefighters Leipzig ...

36-Jähriger macht weiter
Martin Heinisch bleibt den Blue Devils Weiden treu

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die neue Saison geht mit großen Schritten voran. Martin Heinisch wird auch in der nächsten Saison für die Weidener auf T...

4:2 im fünften Finalspiel bei den Hannover Scorpions
Selber Wölfe sind Deutscher Oberligameister 2021

​Nach einem äußerst spannenden Spiel in einer ebenso spannenden Oberliga-Finalserie setzten sich die Selber Wölfe bei den Hannover Scorpions mit 4:2 (2:1, 1:0, 1:1) ...

Neuzugang aus Deggendorf
Passau Black Hawks nehmen Allrounder Sergej Janzen unter Vertrag

​Die Passau Black Hawks und Sergej Janzen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Oberliga-Saison 2021/22 geeinigt. Der 34-Jährige ging seit 2015 für den Nachbarn und...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs