KJEC will Revanche für das Pokalaus

Der Königsborner JEC im Duell mit Neuss.Der Königsborner JEC im Duell mit Neuss.
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach bereits drei Duellen kommt es zum vierten Vergleich innerhalb der Oberligavorrunde. Zweimal bisher waren dabei die Aliens glücklicher Sieger bei den 3:2- bzw. 4:2-Siegen über die Bulldogs, einmal jedoch endete das Spiel deutlich mit 8:1 zu Gunsten Ratingens. Aber vor allen Dingen das äußerst unglückliche Ausscheiden im NRW-Pokal nach Penaltyschießen mit 4:5 aus der Vorwoche liegt den Bulldogs noch schwer im Magen. Diesmal möchte man in personell kompletter Besetzung Revanche nehmen und Ratingen erstmals die drei Punkte abknöpfen. Seine Premiere an der Bande der Bulldogs wird dabei der neue Coach des KJEC, Waldemar Banaszak, feiern, nachdem er bereits früher als angedacht auch schon seit dem letzten Dienstag das Training der Königsborner leitete.

Das Team von dem mittlerweile durch den Sportlichen Leiter Markus Weingran abgelösten Ex-Coach Czeslaw Panek, verzichtet in dieser Saison bislang vollkommen auf Kontingentspieler und erwischte einen ausgezeichneten Start in die laufende Spielzeit. Man trug dank großem läuferischen Einsatz und diszipliniertem Spiel einige nicht erwartete Erfolge davon. Mittlerweile ist man wieder im hinteren Mittelfeld auf Rang 6 der Tabelle angesiedelt, dabei aber mit 29 Punkten immer noch deutlich vor den auf dem 8. Tabellenplatz rangierenden Bulldogs. Der aus Düsseldorf zum Sandbach gekommene Angreifer Thorsten Gries spielt bisher eine sehr starke Rolle und traf bislang fast nach Belieben. Aber auch Dennis Fischbuch, der erfahrenen Kapitän Christian Kohmann oder Artur Tegkajev sind stets torgefährlich. Weiterer Garant für die bislang erzielten Ergebnisse war auch der Torwart Torsten Schmitt, der in dieser Spielzeit häufig fehlerfrei blieb. In den beiden ersten Spielen in Unna und in Ratingen ermöglichte man den Aliens seitens des KJEC aufgrund der mangelhaften Chancenverwertung und Unkonzentriertheiten in der Defensive, die Punkte zu entführen. Aus der Erfahrung dieser Partien und des Pokalspiels heraus sollte man seine Lehren gezogen haben und daher auch nun selbstbewusst unter dem neuen Trainer versuchen endlich weitere Punkte anzustreben. Die KJECler um Kapitän Matthias Potthoff jedenfalls freuen sich darauf, die noch offene Rechnung aus der Pokalniederlage und den ersten Aufeinandertreffen begleichen zu können. Sowohl Ivan Dornic sollte wieder zum Team stoßen wie auch der zuletzt erkrankte Benedikt Rangen, so dass Waldemar Banaszak nach seinen Vorstellungen eine Formation aus dem gesamten Kader benennen kann.

Am kommenden Sonntag, 2. Januar, bekommt es der KJEC um 18:30 Uhr auf eigenem Eis mit dem Tabellenschlusslicht Neusser EV zu tun. Gegen Neuss fanden in dieser Spielzeit erst zwei Duelle in der Liga statt, es behielt dabei der jeweilige Gastgeber die Oberhand und so steht es im internen Vergleich 1:1, jedoch bezwang man die Quirinusstädter in einem Testspiel im Rahmen der Vorbereitung auch schon mit 4:3. Der Gast des Sonntags befindet sich zwar derzeit wieder am Ende der Tabelle, aber durch einige Achtungserfolge ließ man bereits die Konkurrenz aufhorchen.

Die bislang acht gesammelten Punkte erarbeitete man sich mit eindrucksvollen Vorstellungen bei den jeweiligen knappen Overtime-Niederlagen in Duisburg und Herne mit jeweils einem Punkt belohnt wurden und mit je einem Sieg gegen die Bulldogs und gegen LH Hamm. Auf der anderen Seite gab es aber auch schon relativ klare Niederlagen so z.B. gegen Hamm, Ratingen und Dortmund. Ein nicht zu unterschätzender Gegner, der ungefähr auf Augenhöhe der Bulldogs agiert, dürfte sich also somit zu einem spannenden Duell vorstellen.

Der KJEC weist nochmals auf den Nachholtermin für das am 23. Dezember ausgefallene Oberliga-Spiel gegen den Neusser EV hin. Beide Vereine einigten sich auf eine Austragung am Dienstag, 18. Januar, um 20 Uhr in Unna.

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Starkes erstes Drittel reicht für klaren Sieg gegen Passau
Starbulls Rosenheim gewinnen mit 7:2

​Die Starbulls Rosenheim haben nach zuletzt drei Niederlagen in Folge in die Erfolgsspur zurückgefunden. Am Freitagabend besiegten die Grün-Weißen im heimischen ROFA...

Souveräner Heimerfolg über Höchstadt
Selber Wölfe besiegen Alligators nach starker Leistung

​Die Selber Wölfe fuhren gegen das Überraschungsteam dieser Saison, die Höchstadt Alligators, einen souveränen und nie gefährdeten 6:2 (2:0, 3:1, 1:1)-Heimsieg ein. ...

Corona-Verdachtsfall in der Mannschaft
Deggendorfer SC muss Spiele am Wochenende absagen

​Die für das Wochenende angesetzten Spiele des Deggendorfer SC gegen die Eisbären Regensburg am Freitag und das Heimspiel am Sonntag gegen die Starbulls aus Rosenhei...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Auswärts bei den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons läuten Endspurt ein

​15 Spiele in 37 Tagen – der Herforder EV läutet an diesem Wochenende den Endspurt der Hauptrunde in der Oberliga Nord ein. Im Zwei- bis Dreitagesrhythmus geht es bi...

Vorbereitung auf die Playoffs startet mit Passau-Heimspiel
Starbulls Rosenheim vor dem Endspurt

​Vier Spieltage – dazu kommt noch eine Nachtragspartie – vor Ende der Hauptrunde der Oberliga Süd scheint der dritte Tabellenplatz für die Starbulls Rosenheim als Au...

Das nächste Ostbayernderby steigt in Regensburg
Deggendorfer SC muss am Freitag auswärts ran

​Mit dem Ostbayernderby am Freitag bei den Eisbären Regensburg steigt für den Deggendorfer SC das letzte Duell mit einem Lokalrivalen in der Hauptrunde der diesjähri...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Rostock Piranhas Rostock
4 : 6
Icefighters Leipzig Leipzig
Tilburg Trappers Trappers
6 : 3
Herforder EV Herford
Black Dragons Erfurt Erfurt
1 : 2
Hammer Eisbären Hamm
Herner EV Herne
5 : 2
Hannover Indians Indians
Saale Bulls Halle Halle
6 : 5
EG Diez-Limburg Limburg
Sonntag 28.02.2021
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Herforder EV Herford
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Hannover Indians Indians
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Krefelder EV Krefeld
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Selber Wölfe Selb
6 : 2
Höchstadter EC Höchstadt
Starbulls Rosenheim Rosenheim
7 : 2
EHF Passau Black Hawks Passau
EV Lindau Lindau
6 : 5
SC Riessersee Riessersee
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EC Peiting Peiting
Sonntag 28.02.2021
EV Füssen Füssen
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EC Peiting Peiting
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Selber Wölfe Selb
Dienstag 02.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 05.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
SC Riessersee Riessersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EV Lindau Lindau
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg