KJEC verpasst Punkte im Derby

KJEC verpasst Punkte im DerbyKJEC verpasst Punkte im Derby
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Im Ruhrpott den Gastgebern aus Duisburg doch relativ deutlich unterlegen, zeigte man sich im Nachbarschaftsduell gegen Hamm wie in den Vergleichen zuvor einmal mehr spielbestimmend, aber vor dem Tor nicht kaltschnäuzig genug um Zählbares rauszuholen. Eine ausgezeichnete Torhüterleistung auf Seiten der Gäste und deren eiskalte Verwertung der sich bietenden Chancen taten ein Übriges und so ging das Spiel mit 4:2 an die Young Stars.

Fast schon als kleine Lehrstunde darf man durchaus das Spiel vom Freitagabend in Duisburg betrachten. Hatte man die Füchse im ersten Vergleich in Unna in der Vorbereitung noch schlagen können und im ersten Ligaduell im Oktober erneut fast am Rande der Niederlage, so harmoniert mittlerweile nach einigen personellen Nachbesserungen die Truppe von Trainer und Ex-Nationalspieler Andy Lupzig immer besser. Sicheres Kombinationsspiel, eine stabile Abwehr und drei sehr torgefährliche Angriffsreihen drücken dem Spiel des Ex-DEL-Vereins ihren Stempel auf und so hat sich die Mannschaft von Investor Ralf Pape aus der Scania-Arena in der Tabelle in die Spitzengruppe vorgearbeitet. Das Auftaktdrittel gestalteten dabei die Bulldogs wie schon so oft in dieser Spielzeit ausgeglichen, gingen dabei gar in der ersten Minute durch Ivan Dornic in Front, ließen dabei lediglich (wieder einmal in eigener Überzahl) nur einen Treffer von Tom Fiedler (14.) zu und so wurden mit dem Spielstand von 1:1 erstmals die Seiten gewechselt. Im Mitteldrittel setzte sich Duisburg dann durch ein frühes Überzahl-Tor von Jan Taube (21.) und durch zwei Treffer von Malte Bergstermann (25., 37.) ohne ein Gegentor der Bulldogs auf den zweiten Pausenstand von 4:1 ab. Im Schlussabschnitt trafen die Füchse fast nach Belieben, dabei noch ein weiteres Mal in eigener Unterzahl zum zwischenzeitlichen 6:1 durch erneut Tom Fiedler (44.), nachdem zuvor Kevin Cooper (42.) bereits Treffer Nr. 5 markiert hatte, ehe Igor Furda in Überzahl für den KJEC dann ein wenig Ergebniskosmetik mit dem 2:6 betrieb. Bis zur Schlusssirene zeigten sich die Gastgeber ungnädig und ließen durch Mats Schöbel (51.), wiederum Tom Fiedler (53.), Jan Taube (53.) und Kevin Cooper (56.) weitere Treffer folgen. Die Routiniers Brad Burym und Alexander Selivanov glänzten insgesamt bei je vier Toren als Vorlagengeber und Verteidiger Markus Schmidt sorgte mit seiner Spieldauerstrafe (43.) nach Stockschlag den negativen Höhepunkt in einer ansonsten fairen Partie.

Beim Spiel am Sonntag wollte man an die gute Leistung vom ersten Drittel des Freitags anknüpfen und dem Nachbarn aus Hamm wie immer in den Derbies zwischen den Bulldogs und den Young Stars einen heißen Kampf über die vollen 60 Minuten liefern. Dies gelang auch im torlosen ersten Drittel ausgezeichnet, doch das Manko dabei war eben die Null, die nicht nur hinten stand um ein berühmtes Zitat aus dem Fußballsport zu verwenden, sonder auch vorne. Wie schon in den beiden Derby-Duellen zuvor war der KJEC erneut das spielbestimmende Team und erarbeitete sich durchaus ein Chancenübergewicht. Aber entweder war der an diesem Abend ausgezeichnete Hammer Goalie Benjamin Voigt auf dem Posten oder man brachte die Scheibe selbst aus bester Position aufgrund eigenen Unvermögens nicht im Gästegehäuse unter. Den Beweis, dass der Tüchtige sich laut Sprichwort das Glück zur Belohnung erarbeiten soll, blieben die Bulldogs zunächst schuldig. In Drittel 2 dann brach Igor Furda den Fluch der Torlosigkeit, als er in der 34. Spielminute auf Pass von Igor Vyskoc und Matthias Potthoff zum vielumjubelten 1:0 einschoss. Doch sollte die Freude nur kurz Bestand haben, im Gegenteil, Hamm drehte das Ergebnis sogar prompt bis zur nächsten Pause auf 1:2 aus Königsborner Sicht. Denn mit einem Doppelschlag innerhalb von 44 Sekunden trafen Jiri Svejda (37.) und Carsten Sohlmann (38.) mitten ins Herz des Bulldogs-Anhangs. Im letzten Spielabschnitt versuchten die Bulldogs den Ausgleich zu markieren, scheiterten aber ein ums andere Mal an erwähntem Benjamin Vogt im Gästetor und mussten selbst bei Hammer Kontern stets um die Vorentscheidung fürchten. Und wie befürchtet trat dies dann auch in Person von Hamms neuem Kontingentspieler Jaroslav Buchal, der die Partie mit seinen beiden Treffern in der 52. und 55. Entschied, folgerichtig zu. Benjamin Proyers Anschlusstreffer auf Zuspiel von Matthias Potthoff und Fabian Sondern zum 2:4 kam dann in der Schlussphase auch zu spät um noch einmal für eine Wendung zu sorgen.

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Starkes erstes Drittel reicht für klaren Sieg gegen Passau
Starbulls Rosenheim gewinnen mit 7:2

​Die Starbulls Rosenheim haben nach zuletzt drei Niederlagen in Folge in die Erfolgsspur zurückgefunden. Am Freitagabend besiegten die Grün-Weißen im heimischen ROFA...

Souveräner Heimerfolg über Höchstadt
Selber Wölfe besiegen Alligators nach starker Leistung

​Die Selber Wölfe fuhren gegen das Überraschungsteam dieser Saison, die Höchstadt Alligators, einen souveränen und nie gefährdeten 6:2 (2:0, 3:1, 1:1)-Heimsieg ein. ...

Corona-Verdachtsfall in der Mannschaft
Deggendorfer SC muss Spiele am Wochenende absagen

​Die für das Wochenende angesetzten Spiele des Deggendorfer SC gegen die Eisbären Regensburg am Freitag und das Heimspiel am Sonntag gegen die Starbulls aus Rosenhei...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Auswärts bei den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons läuten Endspurt ein

​15 Spiele in 37 Tagen – der Herforder EV läutet an diesem Wochenende den Endspurt der Hauptrunde in der Oberliga Nord ein. Im Zwei- bis Dreitagesrhythmus geht es bi...

Vorbereitung auf die Playoffs startet mit Passau-Heimspiel
Starbulls Rosenheim vor dem Endspurt

​Vier Spieltage – dazu kommt noch eine Nachtragspartie – vor Ende der Hauptrunde der Oberliga Süd scheint der dritte Tabellenplatz für die Starbulls Rosenheim als Au...

Das nächste Ostbayernderby steigt in Regensburg
Deggendorfer SC muss am Freitag auswärts ran

​Mit dem Ostbayernderby am Freitag bei den Eisbären Regensburg steigt für den Deggendorfer SC das letzte Duell mit einem Lokalrivalen in der Hauptrunde der diesjähri...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 28.02.2021
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Herforder EV Herford
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Hannover Indians Indians
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Krefelder EV Krefeld
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Dienstag 02.03.2021
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Herforder EV Herford
Herner EV Herne
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Hannover Indians Indians
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
- : -
EG Diez-Limburg Limburg

Oberliga Süd Hauptrunde

Sonntag 28.02.2021
EV Füssen Füssen
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EC Peiting Peiting
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Selber Wölfe Selb
Dienstag 02.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 05.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
SC Riessersee Riessersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EV Lindau Lindau
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 07.03.2021
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EC Peiting Peiting
EV Lindau Lindau
- : -
Selber Wölfe Selb
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
EV Füssen Füssen
SC Riessersee Riessersee
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg