Keine Tore – keine Punkte

Rote Laterne in Füssen gelassenRote Laterne in Füssen gelassen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Starbulls Rosenheim verloren am Freitagabend vor 1522 Zuschauern gegen den SC Riessersee mit 0:2. 127 Minuten sind die Starbulls nun ohne Torerfolg – und das liegt nicht daran, dass sie zu selten schießen. 30 Mal versuchten sie es gegen den SC Riessersee, doch die schwarze Spielgerät wollte nicht über die Torlinie. Entweder verhinderte der Garmischer Keeper Mark McArthur einen Rosenheimer Treffer oder es stand der Pfosten im Weg. Auch am Überzahlspiel der Grün-Weißen gibt es nur wenig auszusetzen. Der Puck läuft durch die Reihen, im Abschluss fehlte jedoch das nötige Glück.

Die ersten Chancen erarbeiteten sich die Gastgeber gleich in der Anfangsphase, als SCR-Verteidiger Mats Lindmark die Strafbank drückte. Doch der Schlagschuss von Jeremy Stasiuk strich knapp am gegnerischen Gehäuse vorbei, auch Paul Weismann brachte wenig später die Scheibe nicht an McArthur vorbei. Stattdessen nutzte Jade Galbraith in der zwölften Minute einen kapitalen Schnitzer von Christian Gegenfurtner. Die Starbulls waren in Vorwärtsbewegung, Gegenfurtner verlor an der eigenen blauen Linie den Puck an Galbraith, der fuhr allein auf SBR-Goalie Danijel Kovacic und versenkte zum 0:1.

Im Mittelabschnitt zeigte sich ein ähnliche Bild: Rosenheim mit Chancen wie beispielsweise durch den äußerst auffälligen Simon Wenzel, der auch zwei Strafzeiten gegen Garmisch herausholte, mehreren Powerplayminuten und einen Pfostenschuss von Mondi Hilger in der 27. Minute. Während allerdings den Hauherren der Treffer in numerischer Überlegenheit nicht gelingen wollte, nutzten die Werdenfelser ihr Überzahlspiel in der 34. Minute gnadenlos. Dory Tisdale saß wegen Spielverzögerung auf der Strafbank und Petr Sikora markierte aus spitzem Winkel das 0:2.

Auch im letzten Drittel kann man den Starbulls Einsatz und Kampf nicht absprechen, der Anschlusstreffer fiel jedoch nicht mehr. Gute Chancen gab es noch auf beiden Seiten: Für die Schützlinge von Markus Berwanger versuchten es der wieder genesene Stephan Gottwald (44. Minute) und Stephan Stiebinger (56.), für Riessersee Galbraith in Unterzahl (51.) und noch einmal Galbraith (57.).

Trainerstimmen:

Andreas Brockmann (SC Riessersee): Wir haben nicht unser bestes Spiel gemacht. Wir wussten, dass die Rosenheimer eine angeschlagene Mannschaft sind und jeder hundert Prozent gibt. Wir wollten das Spiel nur gewinnen und mussten defensiv spielen, da wir auch wussten, dass Rosenheim nicht viele Tore schießt. Wir haben die Qualität der Spieler, die solche Fehler wie den vom Rosenheimer Verteidiger im ersten Drittel ausnutzen. Im zweiten Drittel haben wir das Powerplay eiskalt genutzt und im letzten Drittel das Spiel souverän nach Hause gebracht.

Markus Berwanger (SBR): Wir haben gut gespielt und gekämpft, was auch dadurch belegt wird, dass keiner im Stadion pfeift, sondern die Mannschaft bis zum Schluss angefeuert wird. Jeder gibt von der ersten bis zur letzten Minute alles, aber ein Tor durch einen 18-jährigen in drei Spielen ist zu wenig. Garmisch kann warten bis das Powerplay kommt, die haben das Selbstvertrauen, damit es klappt. Uns fehlt das Selbstvertrauen. Als Gesamtfazit kann man also sagen, dass Kampf und Einsatz stimmte, das Ergebnis aber nicht.

Junger Torhüter kommt vom KEV-Oberligateam
Nils Kapteinat komplettiert Torhütergespann der Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben mit Nils Kapteinat einen jungen Torhüter verpflichtet. Der 21-Jährige wechselt vom Krefelder EV 1981 an die Elbe und erhält einen Vertr...

Fünfte und sechste Saison am Gysenberg
Marcus Marsall stürmt weitere zwei Jahre für den Herner EV

​Der Herner EV hat auch den Vertrag mit Marcus Marsall um zwei weitere Jahre verlängert. Der Leistungsträger und Vize-Kapitän geht damit bereits in seine fünfte und ...

33 Punkte in der Premierensaison
Dennis Palka stürmt weiterhin für die Blue Devils Weiden

​Die Offensive der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/2022 wächst: Der 29-jährige Außenstürmer Dennis Palka wird auch in der kommenden Spielzeit für die...

Der nächste Abgang steht fest
Icefighters Leipzig: Patrick Fischer beendet Eishockeykarriere

​Ein weiterer langjähriger Spieler der Icefighters Leipzig kündigt das Ende seiner aktiven Laufbahn an. Patrick Fischer stand in 319 Pflichtspielen im Trikot des Obe...

Neuzugang von den Dresdner Eislöwen
Transfer-Coup: Rostock Piranhas holen Kevin Lavallée

​Mit der Verpflichtung von Kevin Lavallée ist den Rostock Piranhas ein Transfer-Coup gelungen. ...

Draxinger, Kolb und Biberger verlängern
Drei weitere Verteidiger bleiben bei den Starbulls Rosenheim

​Dreimal Defensive auf einen Streich: Die Verteidiger Tobias Draxinger, Dominik Kolb und Alexander Biberger haben ihre Verträge bei den Starbulls Rosenheim verlänger...

Neuzugang von den Hammer Eisbären
Tom Lorer wird ein Herforder Ice Dragon

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Tom Lorer den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Der 20-Jährige wechselt vom Westfalenkonkurrenten Hamme...

Sven Gerike wird Geschäftsführer
EXA Icefighters Leipzig starten als GmbH in eine neue Ära

​Am 5. Oktober 2020 wurde es bereits verkündet: Neue Gesellschafter und optimierte Strukturen sollen die EXA Icefighters Leipzig in die Zukunft führen. Aus der IceFi...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs