Keine Punkte beim Top-Favoriten

Lesedauer: ca. 1 Minute

„Jung und dumm“, Geschäftsführer Matthias Roos brauchte nach der 2:5-Pleite beim Top-Favoriten Hannover Indians nicht viele Worte, um die Leistung des Herner EV einzuordnen. Viele unnötige Strafzeiten brachten die Gäste um die Chance, Punkte aus Hannover mitzunehmen.

Wenn schon keine Punkte, so konnte das Team von Trainer Krystian Sikorski aber wenigstens einige Erkenntnisse gewinnen. Bei fünf gegen fünf können wir auch gegen Hannover mithalten. „Die Indians sind in Überzahl aber einfach verdammt clever, die schieben die Scheibe so lange hin und her, bis sie nur noch einer über die Linie drücken muss. Diese Geduld und Abgezocktheit fehlt uns noch, aber das sind ganz normale Lernprozesse einer jungen Mannschaft“, resümiert Geschäftsführer Matthias Roos. „Zudem haben wir wieder zu viele dumme Strafzeiten kassiert.“

Nach gutem Beginn des HEV brachte Josef Staltmayer die Indians im Powerplay in der fünften Minute in Führung. Die Herner vergaben zu viele Möglichkeiten im ersten Drittel und konnten selbst eine 5:3-Überzahlsituation nicht nutzen. Hannover war konsequenter im Abschluss und erzielte durch Josiah Anderson in der 13. Minute bei 4:4 das 2:0. Im zweiten Durchgang konnten die Indians das Resultat sogar zwischenzeitlich auf 4:0 schrauben, ehe die Crusaders zu Beginn des letzten Drittels durch Patrick Asselin zum ersten Treffer kamen. Es folgte der dritte Überzahl-Treffer der Indians zum 5:1 und ein sehenswertes Shorthanded-Goal von Shannon McNevan bei 3:5-Unterzahl zum 5:2-Endstand.

Wenn sie auch keineswegs unumgänglich und daher ein wenig ärgerlich ausfiel, die Pleite wirkte nur kurzfristig als Stimmungsdämpfer. Ab sofort gilt die volle Konzentration der Partie gegen den EV Landsberg am kommenden Freitag (18:30 Uhr – Scania Arena Duisburg). Roos: „Das wird ein richtungsweisendes Spiel, das sind Punkte, die man machen muss.“ Der Geschäftsführer ist aber guter Dinge, den Pflichtsieg einzufahren: „Die Jungs haben wieder gezeigt, welch großes Potential in ihnen steckt.“ In Hannover wären Bonus-Punkte möglich gewesen.

Tore: 1:0 (4:54) Staltmayr (Bagu, Chamberlain/5-4), 2:0 (12:36) J.Anderson (Chamberlain, Bagu/4-4), 3:0 (23:13) Rohatsch (Carciola, Breiter), 4:0 (34:14) Koziol (Schadewaldt, Fendt/5-4), 4:1 (40:28) Asselin (Liesegang, Maldonado), 5:1 (41:28) Staltmayr (Phillips, Doyle/5-4), 5:2 (43:49) McNevan (Maldonado, Hrstka/3-5). Strafen: Hannover 52, Herne 54. Zuschauer: 2458. (Foto: © Herner EV)

Zweite Kontingentstelle besetzt
Steven Ipri wechselt zum HC Landsberg

​Die HC Landsberg Riverkings besetzen ihre zweite Kontingentstelle mit dem US-Amerikaner Steven Ipri. Der 24-jährige Stürmer wechselt von den Wichita Thunder aus der...

Förderlizenzen werden noch vereinbart
Hannover Scorpions und Grizzlys Wolfsburg verlängern Kooperation

​Die Hannover Scorpions haben die Kooperation mit dem DEL-Team und Eishockeynachbarn Grizzlys Wolfsburg verlängert. In diesem Zuge werden einige Spieler mit einer Fö...

Sturmtalent für die Ice Dragons
Nicklas Müller wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV meldet einen weiteren Neuzugang für die kommende Oberliga-Saison....

Schon im Januar Interesse
Emil Lessard-Aydin kommt zum Herner EV

Der Herner EV und Emil Lessard-Aydin werden in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Der Stürmer sollte bereits im Januar nach Herne kommen, doch dies ließ sein Studi...

Schwede kommt aus der Alps Hockey League
Albin Lindgren verteidigt für die Lindau Islanders

​Mit Martin Mairitsch ist eine von drei Kontingentstellen seit einigen Wochen besetzt. Nun aber konnten die EV Lindau Islanders ihren zweiten von drei Kontingentspie...

Kanadier kehrt zurück
Killian Hutt wieder im Kader der Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV hat die dritte Kontingentstelle mit einem bekannten Gesicht besetzt. Killian Hutt trägt ab der kommenden Saison wieder das Trikot der Ice Dragons u...

Klemen Pretnar neu im Team
Slowenischer Nationalspieler kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem slowenischen Nationalspieler Klemen Pretnar verstärkt ein 35-jähriger Rechtsschütze die Verteidigung der Starbulls Rosenheim. Pretnar wechselt aus der franz...

Die Indians-Abwehr wächst
Schirrmacher und Menner bleiben beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen bastelt weiter am Oberliga-Kader für die kommende Saison. Verteidiger Sven Schirrmacher geht in sein elftes Jahr bei den Indians und verlängert s...

Oberliga Nord Hauptrunde

Oberliga Süd Hauptrunde