Keine Probleme zum Abschluss der Hauptrunde - 7:2 gegen Peiting

Zwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason DunhamZwei Siege am Wochenende - Entwarnung bei Jason Dunham
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Im weitgehend bedeutungslosen letzten Heimspiel der Hauptrunde fanden

sich

immerhin noch einmal 1.300 Zuschauer in der Knorr-Arena ein, die

zunächst

von einem in der Küche stationierten Feuermelder aufgeschreckt

wurden. Zwar

rückte die Feuerwehr an, doch schnell stellte es sich als

falscher Alarm

heraus, so dass die Partie mit ein wenig Verspätung beginnen

konnte.


Dass es um nicht mehr viel ging, war beiden Teams über weite

Strecken

anzumerken, die letzte Konsequenz fehlte in den Zweikämpfen und

im

Körperspiel, Schonung für die Playoffs war angesagt. Einen der

wenigen

Checks der Partie bekam ausgerechnet Linesman Rischer ab, der nach

vier

Minuten zwischen drei Kontrahenten geriet und einen doppelten

Rippenbruch

davontrug. Schiedsrichter Neubert und Linesman Kunz leiteten

daraufhin die

Partie alleine zu Ende. Zum Zeitpunkt der Verletzung stand es

bereits 1:0

für die Falken, die heute Calce und Blank schonten und dennoch

vier

komplette Blöcke stellen konnten. Caig bediente Caudron, der zur

frühen

Führung traf. Wenig später war Peitings Keeper Hechenrieder ein

zweites Mal

bezwungen, Mauer traf mit einem flachen Schuss zwischen die Beine

des

Goalies. Peitings Abwehrarbeit ließ zu wünschen übrig, Heilbronn nutzte

die

Räume und legte nach. Caig spielte einen Traumpass auf Caudron, der

nach

neun Minuten auf 3:0 erhöhte. Eine Unachtsamkeit der Falken nutzte Maier

zum

3:1, doch Martens stellte nach schöner Kombination wenig später den

alten

Abstand wieder her, mit dem es auch in die Kabinen ging.


Im zweiten

Drittel passierte zunächst nicht allzu viel. Die beste Chance für

die

Gastgeber ergab sich bei fast zwei Minuten fünf-gegen-drei, doch in

dieser

Phase agierte man nicht überzeugend und zielstrebig. Besser lief es

wenig

später bei ausgeglichener Mannschaftsstärke, Stanley legte quer auf

Petrozza,

der die Scheibe zum 5:1 über die Linie drückte. Eine Minute später

kam

Walther frei zum Schuss und legte den sechsten Treffer nach. Nach

einem

Stochertor von Morris zum 6:2 ging es in die Kabinen.


Das letzte

Drittel war dann weitgehend Schaulaufen, es war eine offene

Partie mit

Chancen auf beiden Seiten, doch der einzige Treffer, der noch

fallen sollte,

war T.J. Caig in der 50. Minute vorbehalten.


Fazit: Ein lockeres Spiel zur

Einstimmung auf die Playoffs, in dem die

Falken die deutlich bessere

Mannschaft waren und mit 7:2 standesgemäß den

Sieg verdient davontrugen.

(SB)


Die Statistik in Kurzform:

Heilbronner Falken - EC Peiting 7:2

(4:1, 2:1, 1:0)

Tore: '1:0 Caudron 3., 2:0 Mauer 5., 3:0 Caudron 10., 3:1

Maier 12., 4:1

Martens 13., 5:1 Petrozza 32., 6:1 Walther 33., 6:2 Morris

38., 7:2 Caig

50.


Strafminuten: Heilbronn 10, Peiting 12 + 10 (Lundmark);

Schiedsrichter:

Neubert; Zuschauer: 1.305


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Planung des Kernkaders vorerst abgeschlossen
Ryley Lindgren schließt sich dem Herforder EV an

Der Herforder Eishockey Verein hat mit dem Kanadier Ryley Lindgren einen weiteren Stürmer für die kommende Saison verpflichtet....

22-jähriger kommt von den Bayreuth Tigers
Marvin Drothen schließt sich den Bietigheim Steelers an

Die Bietigheim Steelers verstärken mit der Verpflichtung des jungen Stürmers ihre Kadertiefe....

21-Jähriger kommt vom Herforder EV
Nicklas Müller wechselt zum Herner EV

Der Oberligist verpflichtet mit dem Nachwuchstalent einen variabel einsetzbaren Akteur....

Weiteres Verteidigertalent für die Rebels
Stuttgart Rebels nehmen Maurice Müller unter Vertrag

Der 20-jährige geht bei den Stuttgart Rebels in seine erste komplette Oberliga-Saison und soll sich dort weiterentwickeln....

Sechs Nachwuchstalente erhalten ihre Chance
SC Riessersee vergibt weitere Nachwuchs-Förderverträge

Nach Louis Waaßmann (Torhüter) und Marion Brlic (Stürmer) erhalten nun sechs weitere Youngster aus dem eigenen Nachwuchs des SC Riessersee die Chance, sich bei der 1...

Nicolas Hinz kommt aus Bietigheim
Junges Stürmertalent wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der Oberligist Onesto Tigers Bayreuth hat den jungen Stürmer Nicolas Hinz unter Vertrag genommen. Er kommt vom Zweitliga-Absteiger Bietigheim Steelers....

Erste Saison im Profibereich
Marlon D ́Acunto wechselt zu den Passau Black Hawks

Die Passau Black Hawks haben mit dem 19-jährigen Verteidigertalent einen Spieler verpflichtet, der in Mannheim und Schwenningen ausgebildet wurde. ...

Zweimal polnischer Meister mit GKS Katowice
David Lebek wechselt zu den Füchsen Duisburg

Die Füchse Duisburg verstärken ihre Defensive mit dem 21-jährigen David Lebek aus der 1. polnischen Liga. ...