Kapitän Ales Dvorak bleibt an Bord

Ales Dvorak bleibt in Chemnitz. (Foto: Andreas Kretschel - www.stock4press.de)Ales Dvorak bleibt in Chemnitz. (Foto: Andreas Kretschel - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

In seinen bisher 69 Spielen für die Chemnitzer erzielte der Tscheche 23 Tore und steuerte 38 Vorlagen bei, eine Quote, die für einen Defensivspieler herausragend ist. Dass es dem einstigen Weltenbummler in Chemnitz zu gefallen scheint, belegen nachfolgende Fakten: Von 1998 bis 2009 war Ales Dvorak bei sage und schreibe 16 Vereinen aktiv und geht nun bei den Wild Boys schon in seine dritte Saison. Somit haben die Chemnitzer ihre erste Kontingentstelle besetzt und sind bemüht auch die zweite Ausländerposition mit einem bewährten Spieler zu besetzen.

Wie der Verein von Seiten der Ligaleitung erfuhr, ist für Juni eine Zusammenkunft der Oberliga Ost geplant. Hinsichtlich der Saisonplanung sind die Verantwortlichen schon fleißig bei der Arbeit, denn wie man inzwischen auch weiß, ist das erste Pflichtspiel für die Wild Boys schon für Mitte September anberaumt: nämlich die DEB-Pokalrunde, wofür man sich als Vizemeister der Oberliga Ost qualifiziert hat. Zur Diskussion stehen im Moment zwei Daten: Der 18. sowie der 23. September, was bedeuten würde, dass die Wild Boys nach jetzigem Stand kein Eis hätten, denn bekanntlich steht Eis erst am 26. September zur Verfügung. Die Verantwortlichen hoffen, dass ähnlich wie bei den Play-off -Spielen die Oberbürgermeisterin auch hier wieder engagiert zum Eishockeysport in Chemnitz stehen wird und gemeinsam mit den Verantwortlichen des Vereines eine Lösung finden wird. Die Chance bei der Pokalauslosung ist nicht gering, dass ein höherklassiger Verein den Weg nach Chemnitz findet.

Derweil steht für Coach Mannix Wolf und einigen seiner Schützlinge ein erster Termin in der Sommerpause an. Sie werden am kommenden Samstag, 14. Mai, beim traditionellen Oberlungwitzer Strumpflauf teilnehmen. Start ist um 10 Uhr an der Außenbühne auf dem Festplatz Oberlungwitz. Ob man sich für die lange (11,6 km), mittlere (7,7 km) oder kurze (3 km) Strecke entscheidet ist allerdings noch offen.

Der Strumpflauf findet im Rahmen des Oberlungwitzer Strumpf- und Vereinsfestes statt. Auch wenn der Name darauf schließen lässt, das die Teilnehmer in Strümpfen laufen, so stammt er doch vielmehr von der traditionsreichen Textil- und insbesondere Strumpfindustrie in der Region ab. Immerhin schaffte man es im Jahre 2000 mit dem „Größten Strumpf der Welt“ ins Guinnessbuch der Rekorde.

Zuletzt bei den Tölzer Löwen
Manuel Edfelder kehrt zu den Starbulls Rosenheim zurück

​Wie bereits vor den Play-offs in einer kurzen Nachricht vermeldet, trägt Manuel Edfelder nach vier Spielzeiten in der Fremde in der kommenden Saison 2021/2022 wiede...

Neuzugang aus der DEL
Nick Latta wechselt aus Straubing zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist eine bemerkenswerte Neuverpflichtung gelungen – und diese Verstärkung kommt aus der DEL: Nick Latta wechselt von den...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Oppenberger und Widén verlassen Lindau
Trotz höherklassiger Angebote verlängert Dominik Ochmann bei den Islanders

​Die Verteidigung der EV Lindau Islanders für die kommende Saison nimmt Konturen an. Mit der Vertragsverlängerung von Dominik Ochmann haben sich die Lindauer bereits...

Weitere Gespräche laufen
Herner EV bestätigt nach Saisonende neun Abgänge

​Knapp eine Woche nach dem Ende der eigenen Oberliga-Nord-Saison gibt der Herner EV neun Abgänge bekannt. „Wir bedanken uns bei allen Akteuren, dass sie unsere Farbe...

Stürmer bleiben an Bord
Starbulls Rosenheim verlängern mit Daxlberger und Heidenreich

​Zwei weitere Akteure gehen auch in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim aufs Eis: Die Angreifer Dominik Daxlberger und Simon Heidenreich haben ihre ausl...

Junger Stürmer kam aus Kaufbeuren
Louis Latta bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Der Kader der Blue Devils Weiden für die kommende Saison nimmt weiter Formen an. Mit Louis Latta hat ein weiterer Stürmer aus dem letztjährigen Kader seinen Vertrag...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs