Kampf gegen die Rote Laterne

Kampf gegen die Rote LaterneKampf gegen die Rote Laterne
Lesedauer: ca. 1 Minute

Diese benötigen aus den letzten drei Spielen nur noch einen Zähler, um sich den Titel zu sichern. In beeindruckender Weise konnten die Westfalen Elche trotz einiger Verletzungsprobleme ihre Konkurrenz auf Abstand halten und stehen nun vor ihrer ersten Belohnung. Auch wenn die Bilanz zwischen beiden Teams in dieser Saison klar für die Gastgeber spricht – vier Spiele, vier Siege – will es der NEV seinem Kontrahenten am Freitag ab 20 Uhr so schwer wie möglich machen, den benötigten Punktgewinn einzufahren. Interessant am Rande: Bereits 2005 wurde im Duell zwischen beiden Teams ein Meister ermittelt, damals war es der NEV, der im Eissportzentrum an der Strobelallee den Titelgewinn feierte.

Am Sonntag kommt es zum Showdown im Südpark (20 Uhr). Das Duell mit dem Königsborner JEC dürfte zum Endspiel im Kampf gegen die „Rote Laterne” werden, so dass mit einer packenden Auseinandersetzung zu rechnen ist. Vor dem freitäglichen Derby der Mannschaft aus Unna gegen den Lokalrivalen aus Hamm hatte diese noch einen Punkt Rückstand auf den NEV, so dass den Neussern ein Sieg reichen würde, um die Gäste auf Distanz zu halten. Für den Fall eines Unnaer Erfolgs im Derby wäre der NEV allerdings dringend auf die maximale Punkteausbeute angewiesen. Ganz gleich, wie die Ausgangssituation nach den Freitagsspielen auch ist, die Neusser wären angesichts des Restprogramms gut beraten, alles auf einen Sieg nach 60 Minuten zu setzen, um im Idealfall schon vor dem letzten Wochenende für Klarheit zu sorgen. Die Parallelen zwischen den beiden Kontrahenten sind in dieser Saison unverkennbar. Beide Vereine traten das „Abenteuer Oberliga” mit dem Ziel an, trotz ihrer Außenseiterrolle Anschluss an das Mittelfeld zu halten, ohne dabei unverantwortbare finanzielle Risiken einzugehen. Letztendlich musste hier wie dort jedoch festgestellt werden, dass man sich angesichts des wirtschaftlich bedingten Leistungsgefälles nur auf den Klassenerhalt konzentrieren kann.

Neuzugang von den Dresdner Eislöwen
Transfer-Coup: Rostock Piranhas holen Kevin Lavallée

​Mit der Verpflichtung von Kevin Lavallée ist den Rostock Piranhas ein Transfer-Coup gelungen. ...

Draxinger, Kolb und Biberger verlängern
Drei weitere Verteidiger bleiben bei den Starbulls Rosenheim

​Dreimal Defensive auf einen Streich: Die Verteidiger Tobias Draxinger, Dominik Kolb und Alexander Biberger haben ihre Verträge bei den Starbulls Rosenheim verlänger...

Neuzugang von den Hammer Eisbären
Tom Lorer wird ein Herforder Ice Dragon

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Tom Lorer den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Der 20-Jährige wechselt vom Westfalenkonkurrenten Hamme...

Sven Gerike wird Geschäftsführer
EXA Icefighters Leipzig starten als GmbH in eine neue Ära

​Am 5. Oktober 2020 wurde es bereits verkündet: Neue Gesellschafter und optimierte Strukturen sollen die EXA Icefighters Leipzig in die Zukunft führen. Aus der IceFi...

Jonas Schwarzfischer verlängert bei den Riverkings
Leon Lilik wechselt zum HC Landsberg

​Mit Leon Lilik kann der HC Landsberg den ersten Neuzugang für die kommende Saison präsentieren. Der 25-jährige Verteidiger wechselt von den EXA Icefighters Leipzig ...

36-Jähriger macht weiter
Martin Heinisch bleibt den Blue Devils Weiden treu

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die neue Saison geht mit großen Schritten voran. Martin Heinisch wird auch in der nächsten Saison für die Weidener auf T...

4:2 im fünften Finalspiel bei den Hannover Scorpions
Selber Wölfe sind Deutscher Oberligameister 2021

​Nach einem äußerst spannenden Spiel in einer ebenso spannenden Oberliga-Finalserie setzten sich die Selber Wölfe bei den Hannover Scorpions mit 4:2 (2:1, 1:0, 1:1) ...

Neuzugang aus Deggendorf
Passau Black Hawks nehmen Allrounder Sergej Janzen unter Vertrag

​Die Passau Black Hawks und Sergej Janzen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Oberliga-Saison 2021/22 geeinigt. Der 34-Jährige ging seit 2015 für den Nachbarn und...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs